HOME
Frage Nummer 3000056261 Gast

Wir wollen mit unseren Kinder in die weite Welt reisen. Wo sollen wir hin reisen?

Wir sind zwei reiseerfahrende Eltern, die mit ihren drei Kindern (5, 3 und ein Jahr) im nächsten Jahr zwei Monate weg wollen.
Bedingung: kein Denguefieber- / Malaria-, oä. Gebiet. Ansonsten sind wir gerne mir dem Rucksack unterwegs. Hat jemand ein paar schöne Vorschläge für uns?
Antworten (96)
Amos
Schwarzwald oder Sauerland.
Amos
Wer mit drei Klein(st)kindern mit Rucksack unterwegs sein will, hat wohl den Schuß nicht gehört!
Panther
Dortmund oder Hunsrück. 🚶
rayer
Aussage meines Kinderarztes, war allerdings Doktor und nicht nur einfacher Arzt, "Ihre Kinder sind keine Püppchen und er sehe keinen Grund, warum wir nicht in die Tropen reisen sollten und da leben". Ich war damals am Arbeiten dort und hab die Familie, Frau, Kinder 2 und 3 Jahre mitgenommen. Malaria und Dengue Fiebergebiete kann man ja meiden, warum aber nicht mit dem Rucksack und Kindern durch Kanada oder Skandinavien? Weicheier, die bei jeder Unbequemlichkeit gleich aus den Schuhen kippen, braucht man nicht aufzuziehen, da les ich von einem hier jeden Tag ein paar Befürchtungen, die hanebüchen sind.
Amos
Ich bin immer wieder überrascht, wie Laienmediziner ihre "Kenntnisse" hier verbreiten, ohne den blassesten Schimmer zu haben.
Panther
Wer ist denn hier der Laienmediziner, doch wohl nicht der Ex-Bundeswehr Sanitäter, der "Schwarzwald oder Sauerland" vorschlägt?

Oder gar jener, der "Dortmund oder Hunsrück" vorschlägt?

Ich hatte "Langendreer" vergessen ... hihihi ...
Dorfdepp
Der Jemen ist sehr schön. Allerdings können dort aus zwei Monaten leicht zwei Jahre werden.
MineralWasser
Syrien. Ich würde Ihnen Syrien empfehlen, nicht zu heiß im Moment, nicht überlaufen, zur Zeit wenig Touristen dort, müsste Ihnen gefallen, auch viele mit Rucksäcken unterwegs. Besonders die Gegend um Aleppo möchte ich Ihnen wärmstens ans Herz legen. Sie wären etwas weg vom Trubel und Ihre Kinder hätten bestimmt ihren Spaß.
elfigy
Mit so kleinen Kindern würde ich in die USA reisen. Man ist dort sehr kinderfreundlch und im Notfall ist alles vorhanden. Dort gibt es überall tolle Gegenden. Einfach mal googeln. Ihre Angaben sind ein wenig spärlich, was Budget und Reisezeit betrifft. Wollen Sie ein Auto mieten? Wenn Sie gerne wandern, rate ich vom Westen Kanadas ab. In der freien Natur müssten Sie die Kinder tragen. Trekkingtouren sind wegen der Bären zu gefährlich.
Was noch infrage käme, ist Peru außerhalb der Amazonasgegend. Die medizinische Versorgung in den Touristengebieten ist ok. Die Reisebedingungen sind bequem. Chile geht auch, aber in den Wintermonaten. Neuseeland wäre auch super. Klima und Versorgung ist sehr gut.
Natürlich Europa überall. Aber da Sie nach diesen Tropenkrankheitenfreien Gegenden fragen, denke ich, Sie wollten weiter weg.
timVIE
Also, wer nicht so eine Frage stellt, sondern die Frage "so". Da wäre "Schwarzwald oder Sauerland" vielleicht doch ganz korrekt.
elfigy
Dort möchte ich nicht tot übern Zaun hängen.
rayer
Das ist kein Verbreiten von Laienwissen, sondern nur eine Aussage eines richtigen Experten im Zitat. Wie ich schon sagte, ein richtiger Doktor und spezialisiert auf Kinder. Warum soll ich mit Kindern nicht durch die Welt reisen? Gilt Deutschland seit Neuesten als Viren und Bakterien frei? Überlebt der Mensch nur hierzulande? Aus meiner Erfahrung und ich habe wenigstens Kinder, wo ich meine Weisheit hernehmen könnte, gibt es gerade für Kinder vor dem Teenageralter nichts Schöneres als durch die Natur zu ziehen, wenn möglich auch da zu grillen und zu campen.
stefan23
Hallo,
ich würde wohl Österreich empfehlen. In den Alpen gibt es viel zu entdecken. Mir persönlich wäre das auch zu viel mit drei kleinen Kindern eine Rucksack Tour zu machen, aber wenn man dafür die Energie hat, geht es bestimmt.
Dorfdepp
Für manchen ist Österreich schon die weite Welt, für den Fragesteller eher weniger.
dimethyl
Also Syrien ist gar nicht so schlecht.
Ich würde in diesem Fall meine Kinder erstmal unbegleitet vorausschicken.
Sodann Familiennachzug beantragen - ein wenig Bürokratie, hat aber den Vorteil, dass Sie sich nicht um Unterkunft und Verpflegung kümmern müssen.
Wenn dann doch die schönen Ferien mal zu Ende gehen:
Sie bekommen wie üblich die kostenfreie Heimreise und
ein Taschengeld obendrauf.
Ganz viel Spaß!
Amos
Syrien ist immer eine Reise wert, besonders für Kleinkinder.
Zombijaeger
Ich würde empfehlen, in Syrien eine Gruppenreise zu machen. Heisst Schwarz-Flag-Reisen oder so ähnlich. Bekommt man sogar Geld dafür statt zu zahlen.
Dorfdepp
Komisch dass niemand Australien erwähnt, das tollste Land in ganzen Universum.
Amos2.O
Wir sind zwei "reiseerfahrende" Eltern, die eine Frage nach Reisezielen stellen. Lächerlicher geht es nicht.
Dorfdepp
Wieso? Vielleicht haben die nur keine Phantasie und fragen vor jeder Reise, wohin sie fahren sollen.
elfigy
Nach Australien mit Kinder zu reisen, kann man nicht guten Gewissens empfehlen. Diese vielen Giftschlangen, Buschbrände, Überschwemmungen und die mörderische Hitze in einigen Landesteilen. Zudem eine Bevölkerung, die überwiegend von Kriminellen abstammt. Das ist viel zu gefährlich.
Dorfdepp
Da soll es sogar Panther geben, obwohl ich das nicht glaube.
k.batman
Nachtrag vom Fragensteller:

Wir sind mit Kind eins in Südkorea und mit Kind eins und zwei in British Columbia unterwegs gewesen. Das waren schöne Erlebnisse.
Wir würden gerne wieder eine schöne Reise machen und würden uns über Ideen freuen.
Und an alle Grummelgriesgrämer: Peace man!
Tollpatsch
Evtl hilft diese Seite:
http://www.wirhauenab.de/

die Familie Mansholt ist über 2 Jahre hinweg über die Weltmeere gesegelt. Mit dabei waren auch die noch kleinen Kinder.
Vielleicht lesen Sie ja eines seiner Bücher und können sich Anregungen holen.
Viel Spaß!
Tollpatsch
@k.batman: nicht ärgern lassen. Die einen machen Pauschalurlaub, die anderen wollen den Kindern wirklich die Welt zeigen und das Selbstbewusstsein stärken.
Amos
Das Selbstbewußtsein eines 1-Jährigen zu stärken, finde ich großartig!
Amos
Vor allem im Ausland im Rucksack.
Zum Reiseziel: Südjemen und Sudan sollen auch sehr interessant sein.
Jette-456
Mit unserer ersten Tochter waren wir längere Zeit auf den Azoren (mehrere Inseln). Mit unseren beiden Mädels waren wir als Kleinkinder längere Zeit auf den Kanaren (auch mehrere Inseln). Es war beide Mal nicht allzuweit weg, sehr kinderfreundlich und sehr unkompliziert.

Sonst ist auch Japan sehr kinderfreundlich, gesundheitlich unbedenklich und sehr sicher - aber der Flug ist halt kein Kinderspiel.

Viel Spaß beim Reisen, unseren Kindern hat es immer sehr gefallen auch mal länger von zu Hause weg zu sein.
ing793
@Amos: sei friedlich, es wird die letzte wirklich lange Reise für wirklich lange Zeit sein, denn das Älteste Kind wird nach der Rückkehr eingeschult.

Deswegen wären auch jetzt die USA nicht unbedingt erste Wahl, da kann man später in den Sommerferien immer noch hin.

Neuseeland und die Pazifikinseln nördlich davon (Vanuatu, Fidschi, Tonga - man muss ja nicht alle mitnehmen)
Lion-19
Fragen ein paar verirrte Rucksacktouristen den Einheimischen: Entschuldigung, wissen Sie auch nicht, wo wir hinwollen?

Jetzt aber ein wirklich konstruktiver Vorschlag: Ich würde (wenigstens die Kinder) schon mal für einen Trip auf den Mond vormerken lassen. Dort gibt es keine Viren, Bakterien, keine Stechmücken und anderes Ungeziefer. Möglicherweise brauchen Sie dort aber einen etwas größeren Rucksack.
Ethiodavid
Wahnsinn. Ein Festival der Angst, des Neides, der Missgunst, der Vorurteile. Deutschland, Hort der Trolle und Hosenschei**er. Mit so einer Reise baut ihr genau die Ängste ab, die den Hass produzieren der hier auf die Tastarturen gerotzt wurde.

Hier meine Vorschläge, ehrlich und gut gemeint.

Kleines Budget:
Mit dem Auto über Skandinavien, Russland, Baltikum und Polen zurück nach Deutschland

An der östlichen Adria über Kroatien, Albanien nach Griechenland, zurück mit der Fähre nach Italien und durch die Alpen.

Über Frankreich und Spanien nach Marokko.

Mittleres Budget:
Nordindien oder Nepal (ab 2500m n.N. Malaria frei)
Mexiko (teilweise Dengue im Süden)
Iran (ja es ist sehr viel sicherer als man denkt)
Georgien (zu klein für 2 Monate)
China

Großes Budget:
Australien, Neuseeland, Japan, Südsee, Chile, Argentinien, Peru, Franz. oder Niederländische Karibik, Mauritius, Reunion, Mongolei

Am besten mal im Weltreise-Forum nachschauen, da gibt es zig Erfahrungsberichte. Ich glaube es geht mit Kindern viel mehr als man denkt.
elfigy
@Ethiodavid. Zu deinen Vorschlägen habe ich ein paar Einwände.
Skandinavien ist nichts für das kleine Budget.
Indien und Mexico habe ich Sicherheitsbedenken.
Australien scheidet komplett aus, aus Gründen, die ich schon dargelegt habe, die du aber nur nachvollziehen kannst, wenn du in dieser WC ständig mitliest :-)
Dorfdepp
"Angst, Neid, Trolle Hosenscheißer, Hass"
Ethiodavid geht es nur um das Deutschen-Bashing, um seine moralische Überlegenheit zu demonstrieren. Seine Vorschläge zeigen, dass er sich mit der Frage überhaupt nicht beschäftigt hat, er wollte es nur allen einmal zeigen, ein typischer Dampfplauderer eben.
Sassi
Manche Kommentare sind sowas von hohl...unglaublich! Ich finde es schön das ihr euren Kindern die Welt zeigen wollt! Daumen hoch!!! Und zu den Idioten die hier Schwarzwald oder Syrien erwähnen: In Nizza vom Bus überrollt werden, in München erschossen werden oder in Paris in die Luft gesprengt werden , sind auch beschissene Ferien!!!!! Diese Familie sollte uns allen ein Vorbild sein...sie lässt sich von dieser beschissenen Angst nicht anstecken!!!! Und keine Eltern würden aus Abenteuer Lust ihre Kinder in Gefahr bringen, sie werden schon wissen was sie machen....!!! Aber so ist Deutschland nun mal....Vorwurfsvoll aus Neid und/oder Habgier!!!! So liebe Familie, nun kommt mein Tip: Bali!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bali ist eine kleine Insel im indischen Ozean...PERFEKT!!!! Die Leute sind mega ....und die Tiere...die Landschaft....und wenn euch die Beine weh tun vom laufen...dort könnt ihr überall "Driver" mieten,für ein ganzen Tag (ca 20€ AI) oder einer ganzen Woche für 100€!!!! Ich würde allerdings nicht im Sommer fliegen...die Hitze ist zu groß für die kleinen. In der Regenzeit wäre es perfekt (Regenzeit heißt, es regnet ca 2mal am Tag für 5-10min- dafür aber wie aus Eimern), es sind 30-35 °C allerdings ist die Wärme nicht so drückend und die Luft so trocken....Und Obst!!!!! Du meine güte, ich hatte vorher überhaupt keine Vorstellung wie toll Obst schmecken kann!!!! Aktivitäten gibt es unglaublich viele...wir waren mit Delphinen schwimmen, haben Tigerbabys gefüttern (aber meine Kids würde ich daran nicht lassen:-)), haben Tempel besucht....waren auf einer Schildkrötenfarm...ach für Kinder wäre es echt ein Erlebnis..Kann dir gerne noch weitere Info´s geben. Viel Spass, und lasst euch nichts vermiesen....LG Sassi

Hier ein kleiner Einblick: https://www.youtube.com/watch?v=UkvPwgpCG-Q
Amos
Warum bin ich nicht auf Bali gekommen? Ich Dummerle!
schnapsforgods
Weil du nicht richtig nachdenkst.
Sassi
AMOS: Weil du kein Lederkoffer hast!!!
machine
@Sassi: "keinen".
Dorfdepp
@ Sassi
Geht jetzt das Deutschen-Bashing weiter? In Nizza wird man vom Bus überrollt?, Ja, ja, die Franzosen waren schon immer suspekt. In München wird man erschossen? Na ja, die Bayern sind halt Hinterwäldler. In Paris wird man in die Luft gesprengt? In einer Metropole ist eben immer etwas los. Auf Bali sind auch schon Leute in die Luft gesprengt worden, also nichts wie hin. Wer ist denn hier hohl?
Sassi
Dorfdepp: Also 1., finde ich es schon mal witzig das jemand der sich "Dorfdepp" nennt, mich für hohl hält. 2.Oh mann...Ich wollte hier ausdrücken das ÜBERALL was passieren kann!!!!! 3. natürlich gab es auch Anschläge in Bali...Anschläge gibt es ÜBERALL!!!!! Also an manchen Tagen ist es leichter Einhörner zu finden statt den gesunden Menschenverstand!!!!
bh_roth
@Sassi: Ich zitiere dich mal: "...sie lässt sich von dieser beschissenen Angst nicht anstecken!"
Welche Angst denn? Ich kann dir versichern, dass ich vor nichts Angst habe, außer vielleicht, dass mal der Himmel aufgeht und alles zuscheisst.
Ansonsten wüsste ich nicht, was mich nach Bali ziehen sollte. Aber jetzt wissen alle, dass du schon mal da warst.
Bravo.
Sassi
Dorfdepp:....und bis zu diesen Post warst du mir echt sympathisch...du kannst zwar lesen aber Kommentare auch verstehen...scheinst du Schwierigkeiten zu haben...aber vielleicht habe ich mich auch so unmöglich ausgedrückt...das du der Annahme bist ich habe was gegen Ferien in München,Nizza oder Paris!!!!
Sassi
bh_roth: Schön das du keine Angst hast, ich bin einfach mal davon ausgegangen, das die meisten Leute die hier ,nicht gerade nett, kommentiert haben, Angst haben bzw hätten, mit ihren kleinen Kindern eine Auslandsreise zu unternehmen......oder sie haben kein Geld, dann steckt Neid dahinter....Und ich habe lediglich auf die Frage oben geantwortet...nicht mehr oder weniger.
Dorfdepp
@ Sassi
Die Verständnisprobleme scheinen sich eher auf deiner Seite zu befinden. Ich habe mich nur über dein Deutschen-Bashing lustig gemacht (Aber so ist Deutschland nun mal....Vorwurfsvoll aus Neid und/oder Habgier!!!!), das schon Ethiodavid praktiziert hat. Da mache ich nicht mit. Bali kann ich übrigens nur bestätigen, ich war dort. Nicht bestätigen kann ich, dass man kleinen Kindern die Welt zeigt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die sich später an nichts erinnern werden.
rayer
Dorfdepp
Was hat das jetzt zu bedeuten? Nur weil sich ein Kleinkind nicht mehr oder nur in Bruchstücken erinnern kann, bleibt man Zuhause?
Sassi
Verdammt....Sarkasmus, meine Lieblingssprache...sonst erkenne ich ihn immer:-) Sorry Dorfdepp (kein Sarkasmus)
Dorfdepp
@ rayer,
lass es bitte, ich will mit dir nichts zu tun haben.
rayer
Tut mir leid Dorfdepp, das ist nicht Deine Wahl. Ich schau weder Deinen platten AfD und Pegida Aussagen, noch Deinen haltlosen eigenen Erfahrungen kommentarlos zu.
Dorfdepp
@ Admins
In den Teilnamebedingungen steht: " ... sobald aber User und Gäste beleidigt oder verunglimpft werden, behalten wir uns vor, betreffende Antworten zu löschen."
Behalten Sie sich das nur vor, oder tun Sie das auch?
rayer schreibt um 17:01: "Ich schau weder Deinen platten AfD und Pegida Aussagen, noch Deinen haltlosen eigenen Erfahrungen kommentarlos zu." Im Thread "Werte Admins" schreibt er um 15:37: "Dein neonationalistisch angehauchtes Pegida und AfD Gebrabbel bleibt gleich." Da ich mich hier öfters von AfD und Pegida distanziert habe, finde ich das beleidigend und ehrenrührig, zudem der User sich noch damit brüstet, dass seine Zugangsdaten gefakt sind (Im Thread "Werte Admins" um 16:38). Ich bitte um eine Überprüfung und ggf. Löschung der beleidigenden Posts.
Amos
Vergiß es, eine Reaktion der Admins findet nicht statt.
rayer
Dorfdepp ich "brüste" mich nicht. Warum ich meist nur mit einer falschen IP und Standort arbeiten kann habe ich lang und breit erklärt. Auch Deinem beschränkten Horizont sollte klar sein, der Stern kennt die richtige IP gibt sie aus Datenschutz Gründen aber nicht raus. Richtig ist allerdings. Deine Aussage, dass der größere Teil der Migranten Probleme macht, ist plattes AfD und Pegida Geschwätz. Wenn ich mich durch den Unsinn aus Deiner Feder seit dem Flüchtlingsansturm lese, kannst Du Dich distanzieren, wie Du willst. Auch die platte Aussage vom kritischen Beobachter kann das nicht erklären. Also lass die faulen Ausreden.
Dorfdepp
@ Amos
Wer es im richtigen Leben zu nichts bringt, lässt eben hier die Sau raus. Bei mir ist das umgekehrt, aber anpinkeln lasse ich mich weder im richtigen Leben noch hier.
rayer
Na da hast Du Dir ja den richtigen Kumpel ausgesucht Dorfdepp. Im richtigen Leben nicht weiter als zum Assistenzarzt. Dank Mama und guter Kontakte hat es dann doch noch zu einer mehr Schlechten als Rechten Anstellung gereicht. Heute beschäftigt man sich mit mehr oder weniger schlechten Kommentaren in der Stern WC um das Ranking aufrechtzuerhalten und verbrät das Familienvermögen von Mama und Papa. Super Lebensleistung. Da ziehe ich den Hut vor einem Migranten hier, der aus eigener Kraft zu beschaulichem Wohlstand kam und seine Familie als wesentlichen Grund seines Wirkens ansieht. Dein Kumpel hat Dich und die meisten Bundesbürger nur Geld gekostet und lässt Dich am Glitzer seiner Ausnehmermentalität teilhaben. Schade, dass Du das nicht begreifst. Meine Lebensleistung habe ich Dir schon mal erklärt, ob Du das glaubst oder nicht, spielt für mich keine Rolle.
Amos
Bist Du krank? Psychisch?
Dorfdepp
Was willst du von mir? Ist das jetzt schon Stalking? Ich will mit dir nichts zu tun haben.
ing793
@rayer: es sollte kein großes Geheimnis sein, dass ich inhaltlich mit Dorfdepp nicht auf einer Linie liege.
Dennoch sollte man versuchen, seine Aussagen sorgfältig zu lesen. Er schreibt mitnichten "der größere Teil" bereite Probleme (was implizieren würde, es handele sich um mehr als 50%), sondern er schreibt "ein größerer Teil". Im Zusammenhang mit der vorher getätigten Aussage "ein kleiner Teil ist gut" ergibt das:
5% sind gut (ein kleiner Teil), 7% sind nicht gut (ein Teil, der größer als 5% ist, also ein größerer Teil)
Die Zahlen sind dabei jetzt willkürlich von mir gewählt, sie sollen nur den Inhalt der Aussage verdeutlichen.

Es wäre hilfreich für eine Diskussio ohne Beleidigungen, so etwas nicht zu übersehen.
rayer
Dorfdepp
Dürfte ich freundlichst darauf hinweisen, Du hast die Notwendigkeit gesehen auf mich loszugehen. Wer stalkt also?
Zitat:
@ Musca
Warum schreibst du das nicht an die Stern-Redaktion, sondern hier? Ich verstehe die Intention dieses Threads genau so wenig wie die von rayer über die Migranten-Unternehmer. Natürlich gibt es begabte und leistungswillige Migranten, aber die machen nur einen ganz kleinen Teil aus. Ein größerer Teil macht Probleme, und dazwischen gibt es den ganz großen Anteil, der weder superbegabt ist noch Probleme macht. Was sollen derartige Threads? Die Wirklichkeit verzerren?
Dorfdepp
Genau das ist es. Es war sachlich, nicht persönlich. Den Unterschied kannst du gugeln. Und weiter steht da, dass der größte Teil keine Probleme macht. Aber wen interessiert das, wenn man auf allerunterstem Niveau agieren will?
bh_roth
Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt für alle Streithähne hier, mal den Reset-Knopf zu drücken, damit man zur sachlichen Ebene zurückfindet. Es macht zwar auch Spaß, dem Gezanke zuzusehen, aber langsam geht mir das Popcorn aus.
joef
Einfach, geh zum Rundumhausen! Rundum das eigene Haus verreisen, alles im kleinen, aber dann das richtige Kleine, ins besondere für die Kleinen ist diese Welt total reizend, reisen braucht mann dafür also nicht... [kent euch die französische Film über den Insektenwelt?]
Und wenn es doch weit weg sein sollte, geh zu die Niederlande, klein und fein, also mit Rucksack jedem Tag ein kleines Stückchen [und als Niederländer weiss ich bescheit ;-) ]
Jozef [Oekobauer im deutschen yahoo]
joef
PS viel Spass! Jozef
MineralWasser
@Sassi, ich war hier längere Zeit abwesend, verzeihe mir. Kannst Du bitte Deine Gedankengänge nochmals kurz (aber bitte nur kurz) zusammenfassen. Ich sehe darin nicht den geringsten aller roten Fäden. Danke ergiebigst im Voraus.
Xenia
Wenn es Europa sein dürfte, würde ich den Jakobsweg von Polen nach Spanien wählen, nicht wegen der religiösen Bedeutung, sondern weil es einfach schöne Strecken sind:
https://de.wikipedia.org/wiki/Jakobsweg

Ansonsten würde ich Kuba oder Peru ergründen.
Amos
Ich empfehle den Titicacasee. Da kann man sehr schön spazieren gehen und grillen.
MineralWasser
Apropos Grillen, da wäre mein Geheimtip der Teutoburger Wald. Geht einfach mal hin, schaut's Euch an. Da ist für jeden was dabei, auch für den Zweijährigen oder war er erst anderthalb Jahre alt. Egal. Einfach mal hinfahren und eintauchen, mit Rücksäcken hat man dort auch (noch) keine Probleme. Nachgerade ideal also. Gebt mir bitte eine kurze Rückmeldung, wie es Euch dort gefallen hat.
Dorfdepp
@ MineralWasser
vor der Beantwortung einer Frage sollte man diese vorher gelesen haben, das scheint hier nicht der Fall zu sein. Die Leute wollen in die weite Welt, das ist der Teutoburger Wald definitiv nicht. Außerdem wollen sie zwei Monate lang verreisen. Zwei Monate im Teutoburger Wald können ganz schön lang werden, wenn man darauf gehofft hat, etwas von der Welt zu sehen.
Zombijaeger
Warum ist man ein idiot, wenn man schwarzwald empfiehlt? Können sich die kinder die grösste kuckucksuhr der welt anschauen oder die triberger wasserfälle. Sassi, damit zeigst du nur, dass du null ahnung vom schwarzwald hast.
Matthew
In Hamburg lebten zwei Ameisen,
Die wollten nach Australien reisen.
Bei Altona auf der Chaussee
Da taten ihnen die Beine weh,
Und da verzichteten sie weise
Dann auf den letzten Teil der Reise.
Joachim Ringelnatz
Panther
Danke Matthew,
das ist ja hier die Aussie-bashing Community ... hihihi ... da fällt mir dein Beitrag schon auf.

Weshalb sollte ich vorschlagen, in Australien Urlaub zu machen?
Totaler Unfug. Unser Land ist ein wenig kleiner als Europa. Es reicht von Tasmanien, wo es so kalt wird, dass mir schlecht wird, bis an das Top End, wo es bis zu 50°C heiß wird. Da muss man schon wissen, wohin man will. Du kannst ja auch in Europa nach Norwegen in den Urlaub fahren oder nach Sizilien.

Und wer sich bei dem Gedanken an eine Spinne in die Hose scheißt, sollte sowieso nicht hierher kommen.

Auf meiner Farm in Coonabarabran, NSW (New South Wales) hatte ich ein Nest von Red Back Spiders neben meinem Bett. Ich fand das interessant.
Auf der Farm heute, wo unsere Cessna 152 steht, in QLD (Queensland) laufen Dingoes herum. Die fressen die Babys deutscher Touristen *grusel*. Wegbleiben!

Und dann neben all den gefährlichen Tierarten, von elfigy aufgezählt, hat sie ja noch die Krokodile vergessen, die nachts in die Zelte kriechen und komplette Familien ausrotten, ebenfalls die Haie, die täglich 10 Touristen fressen, und die Bluebottles, nach denen elfigy erst einmal googeln müsste.

Und die Kangaroos, die dich KO boxen, die Emus, die dir die Augen aus dem Gesicht picken, die Koalas, die dir eins auf die Glocke haun, die Bunyips, die dir in die Fessel beißen, und die Drop Bears, die dir in den Nacken springen.
Wilde Brumbies und Kamele, die dich beißen und in den Magen treten! Hilfe! Ich bleibe besser Zuhause.

Und dann unsere Vorfahren! Alles Verbrecher. Da sollten sich Menschen, die von den Nazis abstammen schon in Acht nehmen.

Ebenfalls von Ringelnatz:

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum – noch stundenlang –
Wartete auf Bumerang.

Viele Grüße von der Gold Coast im tiefsten Winter bei 19°C.
Paul
k.batman
Danke für alle die tollen Vorschläge! wir haben ein paar neue Ideen sammeln können
und freuen uns auf ein Familienabenteuer.
Wir bedauern aber auch die negative Energie, die eine solche Frage freisetzen kann.

ewig lebt, wer nie gelebt hat.

Ernst Jandel
eono
Viele Journale auch Online-News u.a. Huffingtonpost, Spiegel, Die Zeit bieten Reiseerfahrungen auch mit Kindern an.
Grundsätzlich gilt: Ist man unsicher - ist die Zeit noch nicht reif. Warnt etwas lauern Gefahren.
Dann macht man gar nichts. Es sind die Eltern die weg reisen wollen. Es gehört zur Erziehung Horizonte zu erweitern. Und niemals im Leben lernt man schneller neue Sprachen als in der Kindheit.
Entgegen des Kommentars oben - Kinder können sich sowieso nicht mehr erinnern ... unbewusst wahrscheinlich doch - auch als Säugling. Ab 6 Monaten weiß es genau was ihm/ihr gefällt, was es tragen möchte, wie was schmeckt was gefallen hat und was nicht. Ich kann mich an die ersten Fahrten in die DDR ca 2+3 Jahre innerhalb West-D. 4 Jahre nach Italien Adria 8 Jahre 1956/57 gut erinnern. Es sind Gefühle, Eindrücke. Was empfand man als unangenehm, dunkel - was/wen als schön, angenehm, hell, wen als streng, ernst, was als lustig. Was begeisterte - Der Klang der Stimmen, - wie etwas/ es schmeckte ...
Die Atmosphäre Empfindungen bleiben in jedem Fall im Gedächtnis - wenn die Eltern dies zu lassen - können.
Tante Doktor
@ Rayer:
"Aussage meines Kinderarztes, war allerdings Doktor und nicht nur einfacher Arzt"

Haha, selten so gelacht. Medizinstudenten schreiben ihre sogenannte Dissertation bereits im Studium, das heißt, bevor überhaupt ein DIPLOM angefertigt wurde. Diese deutsche Praxis ist in der EU recht einmalig und hat dazu geführt, dass der Dr.med. in der EU-weit praktisch NICHT anerkannt wird. Grund für diese PRomotion-Light dürfte sein, dass es Schwachmatiker gibt, die glauben, wenn sie zu einem DOKTOR gehen, wäre der mehr wert, als ZITAT: NUR EIN EINFACHER ARZT.
estrella
Ich würde Argentinien empfehlen, da gibt's Wüste, Gletscher, Steppe, Wälder, Dschungel, bizarre Felsformationen, Bergseen - ein eher günstiges Reiseland, und in Südamerika nach wie vor eins der sichersten Reiseländer (von Buenos Aires mal abgesehen, aber auch Bs As ist nicht so unsicher, dass man es meiden muss, gilt nur bestimmte Dinge zu beachten).
Malaria und Denguefieber gibt es nicht außer sporadisch in einem ganz kleinen Gebiet im Nordwesten.
Ich liebe Patagonien, die Iguazuwasserfälle, aber am schönsten finde ich den Nordwesten. Von Tucuman bis zur Grenze nach Bolivien (entweder in den Salar de Uyuni rein in Bolivien oder die Atacamawüste, San Pedro de Atacama in Chile), das wäre eine schöne 2-Monatstour, auf der man sehr viel sehen kann.

Alternative in Europa: der Südliche Balkan: Warum nicht in kleinen Schritten von Deutschland bis nach Istanbul und mit dem Flugzeug zurück: über Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Albanien, Mazedonien, Griechenland. Wunderbare Länder, ein paar der ursprünglichsten Gegenden Europas, sehr gastfreundliche Menschen, faszinierende Landschaften und Kultur ...

Stehe gerne für Rückfragen zu den beiden Zielen zur Verfügung
Valenzii
Wie wärs mit einer Wander- und Bergtour durch die Berglandschaften der Alpen?
sneube
Ich empfehle Thailand, Indonesien oder Malaysia .
Keine Angst, den Kindern macht das in der Regel nicht so viel aus, wie man vielleicht denkt.
Dazu kann man sich gegen Malaria gut schützen: Lange Kleidung, Mückennetz, etc.
Oder Malarone bzw Lariam als Medikament
Cordelier
ich kann empfehlen

Brasilien > Belem

Mexico > Durango

Mexico > Chihuahua

Honduras > San Pedro Sula

Mexico > Ciudad Juarez

Mexico > Torreon

Venezuela > Caracas

Honduras > Distrito Central

Mexico > Acapulco

Brasilien > Maceio

In den Metropolen ist Spaß und Spannung garantiert.
Conway
Um nach einer halben Stunde BS-Studium Eure Frage zu beantworten. Ist Irland nicht weit oder interessant genug? Oder für zwei Monte zu eintönig?
Wie wäre es dann mt einem Trip die französische Atlantikküste runter, nach Spanien und Portugal, Südspanien, Südfrankreich und zurück?

LG
Ralph
SteffensL
Hallo :)
Zunächst einmal: lasst euch durch die negativen Kommentare nicht einschüchtern. Fremde Länder, Tiere und die Natur zu entdecken ist für Kinder besonders faszinierend.
Ich kann euch eine Costa Rica Rundreise empfehlen. Das Land ist einfach wunderschön und vielfältig. Traumstrände, eine artenreiche Flora und Fauna sowie die atemberaubende Natur sind auf jeden Fall eine Reise wert. Auch mit Kindern ;) Ich war Ende letzten Jahres dort. Es hat sich wirklich gelohnt.
Dödel
SteffensL, eine Frage hätte ich dazu. Bist Du eine Webeschlampe oder ein Werbepenner?
elfigy
@sneube. Das ist jetzt nicht dein Ernst, für kleine Kinder Malarone ect. zu empfehlen? Solche Bomben sind schon für Erwachsene bedenklich und sollten besser als Notfallmedikament mitgenommen werden.
elfigy
@steffensL . Dein Link da ist was für die Großeltern. Der Fragesteller reist auf eigene Faust. Wer will, solange er krabbeln kann, schon in so eine Organisation eingezwängt sein.
Cordelier
Liebe elfi (hüstel) gegen Malaria gibt es kein prophylaxe Medikament.

Malaria ist erst nach einer Infektion behandelbar, das aber sehr gut.
Dödel
Lieber Opal (röchel), bevor man etwas Falsches, im Besonderen medizinische Belange betreffend, postet, sollte man sich im einschlägigen Internet schlau machen.
Cordelier
Dödel, meine Info, ok, ist schon ein paar Jahre älter, das ist richtig, Damals bin ich Montagetechnisch in einer Malaria Gegend gewesen, Und da hab ich vom Arzt hier nur Tabletten bekommen wenn es denn zur Infektion kommt.
Von der Einnahme zur Prophylaxe wurde abgeraten weil das Medikament a) dafür nicht geeignet war und b) zu heftigen Nebenwirkungen führte.

Daher meine Erinnerungen an Malaria.

Das es jetzt auch Medikamente gibt die Prophylaktisch wirken entziehen sich meiner Kenntnis.
Dödel
Dann wäre das ja erledigt und wir können in Ruhe einige Braunsche Röhren evakuieren.
Cordelier
Jepp, Prost ;-)))
lungben
falls Ihr noch nicht weg seid: Thailand ist preiswert, kinderfreundlich und 2 Monate sind genau richtig. Beratung gern per mail.
Trancely
Du willst doch nicht etwa ein einjähriges Kind nach Thailand nehmen? Bin ich hier einer der wenigen, der das unvernünftig findet? ...
moonlady123456
Wann bitte sollten Eltern denn mit ihren Kindern verreisen, wenn nicht vor der Schulzeit?
Ab 6 Jahren wird es enger mit den Zeiten, die möglich sind. Und wenn die Eltern Thailanderfahren sind, wie sie schrieben, bekommen die das sicher gut hin, und die Kinder machen interessante Erfahrungen.
elfigy
Nach meinen Erfahrungen letzten Winter, könnte ich noch Vietnam empfehlen, Dorthin würde ich jederzeit ein Kleinkind mitnehmen.
Aber die angefragte Reise ist wahrscheinlich schon erledigt und mich würde mal interessieren, wohin es dann ging.
Kaeppeler
Der Westen der USA mit Wohnmobil! In Seattle starten, Olympic NP, dann Mt Rainier NP. Evtl nach Osten ausweichen Richtung Yellowstone. Trailpermit besorgen, back Country Trails, auch tageweise. Und die anderen NP nach Süden sind alle einen Besuch wert. Als Endpunkt lockt LA mit Vergnügungspark und Hollywood. Es ist alles da, Kultur, Geschicht, Traumhafte Landschaften, Trails, Natur und wenn gewünscht Unterhaltung. Die USA sind ein Kinderparadies, ich habe es schon vor Jahren ausprobiert.
MichaelD
Mit Kinder 5, 3 und ein Jahr macht man überhaupt keine Weltreise. Den Lütten mußt Du in die Trage setzen und wenn 3 und 5 nicht wirklich gut zu Fuß sind, dann reicht es meist nicht mal für den Weg bis zum Strand. Da muß man nicht bis nach Bali fliegen um dann am Strand abzuhocken oder sich in der Metropole beklauen zu lassen, weil man das Augenmerk auf den Kindern hatte und nicht auf dem Gepäck. Dazu kommt, dass 1, 3 und 5 schwimmen können sollten, sonst sitzt Du in Bali nicht mal am Strand sondern in Deiner Bambushütte auf der Krabbeldecke.

Die Eltern sollten vielleicht zuerst ihre Prioritäten prüfen. Geht es um die Kinderbespaßung oder das Geltungsbedürfnis der Eltern? Wozu diese Frage?
Den Kindern in dem Alter ist es Schnuppe, wo sie ihren Spaß haben. Mit einem Wohnmobil oder umgebauten Sprinter kann man mit Kindern eine ganze Menge machen, aber ne Rucksacktour geht erst, wenn der Nachwuchs das Zeug selber tragen kann. Ferienhaus käme auch in Frage.
Für eine Wohnmobilaktion (auch mit Zelt oder Caravan machbar) kann ich Hätteboda Vildmarkscamping in Schweden empfehlen.
wokk
Bist nen lieber Mensch.
Und sympathisch.Bis auf den letzten Satz. Dafür wirste inne Tonne gehaun!
Swan
Bistn lieber und sympathischer Mensch.
Bis auf die Knochen. … hihihi … 🐖
LeaBmann
Ich kann euch Südafrika Reisen total ans Herz legen. Vor allem Kapstadt und die Garden Route. Wenn Ihr Inspiration über eine mögliche Reiseroute braucht, schaut doch mal hier: https://www.yolo-reisen.de/afrika/suedafrika
Die Routen sind sehr schön.
Ist auch Malaria-freie Zone und die Landschaft ist traumhaft schön. In Kapstadt kann man auch mit Kindern sooo viel unternehmen.
Zudem ist die Garden Route auch echt als Selbstfahrer gut machbar. Es gibt auch ein paar Nationalparks wie den Addo Elephant Nationalpark in dem es ganz viele Elefanten, aber auch andere Wildtiere gibt.