Startseite
Frage Nummer 56804 Gast

wer kann uns tips geben?

ein taxiunternehmen befördert behinderte kinder. die dürfen mit dem handy des fahrers fotos und videos machen und er will sie ins internet stellen. die kinder dürfen aber nichts erzählen, daß ist ein geheimnis, (zitat des fahrers). die polizei sagte, wir sollten uns mit der schulleitung unterhalten und diese meinen wir sollten uns mit dem taxifahrer unterhalten. die kinder haben schon angst bei dem fahrer mit zu fahren.
Antworten (21)
starmax
Fotos von Personen, insbesondere Kindern. dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Betreffenden bzw. deren Erziehungsberechtigten veröffentlicht werden. Zuwiderhandeln ergibt einen Strftatbestand. Das auf einem Zettel würde ich dem Fahrer unter Zeugen überreichen, evtl. unterschreiben lassen.
bh_roth
Was ist der Fahrer denn für ein Perversling! Jetzt würde ich nicht mehr viel reden, sondern einen Anwalt aufsuchen. Normal ist das nicht. Ich verstehe aber auch Schulleitung und Polizei nicht, dass sie nicht zumindest mal den Fahrer "befragen".
Amos
Merkwürdige Geschichte: entweder stellt sie sich als völlig harmlos heraus (Polizei hat nicht eingegriffen!) oder es handelt sich tatsächlich um eine strafbare Handlung. Dann würde ich nicht dieses Forum als Ansprechpartner wählen. Finde ich sehr suspekt und wenig glaubwürdig.
Felixdg
Erkundigt euch nach dem Namen des Taxifahrers. Wendet euch dann an die Taxi-
Zentrale oder den Eigentümer des Taxiunternehmens, für das dieser Fahrer tätig ist.
Wendet euch an das Straßenverkehrsamt, Abt. Personenbeförderung mit Taxen. Meist werden die Aufträge zur Beförderung behinderter Kinder vom Landschaftsverband vergeben. Auch daran könnt ihr euch wenden. Irgendeine dieser Stellen sollte den Fahrer schon in seine Schranken verweisen.
Dara
Faketime. Die Geschichte ist doch nicht echt.
elfigy
Ich denke nicht, dass das nicht echt ist. Es liest sich mehr so wie wenn hier Eltern überreagieren, weil sie überall vor dem bösen Internet gewarnt werden und nicht unterscheiden können, was harmlos ist und was nicht. Wenn schon die Polizei und die Schulleitung abgewunken haben. Es steht auch in der Frage, das DIE KINDER die Fotos und Videos machen. Nicht daß sie selbst abgebildet sind. Dass die Kinder inzwischen Angst vor dem Fahrer haben, wundert mich nicht, nach dem Aufstand, den die Eltern da veranstaltet haben. Ich vermute, der Taxifahrer hatte nie die Absicht, etwas in net zu stellen, er hat wahrscheinlich nur den Aufnahmen der Kinder ein wenig Wichtigkeit zukommen lassen wollen.
Dara
@ elfigy
Wenn ein Gast (!) eine Frage in Kleinschreibung (!) stellt, werde ich automatisch misstrauisch. Wer eine ehrlich gemeinte Frage stellen will und seriöse Antworten erwartet, gibt sich zumindest die Mühe, sein Anliegen ordentlich zu formulieren. Das hier ist eine hingerotzte Fakefrage. Ich lasse mich nur ungern vorführen, aber dir ist es unbenommen, diesen Nonsense zu glauben.
eIfigy
Nicht, dass das am Ende nicht in die Nichtigkeit ohnemit abdriftet.
elfigy
@ Dara. konsequente Kleinschreibung hat sich in vielen Blogs , Chats und Foren eingebürgert. Es gibt sogar Foren, in denen sich die User darüber streiten, ob man im Internet die Groß- und Kleinschreibung nicht ganz abschaffen sollte. Wenn dann so ein Fragesteller das aus seinem Chat so gewohnt ist, wird er es hier auch tun. Und mal ehrlich : wirklich schlimm finde ich es nicht. Man kann es ja lesen und verstehen.
Dara
Ach elfigy,
auch leerzeichen und satzzeichen sind zeitverschwendung liesdirdiefragenocheinmalgenaudurchundfragedichnachdemsinn
elfigy
@ Dara. Jetzt biste aber ungerecht. Satzzeichen hat der Gast gemacht. Wir können auch nicht erwarten, dass alle Menschen die deutsche Sprache gut beherrschen, selbst dann nicht, wenn sie keinen Migrationshintergrund haben. Aber dennoch haben diese Menschen Sorgen und Ängste. Ich empfinde das arrogant, wenn wir uns mehr um die Form als um den Inhalt kümmern. Nach dem Motto, wenn du nicht richtig deutsch schreibst, darfst du hier nichts fragen. Was ich vom Inhalt halte, habe ich oben in meinem Beitrag geschrieben. Nach sorgfältigem, mehrmaligem lesen.
Zombijaeger
Jetzt seid doch mal ein bischen großzügig mit Leuten, die mit dem Smartphone unterwegs sind. Schon fummelig genug damit zu schreiben. Da lass ich die Großbuchstaben meist auch weg.
Dara
Was für schlimme Fotos sollen denn das sein, die während einer Busfahrt aufgenommen werden? Warum will die der Busfahrer ins Internet stellen, wen interessiert das? Warum soll das ein Geheimnis sein, es kommt im Zweifel doch heraus? Wenn das ein Straftatbestand ist, hat die Polizei dem nachzugehen und es der Staatsanwaltschaft zu melden, und es nicht an die Schulleitung abzuschieben. Und wenn die Schulleitung einen an den Taxifahrer verweist, stimmt die Geschichte von vorn bis hinten nicht. Man darf gutmütig sein, aber nicht naiv.
bh_roth
@efigy: Ich gebe Dara uneingeschränkt recht. Es mag mittlerweile Internetkultur sein, alles klein zu schreiben. Ich denke, dass die meisten, die dies machen, keine Ahnung haben, wann welches Wort klein oder groß geschrieben wird. Und der Rest ist einfach zu faul. Ich bin nicht dahintergekommen, bisher. Ist es eine neue Form von Coolness? Oder Faulheit? Oder Unkenntnis? Ich lass mir jedenfalls von keinem Penner, der alles klein schreibt, ein Verwechseln von f und v vorhalten. Und ich möchte bezweifeln, dass ein junger Mensch, der im Internet alles klein schreibt, eine Deutschnote hat, die besser ist als eine 4.
elfigy
Aber genau das beschrieb ich doch Dara und bh. Wahrscheinlich harmlos, verwackelte Bilder. Über die sich niemand aufregt, weder die Schulleitung, noch die Polizei. Und der Gast macht sich Sorgen darum, weil er es nicht einschätzen kann, wenn er nicht so fit ist. Und ja, seine Schulnote mag schlechter als eine 4 gewesen sein. Aber auch Sorgen, über die wir nur die Schultern zucken, sind für einfache Menschen trotzdem belastend. Ein Gefühl ist echt. Egal ob mit wichtigem Grund oder ohne. Wir sind nicht der Maßstab für die anderen Menschen.
bh_roth
@elfigy: Wir reden aneinander vorbei. Wie ich zu dem Thread stehe habe ich ganz oben - 2. Beitrag - geschrieben. Schon gelesen? Und da habe ich mich nicht ausgelassen über die Schreibweise, die ich ablehne, wie du nun weißt. Eigentlich ist zum Problem alles geschrieben. Hier unten geht es nur noch um Nebenkriegsschauplätze.
Dara
@ elfigy
Es gibt gewisse Muster für Fakefragen, die erkennt man. Kleinschreibung, absichtlich strotzende Rechtschreibfehler, unmögliche Stories. Ich bleibe bei meiner Meinung: Wer seriösen Rat sucht, fragt auch seriös. Das können auch Leute, die sprachlich nicht so geschickt sind, aber die versuchen, sich Mühe zu geben. Und nicht zuletzt: Wäre der Gast an einer wirklichen Antwort interessiert, hätte er sich anmelden können, das kostet ja nichts. Damit hätte er die Chance, Rückkopplung zu geben, so wie es die wirklichen Fragesteller tun. Das alles ist hier nicht der Fall.
Amos
Kurze Zusammenfassung: mein Posting an Nummer Drei. Stimmt's oder hab ich recht? Nachlesen.
Zombijaeger
@elfigy

Gäste können gar nicht anworten, d.h. auch kein späteres Statement abgeben.
Man kann als Gast nur Fragen stellen. Aber das Muster stimmt auf jeden Fall bei Fragen angemeldeter Nutzer.
elfigy
@ Zombiejäger, das da über dir war nicht ich, das war mein dämlicher Klon.
serafine
elfigy, sind türkisfarbene zopfgummis überhaupt noch angesagt? ich denke nein. oder habe ich einen trend verschlafen?