HOME
Frage Nummer 45821 Amos

Warum tragen die Richter am BVG rote Roben? Und nicht schwarze? Welcher Tradition entspringt das?

Antworten (9)
Hgulf
Moin.

Wikipedia hilft:
"In der Öffentlichkeit sind die Richter nicht zuletzt durch die scharlachroten Roben mit weißem Jabot bekannt. Mit der Etablierung des Gerichts als eigenständigem Organ wollte man dies nach außen kundtun und die Richter erhielten eine an die traditionelle Richtertracht der Stadt Florenz aus dem 15. Jahrhundert angelehnte Amtstracht, welche von einem Münchner Kostümbildner entworfen worden war. Die detailgetreuen Roben machen noch heute beim Anlegen die Hilfe eines Justizbeamten erforderlich und werden bei den mündlichen Verhandlungen getragen. In der Mitte der 1990er Jahre wurde eine hinsichtlich Stoffqualität und Verarbeitung modernisierte Version in Auftrag gegeben. Deren Ausführung besorgte das in Karlsruhe ansässige Schneider- und Modeatelier Zangl."
NaCl
Amos, Du kennst doch Google und wikipedia, oder geht es nur darum viele fragen zu stellen? Wiki schreibt:
In der Öffentlichkeit sind die Richter nicht zuletzt durch die scharlachroten Roben mit weißem Jabot bekannt. Mit der Etablierung des Gerichts als eigenständigem Organ wollte man dies nach außen kundtun und die Richter erhielten eine an die traditionelle Richtertracht der Stadt Florenz aus dem 15. Jahrhundert angelehnte Amtstracht, welche von einem Münchner Kostümbildner entworfen worden war. Die detailgetreuen Roben machen noch heute beim Anlegen die Hilfe eines Justizbeamten erforderlich und werden bei den mündlichen Verhandlungen getragen. In der Mitte der 1990er Jahre wurde eine hinsichtlich Stoffqualität und Verarbeitung modernisierte Version in Auftrag gegeben. Deren Ausführung besorgte das in Karlsruhe ansässige Schneider- und Modeatelier Zangl
Amos
@NaCl: Ich habe mich in diesem Fall mal - vielleicht übereilt - auf die freundliche Unterstützung der User gestützt. Prinzipiell hätte ich das natürlich bei Wiki oder Google finden können. Trotzdem Dank für die Antworten.
(Mein Fragen- oder Antwortkonto muß ich übrigens nicht auffüllen. Soooo wichtig ist mir das dann doch nicht!)
NaCl
@Amos: aber so hab ich wenigstens auch was davon, auch mal wieder was gelernt! ;-)
wolfgangart
Es gibt keine Tradition,der grüne und blaue Stoff war während der Gründung des
Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe ausgegangen und gelbe Roben wollte
man nicht.
bh_blauh
Hat Freisler eingeführt.
NoriNoriNori
In diesem Zusammenhang erscheint es mir sehr wichtig, die Weitsicht und Klugheit des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. hervor zu heben.

Zitat aus https://de.wikipedia.org/wiki/Robe:
"In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

Analog zu dieser "Order" mag man nun darüber spekulieren, warum manche "advocati" auch noch farblich hervor gehoben werden müssen ...
bh_roth
Spielen wir heute wieder "Wer beantwortet die älteste Frage"?
Gast
ich hätte doch glatt auf sankt nikolaus getippt