Zuzie

Wohin, wenn man als Familie nach Irland reisen möchte? (Im Sommer 2 Wochen, vielleicht 2 Stationen)

Wir möchten im nächsten Jahr mit unserer Familie nach Irland und etwas von Land und Leuten erleben.Wer hat Tipps für eine gelungene Reise (Route, Unterkunft etc.)


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
06.11.2012, 14:09 Uhr
 
susaram

Unbedingt ein Hausboot mieten und den Shannon befahren.

Zur Führung eines Hausbootes ( egal ob für 4 oder 10 Personen)

ist keinerlei Führerschein erforderlich. Man bekommt eine kurze Einführung

bei einer Probefahrt und dann geht’s los. Das macht der ganzen Familie Spaß.

Zwischendurch wird mal in einem Dorf angelegt, um Verpflegung zu bunkern oder

den Pub zu besuchen. Auch das Durchfahren der Schleusen ist eine spannende Sache.

Landschaftlich sehr reizvoll.

Antwort bewerten » rating (16 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
06.11.2012, 17:37 Uhr
 
Ariette

Irland ist wirklich ziemlich klein. Wenn ihr 2 Wochen Zeit habt, könnt ihr fast alles auf der Insel sehen. Ich würde euch empfehlen, ein Auto zu mieten und einfach an der Küste langzufahren. Sehen wolltet ihr Dublin, Galway, Cliffs of Moher, Aber das ist in 2 Wochen machbar.

Antwort bewerten » rating (16 Bewertungen) Beitrag melden
07.11.2012, 20:36 Uhr
 
Pemm

Ich habe zu drei Irlandreisen die Bilder und längere Reisebericht (mit allerhand sonstigen Hinweisen) auf meiner Website eingestellt. Vielleicht werden die offene Fragane damit beantwortet.

http://www.cortante.bplaced.de/PAGE2007/0207ROM.html

http://www.cortante.bplaced.de/PAGE2009/0109ROM.html

http://www.cortante.bplaced.de/PAGE2011/0211ROM.html

Falls Du noch etwas wissen willst, wende Dich über die Startseite meiner Webseite (E-Mail-Kontakt) an mich.

Als Unterkunft für eine Familie empfehle ich das "Fünf-Sterne-Freienhaus" Atlantic Vista in Rinvyle (siehe Bericht).

Liebe Grüße aus dem Odenwald und viel Spaß auf der grünen Insel. Pemm

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
07.11.2012, 22:56 Uhr
 
TomSoellner

wir (2 erwachsene, 1 kind) waren sind komplett mit dem eigenen auto gefahren, haben campingurlaub gemacht. da die fähre von holyhead nach dublin recht spät ankam, macht bed-and-breakfast in der nähe von dublin sinn - wir waren in naas, das war im zeitlimit.. erster campingplatz bei cahir (wir waren auf der apple-farm), sehr zentral gelegen, wenn man den süden irlands per tagesausflügen erkunden will (wexford, südküste, auch der ring of kerry ist erreichbar - da muss man aber schon früh raus oder man zieht um nach killarney, von dort aus sind sämtliche ringe per tagesausflug erreichbar.. die cliffs of moher sind zwar ein tolles erlebnis, aber der kommerz wird immer schlimmer - die cliffs sind ein touri-zentrum geworden.. mehr interesse an unserer tour? einfach nachricht hinterlassen ;)

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
08.11.2012, 09:08 Uhr
 
Zuzie

Das sind prima Tipps für uns - an Camping bin ich nicht interessiert, (Spinnenangst) aber die Orte und Routen von dem, was man wissen muss sind für uns wichtig. Danke an alle Hinweise.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.11.2012, 14:36 Uhr
 
sirius9

Das Boot ist sicher eine reizvolle Geschichte - kostet aber ~ 1000 Euro die Woche...

Ausserdem befindet man sich dann in welcher Gesellschaft?? Der der Touris und der eigenen.... BESSER: Tag für Tag ein neues B&B buchen, herumfahren, mit den Iren am Frühstückstisch sitzen und entspannt mit 1st class Info's weiterreisen...

ICH empfehle, sich an GAELTACHT IRLAND REISEN zu wenden, mit der Bitte um Informationsmaterial und ausserdem die Provinz-Einzelhefte für WICKLOWS, KERRY, CLARE, GALWAY, DONEGAL mtischicken zu lassen - ersatzweise danach zu googlen.

Der Westen ( die o.a. Provinzen) ist definitiv noch schöner als "der Rest" - bei Wicklows handelt es sich um einen Abstecher von Dublin - beispielsweise nach Glendalough, wo die Ruinen der ersten "Mönchs-Uni" noch zu besichtigen sind und von wo man schnell zu den Powerscourt Gardens kommt.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
25.11.2012, 20:37 Uhr
 
Bernie1927

Meine Frau und ich haben vor ein paar Jahren eine herrliche Irland Reise gemacht. Anbei ein Video von dieser Tour:

http://youtu.be/AImNMeLBsAs

Wir haben mit: Flug & Reisecenter Heilbronn GbR

gebucht und sind sehr grosszuegig behandelt worden.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
03.01.2013, 10:28 Uhr
 
jusatyam

Ich würde unbedingt auch Cork besuchen. Es ist wirklich eine sehr schöne Stadt in der es viel zu sehen gibt. Für Kinder kann hier auch ein Besuch des Fota Wildlife Park eingeplant werden, der nicht weit von Cork entfernt ist. Ein Besuch der Beara Halbinsel lohnt sich auch!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
04.01.2013, 11:15 Uhr
 
Safthuhn

Hallo zuzie,

unsere Kinder waren praktisch jeden Sommer ihrer Kindheit in Irland,weil es so kinderfreundlich und natürlich ist! Es gibt viele schöne Bauernhöfe mit B&B,wo sie spielen können.ZB. Murphy´s Farm in Boulteens am Eingang der Dingle-Halbinsel.Man kann ein ganzes Haus mit Garten oder Zimmer mieten.B&B oder Halbpension.

Oder Portarra Lodge am Lake Corrib,in der Natur,mit Ponies.Oder In Ballinfull/Co.Sligo,bei Ita.Am besten ist es,bis Dublin zu fliegen und dann mit dem Leihwagen Richtung Westen bzw Südwesten und dann nordwärts zu fahren.Wir sind am liebsten in West Cork.Mail mir zurück,dann kann ich mehr Einzelheiten schreiben.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
04.01.2013, 13:06 Uhr
 
velobiz.de

Ich kann Killarney als Standort sehr empfehlen. Der Ort liegt sehr schön im County Kerry. KIllarney ist zwar relativ touristisch geprägt, bietet dafür aber für Urlauber auch eine sehr gute Infrastruktur.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
05.01.2013, 08:40 Uhr
 
oopslander

Empfehle mit dem Auto eine Rundreise. Nicht zu lange in Dublin, da voll und teuer, essen gehen beim Chinesen in der Moore street, Dublin 1, über Waterford nach Cork, anschauen, dann nach Killarney Gegend erkunden, Seen, Berge. Dann Wetküste hoch im Norden treiben lassen um über Bangor-Nordirland zurück nach Dublin zu kommen. In den größeren Städten Pubs mit Livemusic suchen. Mindestens einmal fish and Chips essen, Geheimtip Bunmahon! Viel Spass.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick