Startseite
Frage Nummer 35116 NicolaPunnsini41

Was unterscheidet Hallenschuhe für Tennis von Tennisschuhen für den Sandplatz?

Antworten (9)
serefine
rote erde
bh_roth
Die Sohle ist eine völlig andere.
MaureenOHara
Hallenschuhe (auch die für Tennis) haben immer helle Sohlen, damit es keine dunklen Streifen auf dem Hallenbelag gibt.
mrkpax
Hallenschuhe haben eine weichere Sohle, um den empfindlichen Bodenbelag der Halle zu schonen. Da hier keine groben Schmutzpartikel eindringen können, haben sie auch ein feineres Profil auf der Sohle als Schuhe für den Außenbereich.
Tennisschuhe für den Sandplatz haben eine härtere und gegen Witterungseinflüsse und die Bodenbeschaffenheit im Außenbereich widerstandsfähige Sohle.
bh_roth
@MaureenOHara: Hallenschuhe haben nicht immer helle Sohlen, es gibt sie auch in "dunkel". Das einzig wichtige an Hallenschuhen, damit sie keine Streifen hinterlassen, ist das Qualitätsmerkmal "non marking" für die Sohle.
bh_roth
@mrkpax: Hallenschuhe haben keine weichere Sohle, um den empfindlichen Bodenbelag nicht zu schädigen, sondern um auf dem glatten Hallenboden mehr "Grip" zu haben.
BiHardy10
Hallenschuhe weisen längst nicht so viel Profil an der Sohle auf, wie Tennisschuhe, die für einen Sandplatz konzipiert sind. Ein Sportschuh für den Außenbereich ist ebenfalls in der Regel aus erheblich festerem Material. Vor allem die Sohlenbeschaffenheit macht hierbei den Unterschied.
MilaKrü
Der Unterschied bei Tennissportschuhen für innen und Tennissportschuhe für außen besteht in der Beschaffenheit der Laufsohle. Der Innenschuh hat ein glattes, farbloses Profil, da der sogenannte Grip in der Sporthalle gegeben ist und die Sohle ist farblos, damit sie auf dem Fußboden nicht abfärbt. Der Außenschuh hat ein geprägtes, meist schwarzes Profil, da der Boden hart und uneben sein kann und dadurch der richtige Grip gesichert ist.