HOME
Frage Nummer 23888 ucaschreib13890

Wie testet man, ob rohe Eier noch gut sind?

Gibt es einen einfachen Trick, mit dem ich testen kann, ob Eier noch gut sind oder schon verdorben?
Antworten (16)
hphersel
altes Hausrezept: Eier in ein Wasserglas legen. Schwimmen sie an der Oberfläche, sind sie auf jeden Fall verdorben!
Leider ist der Umkehrschluss: "Wenn das Ei auf den Boden sinkt, ist es noch frisch" nicht zutreffend, daher brauchen wir in diesem Fall einen weiteren Test:
Wenn das Ei auf den Boden sinkt, und also möglicherweise noch frisch ist, schlag es in einem flachen Teller auf. Verläuft sich das Eiweiss wie Wasser, ist das Ei ebenfalls bereits verdorben. Bei einem Frischen Ei bildet das Eiweiss eine klare glibberige Masse, wie ein Kissen, auf dem das Eigelb liegt.

Und nun: Guten Appetit!
GüntherFredThe
Ich weiß nicht, ob es hierbei wirklich anerkannte Methoden gibt, aber ich gehe nach zwei Kriterien vor: zum einen die Optik und zum anderen der Geruch. Sehe ich auffällige Verfärbungen oder Stückchen, scheidet ein Ei aus. Riecht es besonders unangenehm ebenso.
Henrik Schröder
Zunächst kannst du den Wassertest machen: Sollte das Ei im Wasser sinken, ist es frisch. Falls das Ei auftaucht, ist es zwar schon etwas älter, weil die Luftblase sich vergrößert hat, allerdings muss es dann noch nicht schlecht sein. Dann solltest du das Ei aufschlagen, um Eigelb sowie Eiklar zu untersuchen. Bei nicht mehr guten Eiern ist das Eiklar wässrig und die Dotter flach
DerKönigvD
In der Regel halten sich Eier im Kühlschrank um die 3 Wochen. Wenn Du unsicher bist, legst Du das Ei am besten in ein Glas kaltes Wasser. Sollte es am Boden liegen bleiben, ist es frisch und Du kannst es bedenkenlos essen. Kommt es jedoch an die Oberfläche, dann solltest Du die Finger davon lassen und es besser nicht mehr essen.
Alex64
Ja ja - die alten, bewährte "Hausmittelchen"...

Die Probe im Wasserglas kann nur zeigen, wie "alt" das Ei ungefähr ist - genauer gesagt, wieviel Luft zwischenzeitlich in's Innere gelangt ist. Über "gut", "noch geniessbar" oder "schlecht" sagt sie gar nichts aus...

"Otto Normalverbraucher" muss eigentlich nur am Ei schnuppern - der Spruch "das stinkt wie faule Eier" kommt nicht von ungefähr...

Und Salomonellenphobiker sollten die Dinger eh immer gut erhitzen ...
bonitan
Ohne die Eier aufzumachen, kann man ganz einfach feststellen, ob sie noch frisch sind oder besser nicht mehr gegessen werden sollten. Dazu füllt man einfach Wasser in ein großes Glas und gibt das Ei dann hinein. Falls es schwimmt, ist alles in Ordnung. Falles untergeht, ist Vorsicht angesagt. Du kannst mal bei dieser Website schauen, welche "Stellungen" das Ei unter Wasser einnehmen kann und wie alt es dann schon ist.
Amos
@bonitan: Warst Du gestern abend besoffen? Postest einen Link zum Frischetest für Eier und behauptest in Deinem Text genau das Gegenteil: frisches Ei unten, nicht oben!
bh_roth
Er muss besoffen gewesen sein, warum sollte er sonst eine 2 Jahre alte Frage herauskramen? Obwohl, eigentlich habe ich schon immer brennend auf diese völlig neuen Erkenntnisse gewartet. Erst jetzt kann ich ruhig schlafen. Insofern hat seine Antwort doch etwas Gutes.
netter_fahrer
@Der König: Frische Eier haben im Kühlschrank nix zu suchen, so verlieren sie ihre Vitamine. Sie halten sich insgesamt vier Wochen, müssen erst nach drei Wochen gekühlt werden. Steht so auch auf jedem Eierkarton...
Ansonsten stimmt das mit dem Wasser- und Verlaufstest.
Jessia
Für einen Eiertest kann man gut auf den Test mit dem Wasserglas zurückgreifen. Dadurch dass durch die Schale des Eies mit der Zeit Wasser verdunstet, entsteht im Inneren eine Luftblase, die mit der Zeit größer wird - daher schwimmt das Ei dann. Ein weiterer Eiertest, bzw. Frischetest ist das Schütteln des Eies. Wenn man ein "Glucksen" hört, ist vom Eiklar schon viel Wasser verdunstet, die Luftblase entsprechend groß und das Ei schon älter.
Diese Arten von Eiertest ersetzen aber wirklich nicht das riechen und den optischen Test. Sieht das Eiklar und der Eidotter noch gut aus und riecht nix?
Dann gibt es keine Bedenken
Leo-xd
Der Trick mit dem Wasserglas funktioniert. Mache ich auch immer so.
LeticiArt1861
Beim Eiertest kannst du dich natürlich auf das Mindesthaltbarkeitsdatum beziehen, das auf der Packung steht. Mindesthaltbarkeitsdatum bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass die Eier dann schon schlecht sind. Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum schon abgelaufen ist, kannst die oben beschriebenen Tests machen um zu schauen, ob die Luftkammer im Ei schon sehr groß ist. Wenn ja, also es schwimmt an der Oberfläche, dann würde ich das Ei aufschlagen, mir Dotter und Eiweiss anschauen und dran riechen und so einen weiteren Eiertest machen. Wenn du dann nicht ganz sicher bist, würde ich die Eier im Zweifel wegwerfen. Aber nur, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) schon überschritten ist.
Martin99988
Da geht ganz einfach und du brauchst dazu nicht einmal ein Schüssel mit Wasser.
Führe einfach den Gluckertest durch. Ist mein Geheimtipp :))
wokk
Ha - noch ein @m@zonheini!
Tolle Geheimtests hat er . . .
Swan
Und wie testet man, ob 6 Jahre alte Fragen noch gut sind?
wokk
Das ist geheim!