Startseite
Frage Nummer 10830 boDietrichdo1

Wie kann man einen Internetzugang sperren? Will den Zugang eines unserer PCs temporär unterbinden. Was muss ich da machen?

Antworten (7)
starmax
Wenn das ein Heimnetzwerk ist - innerhalb der Familie -und der Zugang über einen einzigen PC erfolgt, ist es am einfachsten, das Internet Kennwort im Routerzum Provider zu ändern (und nicht zu speichern). Dann kommt von allen PC´s nur der über den Router ins Internet, der dieses Paßwort kennt und jedesmal eingibt. Das geht unter Windows auch im kennwortgesicherten Heimnetzwerk , kann man aber austricksen, habe ich gehört..
Gendut
Wer im Besitz einer FritzBox (z.B. 7270) ist, kann das z.B. über die Kindersicherung erledigen (Kindersicherung der betreffenden Rechner aktivieren für einen sehr kurzen Zeitraum, an dem üblicherweise geschlafen wird, z.B. 03:00h bis 03:15h). Außderhalb des angegebenen Zeitraums ist der Internetzugang gesperrt. Der Heimnetz-interne Datenverkehr sollte hiervon nicht betroffen sein. Auch andere Router haben so etwas eingebaut, vielleicht hilft der Tip trotzdem weiter.
Highspeed
Einfach einen falschen Gateway in den Netzwerkeinstellungen eintragen. Dann laufen alle Anfragen ins leere. Das kann ein pfiffiger 14-Jähriger aber auch sehr schnell heraus finden.
Supporter
Was spricht denn gegen Kabel entfernen oder Router abschalten/entfernen ?

Bei den meisten Providern kann man seine Zugangsdaten nicht ändern.

Ansonsten bei Windoof einen Gastzugang einrichten. Netzwerkkarte als Admin abschalten und schon kann der Gastaccount nicht mehr surfen.
wolf_39
dafür gibt es mehrere möglichkeiten, zum einen, ganz simpel, kann man das internetkabel/netzwerkkabel einfach draußen lassen, d.h. nicht am entsprechenden rechner anschließen. ansonsten kann die netzwerkkarte deaktiviert werden und admin-rechte gesperrt werden. ansonsten gibt es auch router, bei denen man die zeiten einstellen kann, wann man online sein will bzw. wann nicht
J.S.Ball
Du könntest über die Systemsteuerung einen zweiten Benutzer anlegen, bei dem du dann eine Kindersicherung einrichtest. Dabei kannst du auch anwählen, dass das Internet gesperrt sein soll, oder du sperrst den Programmzugriff auf sämtliche Browser. Für den Admin-Account wählst du dann ein kompliziertes Passwort, dass da keiner rein kann, um die Sicherung zu löschen.
Frank Werner
Wenn es sich um ein WLAN handelt, dann einfach das Netzwerkpaswort ändern und dem betreffenden Teilnehmer das neue Passwort nicht mitteilen. Sollten die Maschinen per Kabel verbunden sein, reicht es am Router einfach den Stecker zu ziehen. Ferner gibt es entsprechende Kontrollprogramme. Die kosten aber.