Wilfried M...

Was ist eine Offshore Firmengründung und wann lohnt sie sich?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (7)
07.05.2010, 22:22 Uhr
 
Kalisay

Offshore Firmen bzw, Banken gründet man in der Regel aus Steuerlichen Gründen.

Beliebte Offshore Gebiete sind z.B. die Caymann Islands, Belize, Vigin Islands und andere... Lohnen tut sich das in der Regel erst wenn Du ein Vermögen von mehreren Millionen hast oder auch im größeren Stil mit Drogen oder Waffen handelst. Wenn Du bei google offshore oder auch steuervermeidung und ähnliche Begriffe eingibst erfährst Du mehr. Auf Nachfragen bei Deinem zuständigen Finanzamt solltest Du aber lieber verzichten. :-)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
 
08.05.2010, 14:43 Uhr
 
Elke Werner

Eine Offshore Firmengründung ist eine Firmengründung im Ausland. Sie dient in der Regel zum Minimieren der Steuerausgaben und wird in letzter Zeit immer beliebter. Inzwischen haben sich im Ausland sogar deutschsprachige Agenturen gegründet, die die Unternehmer bei der Firmengründung unterstützen - gegen entsprechende Bezahlung, versteht sich.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
09.05.2010, 23:50 Uhr
 
Morry_moor

Eine Offshore Firmengründung lohnt sich eigentlich, wenn überhaupt, erst bei größeren Unternehmen. In Deutschland wird man vor allem in der ersten und schwersten Phase nach der Existenzgründung unterstützt. Zum Beispiel über die Kleinunternehmerregelung.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.05.2010, 14:14 Uhr
 
OllieHH

Besonders attraktiv ist die Offshore Firmengründung allerdings nur für Unternehmen ohne festen Sitz, die international agieren. Zum Beispiel Firmen im Internet. So gut wie in Deutschland geht es den Unternehmen am Anfang eigentlich nirgendwo. Sie sind bis zu einem bestimmten Gewinn und Umsatz von allen Steuern befreit.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.01.2012, 16:34 Uhr
 
Behrjoe

Offshore-Firmen bohren regelmäßig im Meer nach Ölvorkommen! Meisnst Du sowas??? So eine Plattfprm ist aber ziemlich teuer!!!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
11.09.2013, 10:19 Uhr
 
Ann90

Offshore-Firmen gründet man in Ländern, die keine oder sehr niedrige Steuern verlangen. Meistens wollen die Gründer einfach Steuern sparen. Außerdem ist es in diesen Ländern leichter möglich, anonym zu bleiben. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Offshore-Gründung das Richtige für dich ist, solltest du dich beraten lassen. Einen seriösen Dienstleister für die Firmengründung in Offshore-Gebieten wie Singapur findest du hier.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.04.2014, 21:36 Uhr
 
Tasaco

Der Begriff "Offshore" ist zunächst nicht definiert. Meist spricht man von Offshore-Staaten, wenn diese keine Steuern auf Unternehmensgewinne erheben und auch keine Auskünfte über den Inhaber der Firma (und deren Bankkonto).

Die Gründung einer Firma in so einer Steueroase mag verlockend klingen, allerdings muß man sich gut absichern. Oft ist die Gründung einer Firma in einem Niedrigsteuerland innerhalb Europas einfacherer und sicherer.

Gründe für und gegen eine Offshore-Firmengründung findest Du auch hier.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick