StechusKaktus

Wo ist der Haken bei günstigen Internetsticks?

5GB gibt es bei Vodafone für 25,- Euro, wenn man über internetstick/mobilcom-debitel geht, kostet es nur die Hälfte. Warum? Welche Zusatzkosten erwarten einen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (37)
01.10.2012, 19:43 Uhr
 
starmax

Ich nehme an, du meinst einen Mobilfunk-Internetzugang mit einem auf 5GB Datenvolumen begrenzten Traffic. Hier sollte man auf eine "echte" Flatrate achten, bei der danach auf 56KB/s (Modemgeschwindigkeit) runtergeregelt wird.

Es gibt auch Angebote, wo jedes MB darüber hinaus mit 22 ct. und mehr abgerechnet wird. Da kann man arm werden!

Antwort bewerten » rating (8 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
02.10.2012, 00:55 Uhr
 
Nil.Jang

Der Haken ist vorne, oberhalb des USB-Anschlusses. Wozu brauchst du ihn denn?

Antwort bewerten » rating (17 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 10:14 Uhr
 
Salzsteuer

Was wirklich günstig ist hängt davon ab wozu ihn brauchst. Ich brauche ihn nur unterwegs kurzfristig um mal emails zu checken und auf dem laufenden zu bleiben.

Dafür ist der prepaid Stick von Pro7 unschlagbar günstig. Innerhalb einer Stunde für 77Cent habe ich alles erledigt und das Volumen von 5GB kann ich gar nicht ausschöpfen. Bei längeren gekauften Zeitfenstern wird das Volumen allerdings kleiner, bleibt aber immer noch ausreichend.

Der einzige Nachteil: Telefonieren über skype mag er gar nicht, das bringt nur Ärger und Probleme.http://www.prosieben.de/stick/

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 11:12 Uhr
 
starmax

Das ist generell richtig und Pro7 kann ich auch empfehlen. Allerdings: Wenn man sein Smartphone richtig nutzen will, muß mansog, Fremdanwendungen den Zugriff erlauben - und rucki zucki hat man durch Funknetzabfragen, Radio-Senderabfrage (!) und GPS-Standortmeldungen u. v. a. mehr erhebliche Datenmengen produziert. Und abgebucht wird immer - Nachprüfung für Laien fast unmöglich - oder teuer.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 11:15 Uhr
 
starmax

Ich würde mir so einen Stick immer bei ebay gebraucht kaufen - es gibt ne Menge Leute, die damit nicht zurecht gekommen sind und es wieder abschaffen. Das Gesparte kann man ja dann in seine künftigen Download-Erfahrungen investieren...:-))

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 11:32 Uhr
 
StechusKaktus

Danke für die bisherigen Tipps. Da sind ja schon gute Hinweise dabei. Trotz meines Bemühens habe ich mich offensichtlich nicht ganz klar ausgedrückt. Ich brauche so einen Stick bzw. USB-Modem für ein Notebook und will es täglich 1-2 Stunden nutzen und kann wegen der Lage nichts mit Eplus anfangen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 11:57 Uhr
 
starmax

Dann gucke mal da:

Stick

Weil aber USB 2.0 der "Flaschenhals" in der Übertragung ist (auch bei WLAN!), solltest du eine PCMCIA-Card als absolut schnellste Busverbindung in Betracht ziehen (wenn ein Schacht am NB vorhanden ist). Es gibt Express schmal 54mm und normal 54mm. Absolut Klasse, Wlan können die meist auch und die Bruchgefahr ist bauartbedingt geringer.

Antwort bewerten » rating (12 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 12:13 Uhr
 
bh_roth

Du könntest einen I-Net-Stick von mir haben. Es ist ein Huawei E220 HSDPA USB Modem. Ich brauche ihn nicht mehr, da ich nichts mehr habe, woran ich es anschließen könnte. Gegen Versandkosten-Übernahme.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 13:20 Uhr
 
bh_roth

Das war mein Ernst!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 16:23 Uhr
 
PorterC

Das ist Branchenbedingt.Zum Einen wird ältere Hardware auf Grund von Neuentwicklungen immer billiger, zum Anderen sind weit nach unten abweichende Preise meist ein Lockangebot. Wenn man dann genauer im Kleingedruckten nachliest steht da seeeeeehr gerne: Angebotspreis gilt für die ersten drei Monate, danach entstehen Kosten von...dann gleicht es sich an die anderen Anbieter wieder an .Unterschiede, was die Downloadgeschwindigkeit oder das Datenvolumen angeht, sind als marginal.Es kann auch sein, dass teurere Sticks irgendwelche Gimmicks im Gepäck haben wie ie Erlaubnis zum Thetering o.Ä. Btw. wo haben Sie denn das Angebot von 25:-€ her?

Auf der Home von Vodafone gibt es einen Pauschpreis für alle UMTS Geräte von 29,99 pro Monat/ Flat.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 16:32 Uhr
 
PorterC

Noch einer. Erstens zu dem '' Saaaaaagenhaften

Angebot von Pro 7. So ein Granatenquatsch. Für jemd., der nur einmal eben am Tag seine Mails checken will mag dieser Tarif angehen. Andere Anbieter bieten eine Tagesflat für 2 Euronen. 27 x 77 Cent sind ??? naaaa ? Richtig 18,48. Da würde ich mal heftigst meine Surfgewohnheiten überprüfen und nachrechnen.Zwotens. PCMCIA ! Starmax hat da absolut Recht. Wenn nötig kaufen sie noch einen Adapter. Lassen Sie die Möglichkeiten ihres NB's nicht brach liegen, wenn sie denn schon da sind.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 16:36 Uhr
 
PorterC

Was mit gerade auffällt bei dem was ich schrieb. Wenn sich die 25€ auf den reinen Kaufpreis beziehen, sind billigere Sticks als reine Kundenanbindung an den Anbieter.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 17:09 Uhr
 
bh_roth

Ok. Ich hab's kapiert. Wollte nur helfen. Dann werde ich wohl morgen eine 9 mm durch den Stick flammen. Mal sehen, wie das spratzelt.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 17:12 Uhr
 
PorterC

Wie ? Was ? ..Bin ich dir irgendwie zu nahe getreten ? @bh_roth

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 17:20 Uhr
 
bh_roth

porterC: Mach dir keine Sorgen. Ich habe StechusKaktus einen I-Net-Stick für lau angeboten. Sie reagiert nicht auf das Angebot, daher mein Rückschluss, dass sie ihn nicht will. Also werde ich ihn (den Stick) morgen erschießen. So hab ich noch meinen Spaß. Hat nichts mit dir zu tun.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 18:19 Uhr
 
StechusKaktus

@bh_roth: war nicht bös gemeint,aber so wie ich nen neuen Notebook will will ich auch nen neuen stick oder MCIAC. Trotzdem tausend Dank!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 18:59 Uhr
 
Rocktan

Von dem Wichtigtuer würde ich auch keinen Stick nehmen, der muss sich ja immer vor dem Notebook einen abwedeln, weile seine Alte ihn nicht mehr läßt. Da wird auch der Stick schmierig und fängt an zu stinken.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 19:20 Uhr
 
PorterC

Ich fasse es als mal nicht. In den zwei Minuten, in denen sich diese Schreiberlinge glauben über Andere Erhöhen zu können, in denen sie sich beim Schreiben überlegen fühlen, merken sie nicht wie sehr sie sich öffentlich entblöden und, bar jeder Peinlichkeit ,geistig bloss stellen. Solch Einen nennt man hier Wicht. *Keksgebe*

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 22:22 Uhr
 
DasHoernchen

O Mann, ist hier ein Chaos! So viel Mist habe ich noch nie gelesen. Ich kläre die falschen Behauptungen auf:

1. Der Pro7-Tarif ist totaaaal günstig!

Komplette Lüge! Für eine lausige Stunde 77 Cent? Da kostet ein ganzer Tag mal eben 18.48 Euro! Ein halber Tag kostet 1,99 Euro und wird als ganzer Tag deklariert? Meine Fresse... hört sich eher nach einem Angebot von "QVC" oder "RTL" an, wo die Leute mit ner Fliegenklatsche und einem weißen Kittel rumlaufen. Es gibt so viele Anbieter! Einfach mal bei www.teltarif gucken, das hättest Du aber auch mit Google selbst rausfinden können.

2. Man muss Fremdanwendungen auf seinem Smartphone den Internetzugriff erlauben

Erlauben muss man mal gar nichts! Es gibt reichlich Apps, mit denen man den Datenstrom nicht nur messen, sondern auch zuteilen kann. Google hilft!

(Fortsetzung folgt)

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 22:23 Uhr
 
DasHoernchen

3. USB 2.0 ist ein Flaschenhals und blockiert den Internetverkehr

Dann würde niemand Surf-Sticks verwenden - das ist die Laien-Antwort. Profi-Antwort: Mit welcher Geschwindigkeit surft man NETTO mit UMTS? Tante Wikipedia hilft, um die Datendurchsätze von UMTS mit den Durchsätzen von USB zu vergleichen: http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#Datenraten

Kleine Hilfe für Deppen: UMTS nutzt 7,2 Mbit/s, USB im "Full Speed" 12 Mbit/s, also fast das Doppelte! Dazu kommt: 7,2 Mbit/s ist ein Laborwert, der reale UMTS-Wert ist deutlich niedriger!

4. Surf-Sticks unter 25 Euro unterliegen einer Bindung an den Anbieter

Wer solchen Müll behautpet, soll sterben gehen. Dieser Stick kostet 20 Euro und kann monatlich gebucht, weggeschmissen, mit anderen SIM-Karten etc. verwendet werden: http://www.tchibo.de/Internet-Stick-weiss-inkl-SIM-Karte-p400019998.html

(Fortsetzung folgt)

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 22:23 Uhr
 
DasHoernchen

So, jetzt wünsche ich viel Spaß beim Über-mich-Herfallen! Aber bitte vorher mit "Wissen" bewaffnen und nicht mit "Ich habe irgendwo mal gehört"!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.10.2012, 23:53 Uhr
 
HeinzBabbe...

Schnell wird ein billiger Stick teurer.

Beispiel: Der Telekom-Stick kostet ca. 5 euro pro Tag.

Der Bild-Stick (Vodafone-Netz) 7 Euro für 7 Tage.

Der Telekom-Stick hört sich erstmal teurer an, ABER

wenn man mit dem Bild-Stick 1 GB erreicht hat, ist Ende Gelände, mit dem

Telekom-Stock kann man nach Erreichen des 1GB mit reduzierter Bandbreite weitersurfen. d.h., der Telekom-Stick kann durchaus BILLIGER sein als der Bild-Stick.

Der Fonic-Stick kostet nur 2,5 Euro pro Tag ABER man ist im O2-Netz. Das

ist natürlich deutlich schlechter und langsamer als das von Telekom und Vodafone.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 01:30 Uhr
 
starmax

Na Höernchen, wieder runtergekommen? Oder hängst du noch unter der Decke?

!. Für Leute, die nur mal täglich E-mails abrufen, ist der Pro7-Kurs völlig ok.

2.. Pcmcia-Cards können a u c h Wlan bis 300mbit, und da hält USB eben nicht mit.

Und nun wein dich aus bei Mama, du Datenheld.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 01:42 Uhr
 
maschmeyer

PorterC:"... Granatenquatsch. Für jemd., der nur einmal eben am Tag seine Mails checken will mag dieser Tarif angehen. Andere Anbieter bieten eine Tagesflat für 2 Euronen. 27 x 77 Cent sind ??? naaaa ? Richtig 18,48. Da würde ich mal heftigst..."

Jaja, der Alkohol...oder doch Dope? Täglich 1x mails abholen für 77ct is also teurer als die von dir gelobte Tagresflat (2€) = 60€ im Monat? Leg dich bloß wieder hin, bevor wir dich in "PisaC" umtaufen...

.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 07:28 Uhr
 
bh_roth

@DasHoernchen: Warum sollte man über dich herfallen? Du hast keinen beleidigt, gut recherchiert, allenfalls etwas emotional geantwortet. Eigentlich alles im grünen Bereich.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 10:43 Uhr
 
mk36

Ich bin grad auf so einen Stick angewiesen, weil ich umzugsbedingt auf meinen DSL-Anschluss warte. Ich habe mich für einen Stick von Congstar entschieden, weil er das D1-Netz nutzt. Ich zahle pro Tag 2,50 Euro und habe damit 500 MB HSDPA-Geschwindigkeit. Man kann aber auch ne Monatsflat mit wahlweise 1 GB oder 3 GB buchen. Das ist zwar günstiger, aber das Datenvolumen ist mir zu gering.

Der Stick hat 29 Euro gekostet, incl. Sim-Karte und 4 Tage surfen. Ich bin wirklich sehr zufrieden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 10:47 Uhr
 
DasHoernchen

@HeinzBabbeldu2

Arbeitest Du bei der Telekom? 5 Euro pro Tag ist totaler Wucher! Wenn man jeden Tag einmal seine Mails abrufen will, zahlt man fürs Surfen monatlich 150 Euro und kann sich freuen, dass man "theoretisch" mehrere GB Surfvolumen hätte (aber diese eh nicht nutzt). Der Bild-Stick ist übrigens auch Grütze: 28 Euro für einen Monat!

Die pauschale Behauptung, dass das O2-Netz "deutlich schlechter und langsamer als das von Telekom und Vodafone" sei, kann so nicht stehen bleiben. Es hängt auch stark von der Region ab. In einigen Gegenden deckt das 1800-MHz-Netz besser ab.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 10:54 Uhr
 
DasHoernchen

@starmax

Nein, für Leute, die täglich E-Mails abrufen, ist der Pro7-Kurs absolut nicht ok. 77 Cent/Tag für 1 Stunde Mailabruf * 30 ergibt bei mir 23,10 Euro. Oh Mann, wie günstig! (Ironie inbegriffen)

PCMCIA ist völlig veraltet (es gibt schon seit Jahren ExpressCards) und kostet in der Anschaffung trotzdem mehr als ein gleiches USB-Produkt. Wenn man keine Ahnung hat, starmax...

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 11:26 Uhr
 
HeinzBabbe...

Hoernchen mal wieder nicht richtig informiert. Bei BILD gibt es natürlich auch noch den Tarif für 1 Monat für 20 Euro und den 3 Monats-Tarif für 40 Euro. Aber nur 3 bzw. 5 GB. Vorsicht. Die sind schnell weg, wenn irgendwo ein Life-Stream auf ist.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
03.10.2012, 13:41 Uhr
 
maschmeyer

Also Hoernchen empfiehlt 60,- Euro statt 23 auszugeben für täglichen Mailabruf.

Wenn er meint?

Von PCMCIA versteht er offensichtlich auch nix. Tja, dann...

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
04.10.2012, 08:54 Uhr
 
StechusKaktus

Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so schlau als wie zuvor.

Danke trotzdem für eure engagierten Beiträge.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
04.10.2012, 09:21 Uhr
 
maschmeyer

Hoernchen, unser großer Fehlinformator und Anti-Know-how-Buddy, empfiehlt also wieder mal Mist: Sein oben genannter, universell verwendbarer Tchibo-Stick wird dort im Kleingedruckten so betextet:

"Tchibo mobil Internet-Sticks funktionieren nur mit einer Tchibo mobil SIM-Karte. Sperraufhebung über die Kundenbetreuung möglich (in den ersten 2 Jahren für 49 €). "

Noch Fragen, Hoernle?

Es grüßt der "Verbalmüllabsonderer" den Eigentorspezialisten.

@StechusKaktus: In Antwort 1 war doch alles gesagt. Und: Über die Tarifgestaltung und das Hardware-Subventioniergehabe der Anbieter kann man nur philosophieren.

Wie beim Handy dürfte ein eigener, evtl gebrauchter - Stick und ein getrennter Vertrag mit vorerst kurzer Laufzeit die günstigste Lösung sein.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
04.10.2012, 09:55 Uhr
 
HeinzBabbe...

Das Problem mit Hörnchen ist: Er kennt sich im IT-Bereich nur höchstens halb so gut aus wie er selber denkt. Deswegen eckt er auch ständig an.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
04.10.2012, 10:05 Uhr
 
maschmeyer

Und dazu noch ein offensichtlich mangelndes Selbsbewußtseinn - das führt dann zu solch unangenehm rhetorischem Imponiergehabe.

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
06.10.2012, 06:10 Uhr
 
Salzsteuer

Hier lese ich viel Quark von Internet-Junkies. Bei meinem Bedarf, also im Urlaub gelegentlich mal die mails lesen oder ein paar Euro zu überweisen, reichen mir 25 Euro Guthaben auf dem Pro7-Stick etwas 2Jahre. Schließlich bin ich (leider) nicht ganzjährig im Urlaub und habe dann wichtigeres tun als täglich oder gar rund um die Uhr krankhaft im Netz zu surfen.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
07.10.2012, 17:31 Uhr
 
wolfgangart

Machen stickige Luft.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
08.10.2012, 15:06 Uhr
 
radoe

Bei Klarmobil gibt es einen Stick für 29,95€ und Flatrates ab 9,95€ (500Mb/Monat High-Speed) bis 19,95€/Monat (5Gb High-Speed). Nach überschreiten des Limits wird die Geschwindigkeit auf GRPS gedrosselt, ohne weitere Kosten.

Ich selbst nutze den kleinsten Tarif und der reicht mir (fast) immer. Das Netz ist entweder T-Mobil oder Vodafone. Wenn Sie einen Klarmobilkunden im Freundeskreis haben kann der Sie werben und erhält 20€ Prämie.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick