turbo_henrik

Wie wirksam ist traditionelle chinesische Medizin? Funktioniert die, wenn man ihr skeptisch gegenübertritt?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (8)
04.04.2012, 19:43 Uhr
 
ing763

"Skeptisch" ist also jetzt ein neues Buzzword!

Aufgepasst!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
04.04.2012, 23:43 Uhr
 
behrendth

Hallo,

auch ich stand der traditionellen chinesischen Medizin skeptisch gegenüber, aber sie wirkt trotzdem.

Ich hatte am rechten Knie Probleme, nach etlichen Untersuchungen standen die Doktoren schon mit dem Messer zur OP parat.

Doch entschied ich mich dann für eine Behandlung nach TCM. Nach 10 Akkapunktursitzungen war mein Knie wieder wie neu und hält bis heute an.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
05.04.2012, 12:21 Uhr
 
wwwHaas.198

Also, das hat nicht viel mit Einstrellung zu tun. fang am besten ganz einfach mit einer Fußzonenreflexmassage an und lass sie wirken. Wenn Du in deinem Körper etwas spürst, dann gehörst Du nicht mehr zu den "Ungläubigen". Ich habe mit Reiki meine Allergien in den Griff bekommen. Mehr kann ich nicht sagen und ich bin echt absoluter Realist.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.04.2012, 10:05 Uhr
 
Lucasweiße...

Ich habe beste Erfahrungen mit TCM gemacht und das schon seit über 15 Jahren. Ich vermute die Skepsis rührte aus der Verunsicherung der Ärzte heraus, dass diese Behandlungsform ihnen Konkurrenz machen könnte - denn seltsamerweise üben die Skeptiker von gestern heute TCM selbst aus.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
10.04.2012, 04:48 Uhr
 
Deniahn

Die funktioniert natürlich - besteht schließlich aus Wirkstoffen, nicht einfach nur aus Spiritualität. An sich kann man aber natürlich mit der westlichen Medizin wesentlich mehr ausrichten; Traditionen können weitgehend nur zur Ergänzung dienen. Für TCM gilt meiner Meinung nach das Gleiche.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
18.05.2012, 07:24 Uhr
 
Dubitante

An Ing763 - "Buzzword" ist jetzt auch ein neues Buzzword! - Aufgepasst! Wobei "skeptisch allemal das schönere von beiden ist. Zur Frage: Es schadet nicht, wenn man schon Geld für den Mumpitz rausschmeißt, fest dran zu glauben - man bleibt dem Verlust gegenüber gelassener, was dem eigenen wohlbefinden durchaus zuträglich sein dürfte. Dieses Wohlgefühl ist dann natürlich eine gute Grundlage, für den positiven Verlauf gerade der häufig medial verbreiteten Leiden, der vor allem wohlgenährten Zivilisation.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
31.07.2012, 11:50 Uhr
 
peterinthesun

das muss man differenziert sehen:

1.) Akupunktur ist definitiv wirksam, insbesondere für muskuläre Schmerzsyndrome

2.) TCM Heilkräuter muss man mit Vorsicht geniessen wie leider Vieles was heutzutage in China hergestellt wird: das sind zwar manchmal traditionelle Kräuter die wirksame Substanzen enthalten - allerdings gibt es in China leider ein riesiges Umweltverschmutzungsproblem und keine wirksamen Kontrollen. Viele Heilkräuter aus China sind deshalb mit Schwermetallen und anderen Umweltgiften verschmutzt - weil sie nicht als klassisches Medikament gelten, wird das in Deutschland auch nicht kontrolliert.

3.) TCM steht für "traditionelle chinesische Medizin", das ist natürlich ein Marketinggag, das was heute als TCM vermarktet wird ist in den 50ern so zusammengestellt worden, ruhig auch japanische Techniken wie Reiki testen, das ist Anfang des 20.Jhdt entwickelt worden.

4.) das wichtigste ist man kommt mit dem Therapeuten zwischenmenschlich gut hin.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
12.07.2013, 12:17 Uhr
 
VivaLasVegas

Probier es doch einfach aus. Zumindest über die sogenannte Organuhr liest man ja immer mal wieder positives.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick