Startseite
Frage Nummer 18876 Gast

Wie vertreibe ich unseren Marder von unserem Dachboden????

Seit 2 Jahren haben wir einen neuen Hausfreund. Nach einem Hornissennest, hatten wir ein Wespennest, danach Tauben, die sich bei uns auf unserem Dach vermehrt haben. Ein Dachdecker hat alle für ihn sichtbaren Löcher mit Marderwolle gefüllt. Leider haben wir ein Reihenhaus und der Marder scheint von der anderen Seite zu uns zu kommen. Wir haben es mit Salmiaktücher, Krach, Radio in voller Lautstärke versucht. Hat jemand noch Ideen?
Antworten (13)
Highspeed
Geh in den nächsten Zoo, besorge Dir Löwenmist, und dann auf den Dachboden damit. Der Marder wird das Revier eines größeren Raubtieres erkennen und sich verziehen.
Moosi1
Wir hatten in unserer Holzlege mehrere Marder, die ständig das gute Buchenbrennholz bepisst und bekackt haben - kann man nicht mehr verheizen !

Wir versuchten sie mit gezieltem Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch zu vertreiben und mit Marderspray - kein Erfolg.

Erst der Rat eines Jägers half auf Anhieb:

Wir legten in dem Raum eine Decke aus, die von unserer Hauskatze länger als Schlafdecke benutzt worden war, also mit Katzenhaaren verseucht war - incl. Katzengeruch.

Nach 3 Tagen waren alle Marder verschwunden - seit 2 Jahren herrscht Ruhe im Karton !! Viel Erfolg !
Zefix
Besser als Löwenmist wäre natürlich Elefantendung. Je größer das Tier, desto besser der abschreckende Effekt...
Spaß beiseite, ich denke, eine Marderfalle wäre die beste Lösung nach dem abdichten. Gibt es ja auch als Lebendfalle. Allerdings muss man das Vieh dann weit genug wegschaffen...
schillafrida
Wir hatten einen Marder im Motorraum - er nutzte die üppige Dämmung der Motorhaube zum Kuscheln. Ein Klostein der billigsten Sorte hat geholfen - ( Vorsicht : nicht direkt neben die Frischluftzufuhr hängen, sonst riecht das ganze Auto nach öffentlicher Bedürfnisanstalt ) - das sollte eigentlich auch auf einem Dachboden funktionieren. Müssen dann halt entsprechend mehrere dieser Teilchen im Raum verteilt werden. Viel Erfolg !
luxemann
Hallo,
Wenn der Marder den Dachboden nutzt, stellt man in der Regel eine Lebendfalle mit einen Frischen Ei aus dem Hühnerstall und kein Suppermarktei mit menschlichen Gerüchen auf, weil Eier sind, seine Lieblingsspeise.Geht einer in die Falle, aber die Falle muß Bitte jeden Tag kontrolliert werden, sollte man ihn weit genug auf einem Feld wieder Freilassen den er legt in der Nacht bis zu 8 Kilometer zurück.Nun ist der Zeitpunkt die vorher entdeckten Einstiegsmöglichkeiten zu verschließen damit kein anderer Marder einzieht.
elfigy
Och luxemann, den Marder von 2011 hat längst die Katz gefressen.
luxemann
Hallo elfigy
Der Nächste Marder kommt bestimmt. Oft kommt es vor das man den einen Los ist und schon zieht der andere ein. ;-)
bh_roth
Ja, luxemann, da hast du wohl recht. Aber dieser Hinweis auf die Aktualität wird gerne gebraucht bei Typen wie dir, die sich eine passende uralte Frage heraussuchen, die man nur findet, wenn man gezielt danach sucht, dann sofort einen passenden Werbelink parat haben, und sich dann auch schnell noch selbst mit "sehr gut" bewerten.
Alles ziemlich durchsichtig, findest du nicht auch?
luxemann
Ja, typen wie sie duzen einfach mal los und unterstellen dinge, ohne den tatsächlichen Hintergrund zu kennen.
Zudem ist eine Rechtfertigung meinerseits in keinster Weise nötig. Die Durchsichtigkeit liegt ganz auf ihrer Seite.
neilo
@ luxemann -> Du hast noch keine Erfahrung in irgendwelchen Foren, oder? Das "Duzen" ist gebräulich und nicht unhöflich.
Amos
lieber bh: Luxemann hat aber keine Werbung gepostet, sondern nur wirklich nützlich Dinge reingesetzt. Da bist Du vielleicht etwas über's Ziel hinaus geschossen. Oder täusche ich mich? Ich fand das sehr gut.
neilo
@amos: stimmt!
fophucksake
Verteile deinen Geruch da oben. Das wird ihm mächtig stinken. ;)