HOME
Frage Nummer 18147 Gast

Wie steige ich in den Gebrauchtwarenverkauf ein? Möchte mir als Flohmarkthändler einen Zuverdienst sichern. Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Antworten (3)
Uwe Meyer
Dazu musst du ein Gewerbe anmelden. Dann musst du dir natürlich noch eine Verkaufsfläche besorgen. Ob das so als Zuverdienst funktioniert, ist eher unwahrscheinlich - du müsstest darin mehr Zeit investieren, als in den Flohmarkthandel. Du müsstest dir auch ein Bild vom Markt machen.
MarciTHeFox23
Gewerbe muss sein, allerdings fällt Flohmarkthändler unter die Kleingewerbeklausel, das ist steuerlich sehr viel einfacher als ein richtiges Gewerbe. Will man nur im Umkreis von 25 km trödeln, kann man ein Standgewerbe beantragen, das kostet circa 25 Euro beim Ordungsamt, will man weitere Kreise ziehen, braucht man ein Wandergewerbe, das ist wesentlich teurer.
krake_01
Meines Wissens muss in Deutschland jeder, der mit einer Gewinnerzielungsabsicht dauerhaft mit Waren handelt, ein Gewerbe anmelden. Ob du gebrauchte oder neue Waren verkaufst, spielt dabei keine Rolle. Um aber wirklich sichere Informationen zu bekommen, würde ich an deiner Stelle einfach mal bei deinem ortsansässigen Finanz- oder Gewerbeamt nachfragen.