Startseite
Frage Nummer 42468 Marioma

Wie lange dauerte eigentlich das längste Tennis Match der Geschichte? Wann war es und wer hat gespielt?

Antworten (4)
Amos
Das längste Match in einem Grand-Slam-Turnier bestritten Nicolas Mahut und John Isner in der ersten Runde der Wimbledon Championships 2010 vom 22. bis zum 24. Juni. Die Spieldauer betrug insgesamt elf Stunden und fünf Minuten. Das Match musste zweimal wegen Dunkelheit unterbrochen werden. John Isner siegte mit 6:4 3:6 6:7 7:6 und 70:68.
Fynnyfyn2
Der Tie Break als neues, revolutionierendes Zählverfahren wurde von dem US-Amerikaner Jimmy van Alen erfunden, um generell Tennismatches kürzer und damit auf Dauer attraktiver zu gestalten. Eingeführt wurde der Tie Break das erste Mal offiziell bei den US Open 1970.
Sebieler5
Beim Stand von 6:6 kommt es zum Tie-Break. Bei einigen Turnieren wird er jedoch nicht im entscheidenden letzten Satz angewendet. Ausgedacht hat sich das ganze ein Amerikaner, Jimmy van Alen. Würde der Satz sonst mit einem Unentschieden enden, gewinnt im Tie-Break ein Spieler mit 7:6.
Freddy_cme4
Einen Tie-Break gibt es beim Stand von 6:6, damit nicht noch ewig gespielt wird, bis einer der Spieler zwei Punkte Vorsprung hat. Erfunden wurde er 1963 von dem amerikanischen Tennisspieler James "Jimmy" van Alen. Der hat übrigens auch die International Tennis Hall of Fame ins Leben gerufen.