Startseite
Frage Nummer 37950 Sabeters

Wie gut sind die Texte und Infos in den "Informationen zur politischen Bildung"? Bekomme ich da objektive Infos oder doch eher nicht?

Antworten (8)
hphersel
Informationen sind NIEMALS 100%ig objektiv. Du bekommst allerdings von der Bundeszentrale für politische Bildung halbwegs neutrale Infos bzw solche, die unser hiesiges Wertesystem unterstützen.
starmax
Eher letzteres, hpersel.
Unser schönes Grundgestz und die Gewaltenteilung werden zum Beispiel geschönt beschrieben, dass aber Staatsanwaltschaften weisungsgebunden arbeiten, oder Abgeordnete dem Fraktionszwang unterliegen statt dem Gewissen, dass knallharter Lobbyismus stattfindet, etc. - das alles wird man eher bei den unabhängigen Sachverständigen und bei Verswchwörungstheoretikern finden.
WolfGANG80
Die Texte sind auf jeden FAll empfehlenswert. Natürlich ist eine leichte Tendenz zu erkennen, die Regierung positiv darzustellen, doch die Texte sind objektiv genug geschrieben, um sich ein gutes Bild zu machen. Eine andere Meinung kann man mit diesen Informationen auch entwickeln.
Christi_fn
Die Texte darin sind sehr objektiv, weil darin eben keine Parteienpoltik vertreten wird. Der Informationswert ist daher sehr hoch. Vor allem auf schulischem Bildungsniveau empfiehlt sich eine solche Lektüre; dabei kann man sehr viel über das System lernen.
hphersel
"keine Parteipolitik" heisst aber nicht automatisch "objektiv"! Die Gleichen Ereignisse (beispielsweise der Mauerbau) wurden in den staatlichen Medien in der BRD und der DDR sicherlich unterschiedlich dargestellt, der Burenkrieg wird hier anders behandelt an bei den Briten, und die Südstaatler heben sicherlich eine andere Meinung zum amerikanischen Bürgerkrieg als die Nordstaatler. Es reicht doch schon, sich mal anzusehen, wie die Nachrichten in den Nachrichtensendungen von ARD, ZDF oder n-v den gleichen Sachverhalt oft deutlich unterschiedlich darstellen. Und keiner dieser Sender wird von sich behaupten, er treibe Parteipolitik!
Kay King Thomas
Was sind objektive Informationen? Gerade der Bildungsbereich wird mitgeprägt vom jeweiligen Staat. Und das Institut, das diese Publikationsreihe herausgibt, wird vom Staat finanziert. Aus meiner Sicht gibt es keine objektiven Informationen. Bildung ändert sich auch ständig, je nach den gewonnenen Erkenntnissen.
starmax
Bildungsinhalte ändern sich ständig, aber Bildungsnormen sollten beständig sein.
Natürlich ist es schön zu wissen, nach welchen Normen eine Gesellschafft geplant wurde und verwaltet wird (Theorie) , aber die praktischen Umsetzungen und Auswirkungen sollten stets beobachtet, damit abgeglichen und ggflls. kritisch begleitet werden. Deshalb ja die 4. Macht im Staat, die Presse; die aber leider zusehends durch Lobbyismus und Gleichschaltung versagt! Siehe aktuell G. Grass.
StarHardy1253
Naja objektiv ist subjektiv ;-) Du bekommst Texte die sehr objektiv sind, allerdings halt subjektiv von der Regierung eingefärbt - was die "gut" findet, also was deren Programm ist, wird natürlich nicht hausgemacht schlechtgemacht :-)