HOME
Frage Nummer 3000016889 StechusKaktus

Welches ist der wichtigste überregionale Politiker in der Schweiz? Und warum?

Bundeskanzler, Nationalratspräsident, Bundespräsident - wer macht was?

Wer kann mir das einfach erklären? Bitte keine Hinweise auf Wikipedia, da bin ich nicht schlau draus geworden.
Antworten (19)
Gast
Die Schweiz hat überhaupt keinen überregional wichtigen Politiker.
Gast
Ergänzung: Deutschland seit Helmut Schmidt aber auch nicht.
machine
My music. By the way.
Dorfdepp
Das ist schwierig zu beantworten, seit Sepp Blatter wech ist.
Gast
Und jetzt geht es sogar dem deutschen Kaiser an den Kragen...
StechusKaktus
Seltsam, oder? Die Schweiz ist das leistungsfähigste Land der Welt, aber niemand kennt einen wichtigen Politiker.
Zufall oder Zusammenhang?
Gast
Das leistungsfähigste Land? Worin? Käse und Schokolade? Das können andere aber auch.
StechusKaktus
http://www.nzz.ch/weltweit-beste-lebensqualitaet-in-norwegen-1.3794097

Ok...eins der leistungsfähigsten...
Dorfdepp
In der Schweiz gibt es die direkte Demokratie, da sind einzelne Politiker nicht so wichtig wie in Staaten mit repräsentativer Demokratie. Die Schweizer Politiker verstehen sich eher als Dienstleister denn als Obrigkeit. Auch haben sich dort die Parteien nicht "den Staat zur Beute gemacht", wie es Richard von Weizsäcker einmal ausdrückte.
Gast
An neunter Stelle bei den lebenswertesten Ländern ...
Nun, nehmen wir das mal so hin. Ich war mal für ein paar Tage in Bern, das war wirklich nicht schlecht. Genf hingegen habe ich jedesmal, wenn ich dort war, gehasst.
Aber: Im Sommer ist es angenehm, im Winter aber auch aufgrund der muffeligen Menschen unerträglich.
Ich frage mich, nach welchen Kriterien diese Rangfolge zustande gekommen ist.
machine
... hihihi ...
ing793
Haider?
Schweiz?
Ja, ja
Gast
@Ing
Jetzt habe ich doch tatsächlich Haider und Frey verwechselt... kann schon mal passieren, lebe dort ja nicht. Aber Österreich und die Schweiz tun sich da nicht viel.
autsch31
Erst mal zur Klärung: „Wichtige Politiker“ sind nicht gleichbeutend mit den politischen Ämtern in der CH.

Alle 4 Jahre werden von den Wahlberechtigten die Vertreter der Bundesversammlung gewählt. Das sind 200 im Nationalrat und 46 im Ständerat. Diese beiden gleichberechtigten Kammern wählen jährlich eine Präsidentin oder Präsidenten und üben die „Oberste Gewalt“ im Bund (der 26 Kantone) aus.

Die Bundesversammlung (die Legislative) wählt für 4 Jahre die Regierung mit den 7 Bundesräten (die Exekutive). Aus diesen 7 wird jährlich eine andere Person als Bundesratspräsident/in gewählt, der die Schweizer Regierung nach außen und innen vertritt. Das Amt des Bundeskanzlers „managt“ nur die Regierungsgeschäfte, hat aber kein Stimmrecht. (Ganz anders als D und A!)

Da alle Präsi-Sitze jährlich wechseln, es keine Wiederwahl gibt und Gesetzgebung, Verwaltung und Justiz streng getrennt sind, entstehen keine „mächtigen“ Politiker. Allerdings sind außerhalb der Schweiz durch den jährlichen Wechsel die Regierungsvertreter kaum bekannt. Mehr dazu findest du hier ...

parlament.ch/d/wissen/parlamentswissen/Seiten/parl.aspx

schönen Gruss mara
Dorftrottel
Ist das hier ein trauriger Haufen von hobbylosen Schwachköpfen mit Profilneurose. Selbstverständlich sind die Antwortenden gemeint.
Skorti
Was hat die Lebensqualität aus dem Ranking mit der Leistungsfähigkeit zu tun?

Die Fähigkeit zu welcher Leisttung ist eigentlich gemeint? Wirtschftliche? Weltweiter Politischer Einfluss? Militärische?

Hmmmm ... bei der Lebensqualität liegt Island ganz vorne ... das ist jetzt nicht gerade Deutschland, USA oder China.

Was wird denn zur Beurteilung der Lebensqualität herbei gezogen?
Lebenserwartung ... ja, okay
Pro-Kopf-Einkommen? Naja ... das ist bei einigen Naturvölkern sicher gleich 0, aber denen die Lebensqualitäts absprechen?
Bildung? Ich dachte immer, nicht Wissen macht glücklich ...