Startseite
Frage Nummer 24607 Gast

Wieso gibt es die Eisbären nur in der Arktis, die Pinguine aber nur in der Antarktis? Warum nicht gemischt an beiden Polen?

Antworten (3)
netter_fahrer
Na logisch: Pinguine wären doch eine allzu leichte Beute für die Eisbären, und damit die sie nicht kriegen, wohnen die Einen im Norden und die Anderen im Süden!
Mal im Ernst: Pinguine (leben übrigens keineswegs nur in der Antarktis, sondern viel mehr in den wärmeren Regionen der Südhalbkugel) und Eisbären sind extrem auf sehr spezielle Umweltbedingungen angewiesen, um zu überleben. Eisbären fressen Robben, die sie im Packeis jagen; dieses gibt es weit stärker in der Arktis. Pinguine haben sich auf die Bedingungen der Südhalbkugel bis hin zur Antarktis eingestellt. In der Arktis würden sie wahrscheinlich bald so schnell verhungern wie Eisbären in der Antarktis - bis die sich auf Pinguine verlagern würden....
Das ist schlicht Evolution, so wie z.B. Koalas und Kängurus nur in Australien vorkommen.
Dilletant
Vor etwa 100 Mio Jahre spaltete sich die Antarktis von dem Ur-Südkontinent ab. Somit hatten die Bären keine Chance diese schwimmend zu erreichen. Jedoch nimmt man an, dass Robben, Seelöwen, etc. von bärenartigen Vorfahren abstammen. Somit hat "der Bär" die Antarktis doch erobert.

Biologen nehmen an, dass Pinguine von Seetauchern, o.ä. abstammen. Seetaucher findet man überwiegend auf der nördlichen Halbkugel. Pinguine sind eine evolutionäre Weiterentwicklung auf der Südhalbkugel.
Gerdd
netter_fahrer hat das schon ganz schön erklärt. Aber es könnte sein, daß der Mensch schon bald den Eisbären in der Antarktis Asyl gewähren muß, da ja die Arktis gerade abgeschafft wird - jedenfalls als begehbares Biotop. Und der Eisbär überwintert eben lieber an Land - zum Beispiel.