Clemens1964

weshalb ist die englische nationalmanschaft so erfolglos?

in der britischen p. league wird sehr guter fußball gespielt, sicher nicht schlechter als in der Bundesliga - weshalb ist die brit. nationalmannschft aber derart wenig erfolgreich?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (10)
11.11.2010, 10:38 Uhr
 
Amos

weil sie nicht genügend Tore schießt

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
11.11.2010, 11:49 Uhr
 
Air_Jordan

naja, der liga-fußball hat ja oftmals nicht wirklich viel mit der nationalmannschaft zu tun. der grund, warum in der premier league guter fußball gespielt wird, ist größtenteils bei ausländischen profis zu finden. bestes beispiel ist da seit jahren der aktuelle tabellendritte arsenal london, wo eigentlich immer maximal 2 engländer in der aufstellung stehen. in spanien war es ja auch jahrelang nicht anders: top-klubs in der liga (barcelona, real madrid, damals valencia), aber die nationalmannschaft hat bis vor 2-3 jahren auch nichts auf die reihe bekommen.

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 13:44 Uhr
 
Logan5

Die englische Nationalmannschaft hat eine gute Quali gespielt, um dann bei der WM gnadenlos einzubrechen. Die Gründe dafür werden in der Überbelastung durch die englische Liga gesehen (zu grobes Spiel, Ballack fiel ja auch deswegen aus, zu viele Spiele und daher ausgelaugt bei der WM) und in der psychischen Belastung (zu viel Druck in der britischen Presse / Öffentlichkeit). Dazu kommen wackelige Torhüter und das ewige Problem, einen guten linken Flügelspieler zu finden.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 13:46 Uhr
 
Blaue_Fee

Gucke dir doch mal Statistiken an, wer in der Premier League die Tore schießt: Engländer oder eingekaufte Ausländer...

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 18:12 Uhr
 
Gerdd

Einige gute Antworten stehen hier ja schon. Auch in der Bundesliga waren vor einigen Jahren alle guten Stürmer Ausländer, so etwas rächt sich dann in der Nationalmannschaft.

Aber bei den Engländern kommt ja immer noch der "Fluch von Wembley" dazu. Der könnte allerdings jetzt in Bloemfontein abgelöst worden sein.

Auch Maradonna wurde ja für den Frevel mit der "Hand Gottes" in Südafrika bitter aber verdient bestraft.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 19:34 Uhr
 
Pluzifer17

Die Kombination aus "zuviele Ausländer in Schlüsselpositionen" und "sehr große Selbstüberschätzung" verbunden mit der Tatsache, dass der Engländer zwar meint, den Fußball erfunden zu haben, tatsächlich aber mit seinem Kick-and-Rush meilenweit weg ist von modernen Fußballsystemen trifft den Nagel auf den Kopf.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 20:28 Uhr
 
Clemens1964

alles klar, das argument mit den söldnern ist einleuchtend. vielen dank.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2010, 21:44 Uhr
 
tobix

Nebenbei: es gibt keine "britische" Nationalmannschaft. Engländer, Schotten, Walisen und Nordiren haben ihre eigene Nationalmannschaft

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
12.11.2010, 16:42 Uhr
 
Smithwicks

leider wird die Antwort auf 1000 Zeichen begrenzt... Soviel zum Thema: „Auslaender machen das Englische Spiel“: nun ja, sicher spielen viele Auslaender in England, genauso wie in Deutschland und Spanien. Ist es tatsaechlich so, dass die Auslaender das Spiel bestimmen und machen? Ja, aber auch nicht nur in England! Die 10 letzten Torschuetzenkoenige der Bundesliega waren zu 80% auch keine deutschen Staatsangehoerige!

BTW: in der Saison 2008/09 waren 40% der Spieler in der PL Englaender (die Restbriten habe ich als „Auslaender“ gezaehlt), in der gleichen Saison waren 50% Deutsche in der Bundesliga angestellt.

Und wenn es dafuer schlechte Noten gibt: Football’s coming home soon!

Antwort bewerten » rating (9 Bewertungen) Beitrag melden
14.11.2010, 14:21 Uhr
 
Bibermann

ganz einfach, weil es keine Britische Nationalmannschaft gibt

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.