Startseite
Frage Nummer 51408 Amos

Welcher Unterschied besteht zwischen i. R. und a. D.?

Welcher Unterschied besteht zwischen im Ruhestand und außer Dienst?
Antworten (7)
serafine...
bei a.D. darf er noch mal wieder kommen.
Felix17
Doch. In den Ruhestand kann jeder gelangen, außer Dienst kommt man nur, wenn man vorher im Dienst, also Beamter war.
serafine...
Bundeskanzler a.D. war Beamter?
Felix17
Bundekanzler war Beamter

Aber ja.
(BB-Code funktioniert.)
bh_roth
i. R. kann jeder führen, der sich im Ruhestand befindet. Da gibt es keine gesetzliche Regelung.
a. D. ist ein Zusatz zu einer Amtsbezeichnung von Beamten, Richtern, Soldaten und anderen Personen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis standen.
Quelle
Skorti
Im Ruhestand ist der Hinweis auf endgültige Rente oder Pension.
Ausser Dienst heißt nur, dass dies Amt zu dem Zeitpunkt nicht ausgefüllt wird. Dabei kann durchaus eine andere Tätigkeit ausgeführt werden.
Leuthäusser-Schnarrenberger war zum Beispiel von 1996 - 2009 Bundesjustizminister a.D. In der Zeit war sie Bundestagsabgeordnete, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, stellvertretende Fraktionvorsitzende und Vorsitzende der FDP in Bayern. Also zusammen wohl eine volle Stelle.
Seit 2009 bis wahrscheinlich 2013 hat sie nun das a.D. wieder abgelegt.
Ignatius
Ein Beamter im Ruhestand (i. R.) hat sein Berufsleben beendet und bezieht in der Regel eine Pension.

Die Abkürzung "a. D." hinter einer Amtsbezeichnung bedeutet "außer Dienst". Das kann auch bedeuten, dass diese Person durchaus noch einem anderen Dienst nachgeht.
Beispiel: Norbert Röttgen, Bundesumweltminiter a. D. ist Jahrgang 1965 und damit für den Ruhestand noch etwas zu jung. Trotzdem agiert er nicht mehr als Bundesumweltminister.