Startseite
Frage Nummer 8864 a2d2

Warum spielt Kasachstan in der Quali zur UEFA Euro mit ?

Das ist doch kurz vor China. Wird demnächst dann China auch Mitglied der EU ???
Wieso die im Fussball zu Europa gehören sollen, ist mir schleierhaft...
Antworten (8)
StechusKaktus
Kasachstan ist sicher nicht der einzige Zweifelsfall: Warum spielen Israel und Ägypten nicht in den gleichen Wettbewerben? Warum Aschaffenburg in der Hessenliga? usw. Teilweise eben politisch motiviert, teilweise ist es eine pragmatische Regelung, um weite Reisen zu ersparen. Aber gerade, wenn es politisch wird, lohnt es sich meistens nicht, die genauen Gründe heraus zu finden.
Amos
Wenn ich mich recht entsinne, macht ja auch Israel beim Eurovision Song Contest mit. Eurovision halte ich für europäisch, Israel ist vorderer Orient bzw. Asien!
Mustermann2000
ganz einfach:

Weil Teile von Kasachstan in Europa liegen:

punkt.
a2d2
...naja, weite Teile liegen in Europa - 11% sind ja tatsächlich nicht sehr viel ?
Also doch eher politische Lösung...
isolde007
Hallo, geographisch liegt Kasachstan in Zentralasien. das Uralgebirge ist die optische teilung der 2 Kontinenten, also europa und asien. da ein drittel kasachstans in europa liegt, ist sie geographisch berechtigt, genauso wie Russland (deren grenzen bis nach japan erstrecken) zu europa dazuzugehören. und die menschen sind nicht nur asiaten, sondern euroasiaten. Kasachstan ist ein riesenland, ein blick auf die karte würde genügen um das zu verstehen, allerdings können chinesen nicht bei Uefa mitspielen, höchstens okkupieren sie Kasachstan wie Tibet, dann wären sie...in Europa!!! Kasachstan superreiches land mit allen möglichen ressoursen ist China hochverschuldet und China besitzt und reguliert 50 % des Ölvorkommens in Kasachstan.
Alex64
Vielleicht eher die EU ein Teil Chinas...

Warum sollte Kasachstan denn nicht mitspielen dürfen?
Immerhin sind 5,7% der Landesfläche geografisch Europa zuzurechnen.
Die Türkei wird ja auch nicht hinterfragt - und da sind nur 3% der Fläche Europa zuzurechnen....
hphersel
Schon der große Geograph K. Beikircher hat festgestellt, dass Sachs-en und Ka-sachs-tan dem Namen nach den gleichen Ursprung und den gleichen Volksstamm als Einwohner haben. Und da Sachsen in Deutschland liegt und da Deutschland ein zentraler Teil von Europa (nicht nur geografisch) ist, ist es nur naheliegend, die entfernten Verwandten nicht mehr in der Ferne zu lassen. Das können die Deutschen gut, sie haben schon mehrfach Verwandte in ihr Staatsgebiet geholt (Zb Österreich 1938, die DDR 1989). Die zitierte Quali dient nur der Vorbereitung dieses Coups...
lilly-helen
kasachstan ist mitglied in der uefa und spielt demzufolge auch die qualifikationsrunden für em- und wm-turniere in den europäischen qualifikationsgruppen. die geografische lage spielt dabei nur insoweit eine rolle, als das die reisewege nach kerneuropa für das kasachische team besser sind als die nach asien. würde china sich dem europäischen fussball-verband anschließen, dürfte das dortige team auch hier spielen. beispielsweise hat der australische fussball-verband seine mitgliedschaft nach asien verlagert und die australische nationalmannschaft spielt die wm-qualifikation in den asiengruppen. hierbei ist der grund allerdings die in asien größere fussballerische herausforderung.