Startseite
Frage Nummer 12001 diddydee

Welche Elektroheizung heizt effektiv, ohne dass meine Stromrechnung dadurch in astronomische Höhen steigt?

Antworten (3)
Zeee
Keine. Denn der Wirkungsgrad von Elektroheizungen beträgt immer 99,9 bis 100%. Da Strom aber im Vergleich zu anderen Energieträgern sehr teuer ist (3 bis 4 fach so teuer wie z.B. Erdgas) ist elektrisch Heizen zu normalen Strompreisen (20 Ct./kWh) nun mal leider utopisch teuer.
Nachtspeicherheizungen nutzten, bei gleichem Wirkungsgrad (100%, mehr geht mathematisch nicht bei reinen Elektroheizern) früher den günstigen Nachtstrom (z.B. dann "nur" zu 11 Cent/kWh), aber diese Form der Heizung wird heutzutage nicht mehr verbaut (weil ebenfalls viel zu teuer, rund doppelt so teuer wie Erdgas z.B.).
Die klassische Ausnahme ist die Wärmepumpe, die elektrisch betrieben wird, denn sie vergrößert Temperaturdifferenzen. Eine gute Wärmepumpe (elektrisch) kommt dann wieder in akzeptable, wenn auch nicht gerade in günstige Regionen was die Kosten angeht.
Celinhann_20
Hallo, ich hab mit diesem Unternehmen hier http://www.weno-elektroheizungen.de/ sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Gute bei denen ist, dass die Heizung nicht nur günstig im Vebrauch , sondern auch schadstofffrei ist. Und der Einbau hat wunderbar geklappt.
Pascal Neumann
Pauschal gesagt: eine moderne. Elektronheizungen sind immer teuer, nie allzu billig, würde also immer von einer recht hohen Stromrechnung ausgehen. Mit einer, die aber neuester TEchnik entspringt, nachhaltiger arbeitet, als alte, wirst du einiges an Geld sparen können.