HOME
Frage Nummer 3000012247 Gast

Windows 10 schon jetzt upgraden oder lieber noch einige Zeit warten?

Welche Meinungen gibt es bei den hier anwesenden Spezialisten?
Antworten (8)
bh_roth
"Mein" Spezialist warnt derzeit noch vor einem Wechsel von einem funktionierenden 8.1 auf Win10.
Expat
Wie so häufig ist auch mal wieder jede "Verbesserung" von windows nur für die Firma besser. Die Foren sind voll von Beschwerden über fehlgelaufene Upgrades. Die Spionagetätigkeit des immer noch alten Betriebssystems im neuen Gewande sollte sich herumgesprochen habe.
Für mich persönlich gibt es überhaupt keinen Grund, windows überhaupt noch zu nutzen, denn ich bin mit LinuxMint mehr als zufrieden. Dennoch habe ich mal versucht - nach einem aktuellen Backup natürlich-, das "neue" windows anzusehen. Auf meinem Laptop hat es sich gleich wieder deinstalliert, während ich bei meinem Hauptcomputer erst gar nicht weitergemacht habe, als angeblich installierte Programme nicht kompatibel sein sollten. Interessant: Darunter war auch das Programm, mit dem ich dann windows 7 wieder zurückspielen wollte, wenn es schief ginge.
Das Beste, was ich über meine Versuche sagen kann ist, dass nichts kaputt gegangen ist.
hphersel
Komisch. Ich habe alleine vier (!) Rechner in Gebrauch, auf denen Win10 läuft. Dazu kommen noch andere Rechner im Familien- und Bekanntenkreis. bei ordentlicher Installation treten keine Probleme auf; nur die Antivirensoftware musste bisher in allen Fällen aktualisiert werden und lief dann problemlos mit der alten Lizenz weiter.
Expat
So ist das ja von denen auch gedacht im Grunde.
Gast
Also ich hatte es und habs weggemacht. Viele Programme laufen nicht oder werden auch gar nicht zugelassen. Vielleicht ändert sich das ja noch. Beispiel AnVir Task Manager, lief nicht, will ich nicht drauf verzichten. Ich warte auf eine überarbeitete Version von Ching Liu.
Expat
Da ich ja mit windows ohnehin nicht mehr ins Netz gehe, habe ich auf meinem zweiten Computert (beim ersten ließ es sich ja gar nicht erst installieren) nun doch mal auch aus Neugier das Upgraden durchgeführt.
Acronis Trueimage musste ich deinstallieren, und Microsoft Virtual PV 2007 wollen sie auch nicht, wahrscheinlich, weil man da XP im virtuellen Bereich laufen lassen könnte. Das kann man aber mit VirtualBox auch. Jedenfalls in Linux.

Was hat sich auf den ersten Blick geändert? Man muss sich genauso neu eingewöhnen, wie in LinuxMint oder UBUNTU, nur dass man nun noch viel länger nutzlos vor dem Computer sitzt, wenn er hoch fährt. 3 Minuten dauert das jetzt bei mir.
Aber noch schlimmer wird es, wenn Updates zu installieren sind. Da geht nun noch viel mehr Zeit verloren als bei Wundows 7.
Da ja ohnehin microsoft seine Geschöpfe (eigentlich ist es ja immer dasselbe im etwas neuen Gewande) irgenwann schlecht macht und nicht mehr unterstützt, habe ich mich also dazu durchgerungen, das jetzt so stehen zu lassen, denn einen großen Untertschied gibt es nicht, und die verlegten Schalter findet man dann auch irgendwann. Flacher ist es auch geworden, aber nicht schneller. Die Lauschangriffe kann man während der Installation mit Schaltern abstellen, aber die schnüffeln wohl dennoch.
Für mich also die Antwort auf die Anfangsfrage. Ja, man kann das schon mal machen, wenn man sich ein Backup gemacht hat, damit man es auch wieder los werden kann. Hat man das aber mit Trueimage gemacht, sollte man nicht vergessen, sich eine Rettungs-CD vorher zu erstellen.
Dorfdepp
@ Expat
Vor einiger Zeit gab es mal eine Frage eines angemeldeten Users mit dem Thema, wie toll Linux ist und wie blöd wir Windows-Nutzer sind. Ich habe dann gefragt, ob es denn inzwischen ausreichend Anwendungen für Linux gibt, aber da kam nichts mehr, nur dicke Backen gemacht, aber nicht gepustet.
Also: Vor Jahren hatte ich mal Linux installiert, mit KDE-Oberfläche. Lief alles sehr schön, war aber für mich nicht alltagstauglich. Open Office ware eine Insellösung, nicht mit MS-Office kompatibel, es fehlten brauchbare Programme für Musik- und Filmbearbeitungen, für DVD-Authoring schon ganz und gar.
Frage: Hat sich das inzwischen gebessert?