Justus Werner

Wofür braucht man einen Wlan Drucker?

Brauch ich für zu Hause einen Wlan Drucker? Hab da grad ein günstiges Angebot gesehen, braucht man den fürs Homeoffice? Ich kenne mich da nicht wirklich aus und bin dankbar für jeden Tipp.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
18.03.2010, 13:46 Uhr
 
spamonmass

dafür musst du wissen, was ien wlan-drucker ist. und zwar ist das nichts anderes, als ein "normaler" drucker, mit dem einzigen unterschied, dass du druckaufträge auch kabellos (wlan) verschicken kanst, und den drucker nicht mit einem kabel verbinden musst.

es macht vllt einiges einfacher, aber umbedingt notwendig ist der wohl nicht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
 
18.03.2010, 14:53 Uhr
 
Falcon030

Wlan Drucker können dann sinnvoll sein, wenn mehrere PCs auf den Drucker zugreifen sollen oder wenn der Drucker in einiger Entfernung vom PC aufgestellt werden soll. Hat man nur einen PC und steht der Drucker in der Nähe, lohnen sich die Mehrkosten für den Wlan-Drucker nicht.

Sollte das angebotene Gerät gleich teuer wie das ohne Wlan sein, schadet es natürlich auch nichts, diesen Drucker zu kaufen, zumal die regulären Anschlüsse (USB) ja auch immer am Drucker vorhanden sind.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
19.03.2010, 17:04 Uhr
 
Paul Schne...

Die Frage ist so nicht zu beantworten. Der Vorteil vom Wlan Drucker ist, dass du ihn in einem Funknetzwerk mit mehreren Computern verbinden kannst. Wenn ihr mehrere PCs zu Hause habt, dann lohnt es sich schon, weil nicht jeder PC einen eigenen Drucker braucht und ihr nicht mit dem Gerät von Raum zu Raum wandern und neu anschließen müsst. Für einen einzelnen Computer braucht man aber kein Wlan.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
20.03.2010, 12:28 Uhr
 
fischersph...

Wenn du viel drucken musst, dann guck zuerst auf andere Aspekte. Zum Beispiel wie viele Seiten der Drucker wie schnell druckt. Und auch der Preis für die Patronen spielt eine Rolle. Viele Drucker, das gilt auch für Wlan Drucker, sind ein Schnäppchen bei der Anschaffung und ein teures Vergnügen im Verbrauch. Wenn der angebotene Drucker aber in seiner Leistung gut ist, ist Wlan natürlich praktisch.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
21.03.2010, 05:22 Uhr
 
Waldemar S...

Bei einem Wlan Drucker würde ich nicht nach dem preiswertesten Angebot gucken, sondern nach guter Qualität. Sonst funktioniert nachher die Funkverbindung nicht und dann stehst du ziemlich doof da. Generell würde ich sagen, wenn man selbst nicht so der PC-Experte ist, sollte man lieber ein normales Arbeitsplatzgerät wählen, da kann weniger schief gehen oder zum Einrichten Hilfe suchen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.06.2010, 00:25 Uhr
 
frau-Schuh

ja w-lan drucker sind super grins!!!!

denn wir haben 4 pc´s und ein lappi.................ja und alle drucken nun auf ein drucker..........

ja und das beste ich kann so auch sachen von mein handy aus drucken .........alles über ein drucker

ich habe es noch nicht bereut

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
12.11.2011, 22:07 Uhr
 
bh_roth

In der Zeit der Cloud ist die Bedeutung eines Druckers, auf den alle PC's des Haushaltes drahtlos zugreifen können, nicht mehr zwingend. Ich bin zwar sicher, dass ich mir, wenn ich jetzt einen neuen Drucker bräuchte, ein WLan-fähiges Gerät nehmen würde, aber ansonsten tut es die Cloud wie z.B. Dropbox. Damit haben alle meine PC's und mein Smarti (nein, kein iPhone) Zugriff auf meine Dokumente, und eben auch der PC, an dem der Drucker angeschlossen ist.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.11.2011, 21:39 Uhr
 
Gerdd

Also, bh_roth hat die Sache irgendwie in den falschen Hals bekommen - wenn ich meine Dateien in der Weltgeschichte herumspeichern kann - Cloud, Dropbox, oder so - dann habe ich sie noch lange nicht auf Papier. Aber er gibt dann doch versehentlich den richtigen Tip - mit dem PC, an dem der Drucker angeschlossen ist. Den braucht ein WLAN-Drucker nämlich nicht, weil er selbst im Netz ansprechbar ist. Und so kann es nicht passieren, daß ich nicht drucken kann, weil gerade der PC mit dem Drucker ausgeschaltet ist. Es gibt das auch mit Ethernet-Kabel, aber drahtlos ist eben bequemer, insbesondere, wo viele Laptops, Smartphones und Tablets heute auch drahtlos operieren. Frau Schuh (nicht mit dem Manitou verwandt, vermute ich. oder mit Bully Herbig) beschreibt den Zustand sehr bildhaft.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.02.2012, 15:51 Uhr
 
clearance61

Ich habe den Drucker mittels USB-Kabel an die Fritz-Box angeschlossen. Die läuft eh rund um die Uhr und habe damit nicht nur drahtlos vom Laptop, sondern auch von den beiden WLan-losen verdrahteten PC Zugriff und spare mir den Stromverbrauch eines nur wg. der Druckerfreigabe laufenden, aber ansonsten ungenutzen PC

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
30.07.2013, 08:42 Uhr
 
Saschalipmann

Wofür man den braucht ? Natürlich zum Drucken ohne Kabel ;)

Ich habe es so bei mir zu hause geregelt, der Drucker steht im Schlafzimmer und "arbeiten" tue ich im Wohnzimmer, dann ist es echt nicht verkehrt wenn man einfach drucken kann ohne diese lästigen Kabel. Also für mich war das echt kaufentscheidend. Sobald es Dtrom via Funk gibt bin ich auch dabei ;)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
30.07.2013, 08:49 Uhr
 
bh_roth

@Saschalipmann: Supi Antwort, echt! Aber diese Frage ist 3,5 Jahre alt. Willst du jetzt die ganzen ollen Kamellen aus dem Archiv hervorholen?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick