Ger_hard2

Weiß jemand von euch zufällig, wie Twitter mit den Daten der User umgeht? Sind die da seriös?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (4)
11.09.2012, 08:53 Uhr
 
Schnuller65

Man sollte immer bedenken, dass alles, was auf Twitter veröffentlicht wird, von Menschen auf der ganzen Welt eingesehen werden kann. Man sollte deshalb grundsätzlich sehr genau abwägen, ob man sehr private Dinge auf solchen Plattformen veröffentlichen möchte. Unter www.twitter.com/privacy findet man sehr kompakt und übersichtlich die Datenschutzbestimmungen von Twitter. Diese sollten unbedingt genau gelesen werden, da es unter bestimmten Umständen durchaus zur Weitergabe persönlicher Daten an Dritte kommen kann.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
11.09.2012, 11:46 Uhr
 
jjschäffe2

Hallo!

Twitter ist ein sehr seriöser Internetdienst. Ich bin seit Jahren dort Mitglied und hatte noch nie Probleme dort. Twitter speichert natürlich die Daten, aber sie geben sie nicht weiter. Twitter kann man in etwa mit Facebook vergleichen. Nur das Twitter noch bessere Rezensionen hat, was den Datenschutz angeht. 

LG, Tina

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.09.2012, 12:05 Uhr
 
ing793

Twitter, Facebook und Datenschutz - die Kombination ist einfach abenteuerlich.

Ich will gar nicht ausschließen, dass die Daten nicht weitergegeben werden - aber intern werden sie gesammelt, gespeichert, vernetzt bis zum Geht-Nicht-Mehr.

Facebook weiß, wer wann was wo mit wem gemacht hat und verarbeitet das. Die Ergebnisse werden zu Werbezwecken genutzt.

Das ist insofern seriös, als man da gar keinen Hehl daraus macht und bereitet insofern keine Probleme, als man die Werbung teilweise gar nicht so wahrnimmt (ist ja keine Anzeige, sondern ein Hinweis von einem Freund).

Aber Du bist gläsern und wer das nicht mag, sollte sich da 'raushalten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
13.09.2012, 03:12 Uhr
 
Maxauer177

Ja, Twitter geht sehr sorgsam mit den Daten um. Dies liegt daran, dass Twitter im Moment noch keine Werbepartner für sein Projet hat und daher auch kein Interesse hat diese Daten zu verkaufen oder auszuwerten. Dies ann sich aber relativ schnell ändern, wenn ein Weg gefunden wird, mit Twitter Geld zu verdienen. Dennoch bleibt Ihnen dann wie im Fall Facebook, die Möglichkeit Ihre Privatsphäre anzupassen. Bis jetzt muss niemand bei Twitter reale Daten angeben, nur eine existierende Emailadresse. Daher können Sie im Moment noch sorglos mit Twitter umgehen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.