Startseite
Frage Nummer 46475 Gast

Was kann man gegen feuerquallen Stiche machen? Meine Schwester (7) hat einen?

Antworten (5)
antwortomat
Einen? So'n Quatsch.
Wenn sie eine Feuerqualle berührt hat, dann hilft warmes Meerwasser mit Soda. Watte damit nass machen, auf die Verletzung und in der Sonne trocknen lassen. Das Salz zieht das Gift aus der Haut. Die Schmerzen/der Juckreiz verschwinden recht schnell. Die Verletzung an sich macht sich erst 1 - 2 Tage später bemerkbar und heilt nur recht langsam wieder ab. 4 -6 Wochen wird es dauern bis alles verheilt ist, noch Monate später sind Verfärbungen sichtbar.
wiki01
Es gibt keine Stiche von Feuerquallen, weil Feuerquallen nicht stechen. Es kommt bei Berührungen mit ihren Haaren zu allergischen Reaktionen, weil die auf der Haut haftenden Nesselkapseln zerplatzen. Und es handelt sich mit Sicherheit nicht um eine einzige Nesselkapsel, sondern um Hunderte.
antwortomat
@wiki01: Stiche sind es trotzdem!
wiki01
@antwortomat: das versteh ich nicht. Sagt man im Volksmund dazu Stich? Hab ich noch nicht gehört. Aber ich bin ja lernfähig. Tatsache ist, dass man die Häärchen der Qualle berührt, winzig kleine Nesselkapseln bleiben auf der Haut haften, die dann zerplatzen, und zu den bekannten "Verbrennungen / Verätzungen" führen.
Sockenpuppe
Die Nesselzelle ballert einen Nesselfaden ins Gewebe! Also ich würde das am ehesten als "Stich" bezeichnen!