Klaus Jäger

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Time shift beim Fernsehen? Gibt es schon Geräte die das können?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (7)
19.06.2012, 14:59 Uhr
 
Alex64

Lieber Zombie, das können prinzipiell alle (Fernseh)Geräte - solange du einen Festplatten-Videorekorder, einen DVD-Videorekorder (der DVD-RAM unterstützt), einen digitalen Receiver mit Festplatte oder einen digitalen Receiver mit USB-Speicher (Stick bzw. Festplatte) daran verwendest ....

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
19.06.2012, 16:13 Uhr
 
miele

Das TV-Signal wird parallel zur Ausgabe auf dem Bildschirm im Hintergrund mit einem Zeitpuffer aufgezeichnet. Das ist insbesondere bei den digitalen Kabel- und Satelitensignalen heute gar kein Problem. Diese Aufzeichnung lässt sich stoppen, dann bleibt das Bild auf dem Fernseher stehen, bis man vom Kühlschrank oder vom Telefon wieder zurück kommt. Anschliessend startet man die Wiedergabe und schaut sich zeitversetzt das aufgezeichnete Signal an. Voraussetzung ist eine eingebaute Festpaltte oder ein Anschluß für einen Datenträger zur Speicherung der Aufnahme.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.06.2012, 19:18 Uhr
 
ing793

Kopf -------> Tisch

man kann sogar mitten in einer Sendung die Aufnahme starten und ein mittelmäßiger Festplattenrecorder nimmt rückwirkend von Sendungsbeginn auf (zumindest, wenn der Receiver mit Recorder schon an war, als die Sendung begann)

Das ist interessant, wenn man nicht nur kurz aufs Klo muss, sondern erst am nächsten Tag (oder wann auch immer genau) gucken kann.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.06.2012, 23:39 Uhr
 
BigArnie

Hallo, bei deiner Frage kann ich dir vielleicht oder auch eventuell ein bisschen weiterhelfen. Ob es Geräte für die Timeshift gibt, weiss ich jetzt nicht. Aber wenn du im Internet in Google suchst, dann findest du bestimmt eine Antwort zu deiner Frage. ANsonsten könntest du eine Antwort im Fachgeschäft für Fernseher bekommen. Ichhoffe ich konnte dir bei deiner Frage weiterhelfen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.06.2012, 23:43 Uhr
 
ing793

Nein - konntest Du nicht!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.06.2012, 20:24 Uhr
 
Hansmar_tini2

Bei Time Shift wird das Fernsehprogramm aufgezeichnet und gleichzeitig abgespielt. Wenn man nun die Wiedergabe pausiert, kann man sie später wieder an derselben Stelle fortsetzen. Dadurch ist es auch möglich Werbeblöcke zu überspringen, was jedoch, zum Beispiel bei HD+, technisch verhindert wird.

Time Shift, also zeitversetztes Fernsehen, ist zur Zeit mit Festplattenrekordern und DVD-Rekordern, die DVD-RAM unterstützen, möglich.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.06.2012, 21:24 Uhr
 
Juschusta57

TimeShift bedeutet nichts anderes als Zeit versetztes Fernsehen. Man drückt wie beim Videofilm die Pausetaste auf der Fernbedienung und die laufende Sendung wird angehalten. Zu einem späteren Zeitpunkt kann dann auf Knopfdruck die Sendung fortgesetzt werden. Und zwar genau an der Stelle, wo die Sendung angehalten worden ist. Diese Funktion wird mit den Entertain Paketen von T-Online angeboten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick