Sophia Arnold

Wie kann man die Gefahren minimieren, wenn man eine Versteigerung online macht?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (5)
11.02.2010, 19:10 Uhr
 
spamonmass

Je nachdem, was du als Gefahr siehst. Als erstes musst du dir über die Gebühren im Klaren sein, jede Versteigerung kostet Geld. Sowohl das Anbieten, als auch eine prozentuale Beteiligung am Gewinn.

Des weiteren würde ich Artikel immer vollständig beschreiben, Fehler erwähnen, damit es später zu keinen Reklamationen kommt.

Als letztes würde ich nur auf Vorkasse eingehen. Damit ist man immer auf der sicheren Seite. Erst das Geld, dann die Ware.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
12.02.2010, 09:40 Uhr
 
Felix Berger

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Erstens sollte man eine vertrauenswürdige und große Plattform benutzen. Bei eBay ist es wesentlich unwahrscheinlicher, dass eine Auktion übersehen wird und Häuser für wenige Euro unter den Hammer kommen. Die Versteigerung online zu machen ist in diesem Fall ohnehin riskant.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
13.02.2010, 09:54 Uhr
 
Jona König

Das Wichtigste, was Sie bei der Kaufabwicklung beachten müssen, ist eine sichere Zahlungsmethode. Lassen sie sich nie auf Zahlungswege ein, die man schwer zurückverfolgen kann. Das ist die Bargeld-Übergabe und vor allem die Bezahlung per Western-Union. Dieser Service wird von Betrügern besonders gerne benutzt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.02.2010, 08:52 Uhr
 
Mirco Brandt

Legt man bei der Versteigerung online Wert auf Sicherheit, sollte man immer eine Versicherung wählen. Der Kauf ist zum Beispiel versichert, wenn man bei eBay mit Paypal bezahlt. Dieser Bezahlservice gibt bis zu einer festgelegten Maximalsumme, die aber jenseits der 1000-Euro-Grenze liegt, sofort das Geld zurück, wenn man die Lastschrift zurückzieht, oder einen Betrugsfall meldet.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
23.03.2011, 09:29 Uhr
 
Uroma666

Die grösste Gefahr bei ebay ist, dass man an komplette Daten herankommt- Sei es Bankkonto, Name, Adresse, die man mit Google Earth weiter ausspionieren kann. Um sie für weitere Betrügereien nutzen zu können. Auch später noch. Und der jenige nicht weiß woher das kommt. Teilweise werden Prepaidkarten nur über das Internet registriert, natürlich mit den ergaunerten Daten, um dann damit Missbrauch zu treiben. Anmeldung bei Onlinediensten, usw. Geburtstag, kein Problem. Und das Geld verschwindet vom Konto auf nimmer wiedersehen! Und das manchmal nur für zehn Euro...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.