Meikel38

Wie gefährlich sind Zecken bei Katzen? Ziehen die sich die selber wieder raus?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (8)
19.07.2011, 11:21 Uhr
 
shred

Katzen kratzen sich die Zecken heraus, wobei meist der Kopf der Zecke zurückbleibt und sich die Stelle dann entzündet. Am besten holst du dir eine Zeckenzange (z. B. in der Apotheke). Mit ein wenig Übung kannst du die Zecken damit schnell und rückstandlos entfernen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
19.07.2011, 12:39 Uhr
 
Schlawiner...

Die fallen ab wenn sie voll sind. Ist aber eklig wenn man auf sowas dann drauf tritt. Besser Zeckenhaken hehmen, gibts in jeder Tierhandlung.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
19.07.2011, 16:10 Uhr
 
Maegwyn

nach dem Entfernen mit Zeckenzange auch Zeckenprävention durchführen. Ein entsprechendes Mittel (meist Kombi mit Flohschutz) für den Nacken gibt's in der Apotheke (z. B. Frontline) oder beim Tierarzt (alternativ gibt's glaube ich auch noch Spritzen direkt beim TA).

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
19.07.2011, 17:02 Uhr
 
bifu70

Zecken können auch bei Katzen zwei ernstzunehmende Krankheiten verbreiten: FSME (Hirnhautentzündung) und Borreliose. Der eine Erreger wird sofort übertragen, der andere erst, nachdem das Tier eine Weile an der Katze festgesaugt war. (Das hat mit dem unterschiedlichen Lebensort der Erreger in der Zecke zu tun.) Ziel ist also, möglichst zu verhindern, dass die Zecken andocken, etwa durch vorbeugende Präparate oder regelmäßiges gründliches Absuchen. Hat eine "angebissen", ist sie sofort zu entfernen, möglichst inkl. der Mundwerkzeuge (das sind die in die Haut eingeführten Teile der Zecke - oft fälschlich für den Kopf gehalten). Zu warten, bis die vollgesogene Zecke von selber abfällt, ist eher ne blöde Idee, weil sich damit nicht nur das Risiko der Übertragung erhöht, sondern auch ein weiterer Schritt im Entwicklungszyklus der Zeckenfamilie vollzogen ist.

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
19.07.2011, 17:05 Uhr
 
bifu70

Weil's so oft falsch gemacht wird, hier noch ein wichtiger Hinweis nachgereicht: Teebaumöl ist sicher für viele Zwecke geeignet, an der Katze hat es jedoch nichts zu suchen, sondern zählt zu den Giftstoffen. Also Finger weg! Und mein Zeckenentferner der Wahl ist übrigens dieser hier.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.07.2011, 18:46 Uhr
 
sahneschnitte

Ich glaube, Zecken an Katzen sind nicht gefährlich, sondern eher störend und lästig für das Tier. Der Katze juckt es dort und durch den ständigen Versuch sich zu kratzen kann sie an der Stelle Haare verlieren und wund werden. Zecken fallen ab, wenn sie voll sind. Aber so lange würde ich nicht warten. Beobachte deine Katze etwas, wenn nichts weiter passiert, ist alles gut.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
23.07.2011, 14:12 Uhr
 
Anna-Lena_DE

Die Zecken solltest Du in jedem Fall entfernen. Sie können für die Katzen genauso gefährlich sein wie für den Menschen. Sammle die auf jeden Fall selber ab, denn wenn die Katze sie "entfernt", kann es sein, dass der Kopf drin bleibt und es zu Entzündungen kommt. Kauf Deiner Katze ein Flohhalsband. Das hilft auch gegen die anderen Plagegeister.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.07.2011, 19:52 Uhr
 
IngeStar

Unser Kater hatte schon sehr viele Zecken, aber er hat noch nie einen größeren Schaden davongetragen. Borreliose und Co. werden wohl nicht auf Katzen übertragen. Die Zecken fallen übrigens von selbst raus, wenn sie sich vollgesogen haben, man kann sie aber auch vorsichtig mit einer Pinzette oder Zeckenzange rausdrehen. Aufpassen, dass der Kopf nicht in der Haut stecken bleibt!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick