Startseite
Frage Nummer 9130 FridaB

Wer hat Erfahrungen mit einem Wander-Urlaub in Schweden?

Ich habe schon viele Wanderreisen gemacht, Schweden werde ich aber das erste Mal besuchen. Worauf muss ich da achten? Gibt es Besonderheiten? Stimmt es, dass Wildcampen erlaubt ist?
Antworten (6)
Musca
das waren schon wilde Szenen: einheimische, mit Hörnern auf Ihren Helmen, hüpften aus den Bäumen, während mein tapferer kleiner Terrier und ich verzweifelt versuchten , unsere Wochenration Grappa zu verteidigen. Was erwarten Sie von einem Volk, welches die meiste Zeit im Dunkeln lebt? Und nun im Ernst: ich denke Sie werden viel Freude haben
Highspeed
Ich war mal mit einem Wander-Urlaub Norwegen. Der hat sich fürchterlich gelangweilt. Immer nur Wald und Wasser. Wenns dunkel war wurd's kalt, im Hellen waren Mücken da. Mein Wander-Urlaub und ich haben uns dann einvernehmlich getrennt und gehen seit dem getrennte Wege.
Ina79
Wandern macht Spaß, setzt aber voraus, dass man gut plant. Ohne Wanderschuhe und Funktionskleidung würde ich erst gar nicht losgehen, weil ansonsten Schäden drohen; das sage ich, weil gerade die schwedische Landschaft hohe Ansprüche stellt. Ich würde von Region zu Region auf Vorschriften achten. Übernachte in regionalen Gasthäusern. Wildcampen darfst du, aber nicht überall.
TischLampe84
Hej, Schweden kann ich zum Wandern wirklich nur empfehlen und zwar nicht nur den südlichen Teil (Skane, Smaland etc.), sondern auch den hohen Norden, wo die Landschaft wirklich wilder wird :-) Auf jeden Fall solltest du darauf achten, dass es in Schweden nicht den Euro gibt, sondern, dass Du Geld umtauschen musst (Kronen).
VHoffe226V
In Schweden ist es erlaubt, eine Nacht wildzucampen. Allerdings muss man schon aufpassen, dass man nicht ausversehen auf einem Grundstück von jemandem landet. Aber in Schweden gibt es ja so viel unberührte Natur, dass man eigentlich immer ein schönes Plätzchen findet, an dem man niemanden stört.
Ambull
In Schweden gibt es das Allemansrätten, das erlaubt, eine Nacht wild überall zu campen. Auf Privatgrundstücken und in der Nähe von Gebäuden ist allerdings eine ausdrückliche Erlaubnis des Besitzers einzuholen (die nur in Ausnahmefällen verwehrt wird).
Zu beachten sind noch besondere Wildschutzzeiten und Zeiten, in denen das Feuermachen in der Natur untersagt ist.
In ganz Schweden gibt es jede Menge sog. Leden, das sind Wanderwege unterschiedlichster Längen und Schwierigkeitsgrade.
Viele bieten auch kleine Schutzhütten und befestigte Feuerstellen.
Im Prinzip kann man aber einfach drauf los wandern, ab Höhe Stockholm ist Schweden nahezu menschenleer und landschaftlich grandios!