Mi Brandt

Welches ist der beste Fussbodenbelag für die Küche, auch wenn man berücksichtigt, dass er einfach zu verlegen sein soll?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
17.02.2012, 17:03 Uhr
 
netter_fahrer

Selbstklebende PVC-Fliesen. Die haben wir vor einiger Zeit in einem viel genutzten Kellerraum verlegt, geht wunderbar einfach, ist pflegeleicht und preiswert.

Sie lassen sich auf einem grundierten und ebenen Estrich gut verlegen, auch andere feste Untergründe sind geeignet.

Noch ein Vorteil: Der Boden ist nach dem Verlegen sofort belastbar.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
17.02.2012, 19:20 Uhr
 
bh_roth

Der "beste" Fußboden liegt, wie so vieles, im Auge des Betrachters. Für mich ist der beste Fußbodenbelag für die Küche ein mit Granit gefliester Boden. Beste Wahl deshalb, weil einfach zu reinigen. Und einfach zu verlegen auch, glaubt man einem Fliesenleger.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.02.2012, 20:29 Uhr
 
iamliam

Fußbodenbelag für die Küche sollte pflegeleicht und rutschfest sein. Terrazzo ist daher eine sehr gute Wahl. Dieser Belag ist extrem robust, zudem steht er in einer breit gefächerten Farbwahl zu Verfügung. Aber auch das gute, alte Linoleum ist hervorragend als Belag geeignet. Es ist sehr pflegeleicht und gleichzeitig sehr widerstandsfähig. Das Verlegen geht einfach und ist selbst von einer Frau zu realisieren. Auch hier gibt es eine riesige Farbauswahl.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.02.2012, 20:42 Uhr
 
bifu70

Für mich gehört zum Kriterium "der beste" auch der Aspekt der Belastung von Umwelt und - mindestens genauso wichtig! - der Raumluft, etwa durch Ausdünstungen oder notwendigen Kleber. PVC kommt für mich daher nicht in Frage, Linoleum hingegen schon. Oder eben Fliesen in allen möglichen Varianten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.02.2012, 07:05 Uhr
 
Jupp Bauman

In der Küche eignen sich alle Arten von Bodenbelägen. Einzig der Teppich hat einige Nachteile. In der Küche gibt es ja immer mal wieder Fettspritzer oder andere gröbere Verschmutzungen. Die sind aus einem Teppich kaum mehr raus zu bringen. Deshalb sind Bodenbläge, die man nass oder zumindest feucht aufnehmen kann vorzuziehen. Laminat und PVC sind am einfachsten selber zu verlegen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.02.2012, 19:01 Uhr
 
Jeremie Be...

In einer Küche sollte der Fußbodenbelag immer pflegeleicht und leicht zu reinigen, das heißt, feucht aufzuwischen, sein. Unter Linoleum kann sich sehr leicht Staunässe ansammeln und die Schimmelbildung forcieren, daher ist davon eher abzuraten, obwohl dieser am einfachsten zu verlegen wäre. Die beste Alternative sind Keramik- oder Steingutfliesen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick