simbadische

Wer kotrolliert die Krankenkassen ?

Für die Banken gibt es eine "Bankenaufsicht" - für Otto Normalverbraucher ist das Finanzamt da - wer kontrolliert eigentlich die Krankenkassen ? Sollte das etwa das Gesundheitsministerium sein ?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (4)
05.02.2010, 17:05 Uhr
 
Logan5

Gesetztliche Kassen: Bundesversicherungsamt www.bva.de

Private Kassen: Bundesanstalt für die Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) www.bafin.de

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
08.02.2010, 01:09 Uhr
 
MGrotegut

Das ist eine gute Frage! Die lassen es teilweise zu, dass mit einer Versichertenkarte mehrere Personen behandelt werden. Das müssen WIR bezahlen!

Und wenn alle Kassen per Gesetz dieselben Leistungen haben und denselben Beitragssatz (via Fonds), dann brauchen wir auch nur noch eine Kasse!

Leider gibt es noch Hunderte, die jeweils einen Vorstandversitzenden haben, der bis zu 500.000 Euro pro Jahr verdient! Was für eine Geldverschwendung!

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
08.02.2010, 15:40 Uhr
 
SuGo

Hallo,

die Krankenkassen werden vom BVA - Bundesversicherungsamt - beaufsichtigt und kontrolliert.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
09.02.2010, 15:21 Uhr
 
HamburgerHerr

Wie so häufig liegt die Antwort in der Mitte. Die gesetzlichen Krankenkassen werden nur dann vom Bundesversicherungsamt (BVA) kontrolliert, wenn sie bundesweit tätig sind (Bsp. Barmer GEK, TK, DAK). Viele BKKen, IKKen und alle AOKen werden dagegen von den Aufsichtsbehörden der Länder kontrolliert, sprich: den Gesundheitsministerien der Bundesländer.

P.S. Die Vorstände der gesetzlichen Krankenkassen verdienen zwischen 120.000 Euro (BKKen, kleinere AOKen) und bis zu rund 250.000 Euro (TK) im Jahr.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick