Martfuhn

Wie ist das mit der Bezahlung für soziale Berufe? Meist ist der Stress ja hoch und das Gehalt gering!


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (8)
10.11.2011, 21:50 Uhr
 
antwortomat

Monatlich halt, wie in fast allen anderen Berufen auch. Oder meinst Du die Höhe? Die hängt von Deiner Ausbildung und Deinen Fähigkeiten ab.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
11.11.2011, 00:26 Uhr
 
ing793

In Wirklichkeit ist der Stress hoch und das Gehalt ist gering

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2011, 00:53 Uhr
 
TKKG

Überall sonst hängt das Gehalt vom Know How ab!

In sozialen Berufen braucht man ja per Definition kein Geld! -Man ist ja sozial! qed

Manchmal zahlen einem die Chefs eine Aufwandsentschädigung (weil sie ja auch ein bischen sozial sind -allerdings nicht so, dass sie selber arbeiten würden)!


Wenn man (z.B.) einem Koch weniger bezahlt, sinkt dessen Arbeitspensum! -Das ist ganz normal!

Bei (z.B.) einem Krankenpfleger hieße das, dass er Oma mal ein paar Stunden auf dem Töpfchen sitzen lässt!

Denk mal drüber nach!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2011, 07:57 Uhr
 
DasHoernchen

Ich finde auch, ich müsste Geld für Nichtstun bekommen. Gibst Du mir was, Martfuhn?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2011, 10:36 Uhr
 
Pawo1980

Ja, so ist es leider tatsächlich in fast allen sozialen Berufen. Ich kann das nicht verstehen und es macht mich immer wieder wütend, wenn ich darüber nachdenke. Menschen in diesen Jobs tragen viel Verantwortung und haben oftmals schwierige Schichtdienste, es ist einfach unglaublich unfair!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2011, 10:55 Uhr
 
hphersel

So eine sehr änliche Frage hatten wir doch vor einigen Monaten schon mal?!?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.11.2011, 20:56 Uhr
 
Ingosen33

Da hast Du wohl recht. Ich finde auch, dass die Menschen, die in sozialen Berufen tätig sind, schlichtweg unterbezahlt sind. Wenn ich mir überlege, was die leisten müssen... Dabei ist es völlig egal, ob es sich um Pflegeberufe oder um den Bereich Erziehung handelt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.11.2011, 11:40 Uhr
 
xabbiUalu

Das stimmt überwiegend schon, dass die Bezahlung in solchen Berufen im Vergleich zu anderen Tätigkeiten geringer ausfällt. Selbst studierte Kräfte bekommen nicht das Geld, was sie woanders verdienen könnten. Daher ist für eine soziale Tätigkeit auch schon etwas Überzeugung gefragt d. h. es sollte eher eine Berufung sein.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick
NEUE FRAGEN