HOME
Frage Nummer 1647 Tim Meier

Wo gibt es eine kostenlose Rechtsberatung?

Ich habe derzeit einige rechtliche Fragen, kann mir aber keinen Anwalt leisten. Wo bekomme ich eine kostenlose Rechtsberatung?
Antworten (28)
ddv6009
Wenn es eher um allgemeine Fragen geht, kann vielleicht schon ein Rechtsforum im Internet weiterhelfen. Allerdings handelt es sich dabei meist nicht um eine verbindliche kostenlose Rechtsberatung, da diese Anwälten vorbehalten ist und die arbeiten nun einmal nicht umsonst.
tvc64
Auch Anwälte geben "kostenlose" Beratungen. Man benötigt einen Beratungshilfeschein. Gibt es bei den Rechtsantragstellen der Amtsgerichte.
Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Beratungshilfe
Hendrik Berger
In manchen Bundesländern gibt es eine kostenlose Rechtsberatung beim Amtsgericht. Wo es diese nicht gibt, können Bedürftige einen Beratungsschein beantragen, müssen dann aber trotzdem eine geringe Eigenbeteiligung bezahlen, meist etwa zehn Euro. Ganz kostenlos ist dies dann zwar nicht, aber günstiger als ein normaler Gang zum Anwalt.
Olaf Schmitt
In der Rechtsschutzversicherung ist oft eine kostenlose Rechtsberatung enthalten, allerdings nur für die abgesicherten Rechtsgebiete. Sollte es um Mietrecht gehen, ist der Mieterschutzverein ein guter Ansprechpartner, allerdings muss man hier zahlendes Mitglied sein, um eine Rechtsauskunft zu erhalten.
starmax
Beim Rechtspfleger des Amtsgerichtes.
Je nach Fall vorher beim zuständigen Gericht telefonisch Termin machen. Hier kannst Du auch unter Vorlage von Verdienstnachweis und Vermögensangabe einen Antrag auf Rechtsberatung beim Anwalt oder auf PKH stellen. Diese wird kostenlos gewährt bei niedirgem Einkommen und (wichtig!) Erfolgsaussicht der Klage.
Macht aber auch gern jeder Anwalt für Dich, wenn Du gleich zu Gesprächsbeginn daraufhin weist.
netter_fahrer
Die Verbraucherzentralen bieten oft auch eine juristische Beratung an, für die man sich anmelden muss und das kann etwas dauern. Ob die allerdings kostenlos ist, dürfte von Land zu Land verschieden sein.
EsIstZumKotzen
Wie schon in anderer Zuschrift erwähnt, kommts auch auf das Sachgebiet an. Kostenlose Beratung (Erstberatung durch Anwalt) in allen Angelegenheiten, die unter die 12 Sozialgesetzbücher fallen (Renten-, Kranken., Pflege, Arbeitsförderung/-losigkeit) gibts beim Sozialverband Deutschland (VDK). Dieser Verband übernimmt auch die Rechtsvertretung in laufenden Verfahren - sofern man Mitglied wird und den doppelten Jahresbetrag (ca. 50 - 60 Euro x 2) entrichtet.
San-Dran
Deine Frage ist zwar schon etwas älter, aber ich hab was interessantes für dich entdeckt. Die Deutsche Anwaltshotline bietet in der nächsten Woche kostenlose Rechtsberatung an(10-jähriges Bestehen), also wer gerade Hilfe benötigt kann die Chance nutzen.
Billig
pmaasdorff@hotmail.com
Sehr geehrte Damen und Herren,
heute erhielt ich von TeleBilling Ltd.,Postfach190243, 50499 Köln, eine Rechnung über Telefonsex. Datum 16.01.2013, Kunden-Nr. 01731820765, Rechnungs-Nr. 13/01/00760, € 90, Ich hätte den Chat Service telefonisch am 28.10.1012 für 30 Tage bestellt. Ich bin 72 Jahre alt und habe nie diese Leistung bestellt oder in Anspruch genommen. Da sagte ich heute telefonisch dem Mitarbeiter von TeleBilling unter der Telefon-Nummer 0180-522 47350 und bat um Stornierung der Rechnung. Als er dies ablehnte, verlangte ich einen Beleg meiner telefonischen Bestellung. Er sagte dies zu und legte auf. Was kann ich tun?
MIt freundlichen Grüßen
Peter Maasdorff, Kapellenstr. 8, 70794 Filderstadt, Telefon 07158 - 62707.
elfigy
Lieber Herr Maasdorf .. Auf keinen Fall etwas bezahlen. Ich denke für sie ist es am besten, sie gehen mit dieser Rechnung zur Verbraucherzentrale Baden Württemberg.
Es gibt auch in Filderstadt eine Niederlassung. Entweder sie machen unter der Telefonnummer 0180-5-505 999 (Festnetzpreis 0,14 Euro/Minute; Mobilfunkpreis höchstens 0,42 Euro/Minute) einen persönlichen Termin aus, oder sie lassen sich vorab telefonisch beraten. Sie können auch den Text hier als mail an die Verbraucherzentrale schicken: info@vz-bw.de . Ich denke, da sind sie mit ihrem Anliegen besser aufgehoben, als hier in diesem Forum.
yassi
Ich habe vor etwas über einem Jahr geheiratet und dazu ein Foto Studio engagiert die die Fotos aufgenommen haben und natürlich später zu einem schönen Album verarbeiten sollten. Die von uns erwünschten Bilder wurden bereits vor einem Jahr ausgesucht aber leider noch kein Album da!!
Ich musste ständig den Leuten da hinterherrennen und jedesmal alles von vorne erklären weil ich jedesmal einen anderen Mitarbeiter bekam.Jetzt habe ich einen, aber Ich bin seit Monaten damit beschäftigt diesen Idioten zu sagen dass die erbrachte Arbeit einfach ungenügend ist, da immer wieder Fotos vergessen werden, die Gestaltung nicht eingehalten wird.Und das zum 3 Mal. Ich habe keine Lust mehr auf Diskussionen und möchte wegen nicht erbrachter Leistung Klagen. Ist das möglich?Ich habe auch leider kein Rechtsschutz.
Meyerhuber
Klagen ist immer möglich, auch ohne Rechtsschutzversicherung. Wenn Sie alles schriftlich dokumentiert haben (Bestellung, Auftragsbestätigung, Lieferfristen, etc.), sollte es kein Problem geben. Ist alles nur mündlich 'abgemacht', sollten Sie schnellstens damit anfangen, dem Studio schriftl. Fristen zur Vertragserfüllung zu setzen. Bei Nichteinhaltung der Fristen Rücktritt vom Vertrag Ihrerseits (es gibt auch mündl. Verträge, Problem: Beweislast) und Klage auf Schadensersatz. Sie können sich auch mit dem status quo an Ihre Verbraucherzentrale zu einer ersten Beratung wenden.
Teddy123
Erben und Hartz4
einfach-so
kostenlos ist gleich zu setzen mit unqualifiziert - beim anwalt

aber auch nicht jeder Anwalt hat die gleichen Qualifikationen

bei jeder Rechtsfrage, wo die rechtssuchende Person unbemittelt ist, hilft das sozialsystem

aber wehe, man ist keine sozial schlechtgestellte Person - der spiessrutenlauf nach einem guten anwalt ist nervenaufreibend

bewertungsportale helfen dabei ein wenig

ein Anwalt muss auch menschlich in der lage sein, dich zu vertreten - nicht nur rechtlich

soziales Engagement, verständniss für die Situation des ratsuchenden und keine reine finanzielle vordergründe MÜSSEN gegeben sein

jeder Anwalt verlangt das gleiche - warum also einen schlechten auswählen?
karintank
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bräuchte in einer Privaten Angelegenheit eine Rechtsberatung, wohne in Frankfurt am Main.
Können sie mir eine Adresse nennen wo ich eine kostenlose Beratung bekomme?
Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen!

Mit freundlichen Grüßen

Karin Tank
saikom2
Guten Tag liebe Community, ich bin noch in einem befristeten Arbeitsverhältnis bei der Deutschen Post im Paketfrachtzentrum beschäftigt. Mein Vertrag läuft 4 November 2014 aus (befristeter Vertrag) und das Weihnachtsgeld, sprich doppelter Lohn gibt's zum 15ten November, da der Lohn immer im nächsten Monat zum 15ten bezahlt wird; heißt ich werde am 15ten November für Oktober entlöhnt. Das Weihnachtsgeld wird ebenfalls in diesem Monat ausgezahlt, mein Vertrag ist aber ausgelaufen. Habe ich trotzdem Anspruch auf Weihnachtsgeld? Zumindest auf einen Teil davon?
Tryone
Ich habe derzeit einige rechtliche Fragen, kann mir aber keinen Anwalt leisten. Wo bekomme ich eine kostenlose Rechtsberatung?
LareniM
Ich habe gute Erfahrung mit einer studentischen Rechtsberatung gemacht. Gibt es bereits in vielen Städten. Ich wohne in Frankfurt und habe mich an eine Rechtsberatung aus Jena gewendet:

Liebe Grüße

Jürgen
Anna
Sehr geehrte Damen und Herrn,

hiermit möchte ich meine Situation schildern.

Mein Mann (25) macht dieses Jahr Abitur (zweiter Bildungsweg), und ich(23) bin Studentin (ich mache zur Zeit mein Praktikum). Wir haben einen 1 Jahr-alten Sohn. Wir sind verheiratet.

Mein Mann und ich haben gestern einen Konflikt (mit den Handgreiflichkeiten) gehabt.
Ich habe ihn an die Haare gezogen und er hat mich geschlagen (mit dem Füß tretten, Ohrfeigen gegeben, an die Haare gezogen, mit dem Füß auf den Hals getretten). Ich habe vor Wut seinen Laptop zum Bodem geworfen und damit kaputt gemacht(sein Laptop war sehr wichtig für ihn, da er Computerspiele spielt). Diese Szenen fanden in der Anwesenheit unseres Sohnes Baby statt.

Danach hat er sich und das Baby angezogen und spazieren gegangen. Er berichtete mir, dass er um 8 nach Hause kommt. Als es schon 8 war, sagte er, dass er um 9 kommt. Ab 9 Uhr ist er am Telefon nicht rangegangen und auf meine Nachrichten habe ich auch keine Antwort bekommen. Ich habe schon die Verwandschaft angerufen, ob er sich bei diesen eventuell gemeldet hat. Es war nicht der Fall. Und sozusagen seit 9 Uhr wusste ich nicht, wo er mit unserem Sohn ist.

Um halb 11 am Abend kommt er mit Polizei nach Hause. Die Polizei erklärte mir, dass ich den Haus für 10 Tagen verlassen muss und keinen Kontakt mit meinem Mann und mit meinem Sohn haben darf, da mein Mann mich angezeigt hat (Körperverletzung und Sachbeschädigung). Ich habe die Sachen gepackt und bin mit der Polizei gegangen.

Heute habe ich ein Attest vom Arzt geholt, dass ich von ihm auch Körperverletzungen habe(Blauflecken und kleine Wunde am Kinn). Mein Mann hat keinen Attesst gemacht, da er keine Blauflecken oder sonst was gehabt hat.

Ich war schon bei Polizei und habe die Situation von meiner Seite geschildert, so, wie ich alles jetzt geschrieben habe.

Meine Fragen:

Wie geht der Verlauf der Anzeige weiter? Welche Folgen warten auf mich?
Hat es einen Sinn eine Gegenanzeige zu erstatten?
Wie ist es mit dem Baby? Warum darf ich kein Kontakt zu meinem Kind haben?

Danke im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen,
O
Dorfdepp
Ein angehender Abiturient und eine Studentin sollten sich auf privater Ebene arrangieren können. Wenn das nur über Polizei und Gericht geht, hat diese Beziehung keine Zukunft.
Trompetissimo
Sehr geehrte Damen und Herren,

habe bei einem Gebrauchtwarenhändler für Computer/Handys ein gebrauchtes Handy am 12.02.2016 erworben.
Am 15.02.2016 wurde es bereits wegen defekter Kamera wieder zur Reparatur abgegeben. Dieser Fehler wurde behoben.
Vom 20.02.2016 - 11.03.2016 lag es bei mir in der Schublade, da ich mich nach einer neuen Simkarte umgesehen habe.
Als ich diese am 11.03.2016 eingesetzt habe, wurde diese nicht erkannt. Ein erneuter Gang zur Reparatur  am 12.03.2016 auf Garantie wurde somit fällig.
Am 16.03.2016 sollte ich das Gerät abholen. Allerdings nicht auf Garantie, sondern als kostenpflichtige Reparatur in Höhe von 40 €.
Die Begründung ich hätte die Pins des Kartenlesers verbogen und dies wäre keine Garantielstung.
Ich dementierte das, da ich die Schublade für die Aufnahme der Simkarte vor dem genannten Datum nicht betätigte.
Das Gerät wurde somit einbehalten mit dem Hinweis, daß das mit dem Chef abgesprochen werden müsse.
Seit dem 16.03 2016 warte ich nun auf einen mir zugesagten Rückruf, der nicht eingegangen ist.
Auch mehrmalige Rückrufe meinerseits wurden damit abgetan "es hätte sich noch nichts entschieden".(Anrufe 22.-24. und 26.03.2016)
Am 27.03.2016 konnte ich dann, nach Rückruf meinerseits, das Handy abholen. Mit dem Hinweis, ich darf die Simkarte nicht mehr selbst wechseln,da sonst die Pins wieder verbiegen.???
Am 28.03.2016 war dann nach dem Ladevorgang über Nacht der Ein-und Ausschalter defekt. Das gerät lies sich nicht mehr Einschalten.
Am gleichen Tag wieder einmal der Gang zum Händler. Dieser sagte nun, er müsse es zu HTC einschicken für eine komplette Grunduntersuchung.
Seit dem 28.03.2016 bis 25.04.2016 ist nun das Handy in Reparatur ohne Befund.
Am 26.04.2016 wurde mir auf meinen Anruf mitgeteilt,daß das Handy irreperabel ist und ich bekäme dafür einen Ersatz aber kleiner und minderwertiger.
Kann ich vom Kauf zurücktreten-wo sind meine Rechte?

Mit freundl. Grüßen: Jürgen Herold
howi73
Wogibtes eine kostenlose Rechtsberatung
peterprunken
Es gibt wie schon beschrieben eine Beratungshilfe, Formulare für die Beantragung einer Beratungshilfe findest du im Netz. Du kannst alternativ auch mal beim Asta der nächsten juristischen Fakultät einer Uni in deiner Nähe fragen, die bieten manchmal auch Rechtsberatung an. Es gibt auch die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen, bei den entsprechenden Beratungsstellen deiner Stadt bekommst du mehr Informationen darüber.
Ich würde mich auf jeden Fall immer an die offiziellen Stellen wie die Beratungshilfe, den Asta oder Offizielle Beratungsstellen wenden, eine wirklich kostenlose Rechtsauskunft bekommst du wenn dann nur dort. Irgendwelche dubiosen Rechtsanwälte, die kostenlose Angebote anpreisen würde ich nicht ernst nehmen, meistens gibt es da einen Haken. Wieso sollte auch jemand Rechtsbeistand anbieten, ohne etwas dafür zu bekommen. Die Anwälte der Beratungshilfe bekommen ja auch Geld-dann halt vom Staat.
dubist9ija
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin Ausländerin, Nigeria Staatsangehörigkeit, momentan mache ich meine Master studium in Erneuerbare Energie, Bachelor habe ich schon in Energietechnik (Maschinenbau) absolviert und der vater meines kindes ist auch Nigerianer Staatsangehörigkeit, der besitze auch Aufenthalts mit Aufenthaltserlaubnis nach § 16 AufenthG, weil er ein Student ist. Er hat schon Bachelor inmaschinenbau arbeite 400,-Job.

Meine Fragen sind folgend: wenn ich jetzt als Studentin schwanger werde, da ich nur als Studenten komme nach Deutschland gekommen bin und wollte nach geboren meines Kindes mein Masterstudium weiter zu machen, ich bin fast sechs jahren in Deutschland, Meine Studium war 100% in deutsch.

Und beim 7. Monat der Schwangerschaft mein Studium vorübergehend abbreche, werde ich die Rechte an Sozialhilfe vom Staat, oder Muttergeld haben? wenn nicht, werde ich die Rechte haben arbeiten zu gehen, damit ich mich und mein Kind versorgen könnte?
Die nächste Frage: wird mein Kind nach der Geburt automatisch Deutsch Staatsangehörig, da der Vater schon acht jahren in Deutschland gelebt? und welche Sozialrechte bekommt es, wenn es Deutsch Staatsangehörig sein wird?
Die dritte Frage: gibt es eine Chance bei so einer Situation für mich oder der Vater meines Kindes eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis zu bekommen?
hphersel
Die meisten Ihrer Fragen wird das Sozialreferat des AstA an Ihrer Universität beantworten können. Die kennen sich mit solchen Problemen gut aus. Viel Erfolg!
Dorfdepp
Sehr geehrte Frau dubist9ija,

der Sinn, dass der deutsche Staat ausländischen Studenten Studienplätze anbietet, liegt darin, dass diese Studenten nach Abschluss ihres Studiums in ihr Heimatland zurückkehren, um ihr erworbenes Wissen dort einzubringen.

Wenn sie vorhaben, durch die Geburt eines Kindes ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht zu erlangen, sollten sie sich vorher über die Rechtslage informieren. Jetzt dürfte es zu spät sein, und große Hoffnungen kann ich ihnen leider nicht machen.
DerDoofe
Ein Masterstudium mit diesen Deutschkenntnissen!
Regeffen
Hallo,

auf der Seite www.mieterdirekt.de erhalten Mieter umfangreiche Informationen und Hilfe bei fast allen Mietrechtsproblemen. Auch viele Musterbriefe. Dazu können Mieter ihre Vermieter bewerten.

Und dass alles kostenlos.