Startseite
Frage Nummer 50150 Gast

von PKV in GKV wechseln

Hallo ich bin 65 Jahre alt männlich und bin Privat Krankenversichert, da ich nun aber in Rente gehe und mir die PKV nicht mehr leisten kann ist es vielleicht möglich in die GKV zu wechseln ??
Antworten (5)
JaqueLois
Männchen,
Am Anfang wir auf die Solidarität gespuckt und man möchte sich billige Vorteile gegenüber den Anderen verschaffen.
Später dann erkennt man die Vorteile der Solidarität und den Vorteil seine Heilkosten auf die Solitargemeinschaft GVK abzuwältzen, d.h die auf die man jahrelang gespuckt wurde sind jetzt Recht die Zeche zu zahlen. Das ist schmarotzen der übelsten Sorte!
2G3G
Genau Lois, solche Trittbrettfahrer möchte die GKV NICHT und kann's Sie sich auch nicht mehr leisten!
Hermelinchen
Hallo,

es dürfte sehr schwer werden aus der PKV wieder in die GKV zu wechseln. Das würde vermutlich nur dann funktionieren, wenn Du in den Leistungsbezug der ARGE (Harz-4) kommen würdest. Es gibt aber in der PKV die Möglichkeit den Tarif zu ändern. Am Besten einfach mal einen Termin dort machen und in einem persönlichen Gespräch in den geeigneten Tarif wechseln.

LG
mantrid
Die vorherigen Antworten sind zwar etwas unhöflich formuliert,aber treffen den Kern. Ein Wechsel von der PKV zur GKV ist nicht möglich, was bleibt, ist der Basistarif, den jede PKV anbieten muss.
miele
Versicherungen sind Wirtschaftsunternehmen. Sie kalkulieren auf Basis von Statistiken und Tabellen. Leider wird der Mensch mit zunehmendem Alter nicht unbedingt gesünder. Daher erhöhen sich bei PKVs die Beitragssätze mit zunehmendem Alter. Das war immer so, ist so, wird wohl auch so bleiben und war bei Abschluß der Versicherung bekannt.
Ich kanns langsam nicht mehr hören, während der Berufstätigkeit den GVK- Versicherten eine lange Nase machen und sich nacher beschweren.