Ingenius

Wie kann eine Hummel fliegen?

Ihr Gewicht ist zu groß, ihre Flügelfläche zu klein und die Zahl ihrer Flügelschläge zu gering. Aber die Hummel weiß das nicht und fliegt trotzdem (Quelle: NASA).


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (12)
12.08.2011, 16:30 Uhr
 
TKKG

Haste schon mal Reynolds Zahl gegoogelt?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
 
12.08.2011, 16:31 Uhr
 
Ingenius

Die Reynolds-Zahl hat damit nichts zu tun. Die gilt für die Modell-Gesetze.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 16:37 Uhr
 
rrankewicz

Ich habe verschiedentlich hehört und gelesen, dass diese Hummelgeschichte überholt sei, habe im Kopf aber keine Belege. Ich würde mal googeln, dann findest du bestimmt etwas darüber.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 16:38 Uhr
 
TKKG

Oh doch! Hat sie!

Ich zitiere mal von hier:

"In Ihrem Grössenbereich ist das Fliegen etwas einfacher, da Ihre Reynoldszahl bedingt durch die geringe umströmte Länge (=Flächentiefe) und die Geringere Fluggeschwindigkeit wesentlich geringer ist und so die Luft (das 'Fluid') wesentlich 'zäher' und tragfähiger ist als für unsere Flugzeuge."


Die Hummel fliegt also eigentlich gar nicht, sondern rudert eher! In ihrem Reynolds-Bereich ist Luft viel Viskoser! (Etwa so wie für uns Wasser!)

Vergleiche auch hier!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 16:39 Uhr
 
rrankewicz

z.B. hier

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 17:14 Uhr
 
Ingenius

Nur weil das mit der Reynolds-Zahl irgendwo steht, muss es nicht richtig sein. Die Reynoldzahl gibt an, wann laminare in turbulente Strömung übergeht. Darauf begründen sich die Modellgesetze, deswegen sehen Modellflugzeuge auch anders aus als ihre Originale, weil sie sonst nicht fliegen würden. Bei der Hummel (und anderen Insekten) hat man in den letzten Jahren entdeckt, dass sie mit ihrem Flügelschlag Unterdruck und Wirbel erzeugen, der sie in der Luft hält. Mit klassischer Aerodynamik hat das nichts zu tun. Deswegen gibt es eigentlich keinen Widerspruch zu der Aussage. Nach klassischen Erkenntnissen kann die Hummel nicht fliegen, nach neueren schon.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 17:23 Uhr
 
rrankewicz

Von "klassisch" und "neuer" habe ich in deiner Frage nichts gelesen, die scheinbar nur den Zweck hatte, mit profunden Physikkenntnissen zu protzen...

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 18:11 Uhr
 
TKKG

@Ingenius: Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sehr wohl mit der Reynolds-Zahl zu tun hat!

Ich hatte das mal in einer Zoologie Vorlesung! Ich schaue gleich mal, ob ich die Unterlagen noch finde!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 18:55 Uhr
 
Alex64

Tolle Erklärungen hier ...

Aber wisst ihr was? Ihr könnt euch noch so "verkopfen" - Fakt ist einfach, die Hummel fliegt. Und wenn ihr Physikheinis das nicht erklärt bekommt, ist das weder das Problem der Hummel noch meines.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 20:05 Uhr
 
TKKG

@Ingenius: Okay. Ich habe in meinem Hefter nichts gefunden. (Ist aber auch kein Wunder da ist alles Kraut und Rüben.)

Aber wenn man in der Allwissenden Müllhalde unter "Insektenflug" nachschaut, wird man auf dieses PDF verwiesen. Und da gibt es dann z.B. Abb. 5

So eine ähnliche hatte damals der Prof. ausgeteilt.

Die Reynoldszahl ist definitiv nicht unerheblich!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 20:32 Uhr
 
Ingenius

@ rrankewicz

Ich muss nicht protzen, aber ich provoziere gern. Hummeln gegen Kröten. Die Hummeln haben gewonnen.

@Alex64: Tolle Erkenntnis, Respekt.

@ TKKG

Das mag ja alles richtig sein, bezieht sich aber auf die klassische Strömungslehre. Die letzten Erkenntnisse über das Flugverhalten der Insekten sind aber ziemlich neu. Da das hier ein Expertenforum sein will, und ich auf diesem Gebiet keiner bin, findet sich vielleicht jemand der oder die das besser weiß.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.08.2011, 20:40 Uhr
 
UlliVonPulli

Was mich mal interessieren würde: Ob eine Hummel auch den Haselnussbaum anfliegt. Ach nein, den gibt's ja gar nicht. :)

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick
NEUE FRAGEN