Bernhard H...

Woran erkenne ich ein Burnout Syndrom?

In letzter Zeit gab esl in meinem Leben sehr viele Veränderungen. Ich weiß gar nicht, wie ich das alles bewältigen soll, und ich habe Angst vor der Zukunft. Leide ich unter einem Burnout Syndrom?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (5)
12.03.2010, 16:08 Uhr
 
Mark Lehmann

So einfach lässt sich das nicht beantworten. Zu einem Burnout Syndrom gehört eigentlich noch mehr, als bloß Angst vor der Zukunft, z.B. Schlafprobleme und körperliche Beschwerden. Wenn Du unsicher bist, solltest Du einen Arzt aufsuchen und dich untersuchen lassen.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
 
12.03.2010, 23:30 Uhr
 
Harald Har...

Ich finde, dass die ganze Aufregung um das Burnout Syndrom heutzutage reichlich übertrieben wird. Es ist ja auch eine bequeme Erklärung dafür, wenn man nichts auf die Reihe bekommt und Angst vor Veränderungen hat. Ich schlage vor, Du ordnest Dein Leben. Einen Arzt brauchst Du dazu nicht.

Antwort bewerten » rating (26 Bewertungen) Beitrag melden
13.03.2010, 17:57 Uhr
 
Hendrik Be...

So kann man die ganze Angelegenheit wirklich nicht sehen. Gerade auf Grund der vielfältigen Belastungen heutzutage kann ein Burnout Syndrom schon sehr viel häufiger auftreten als früher. Wenn Du wirklich das Gefühl hast, mit Deinem Leben nicht mehr klar zu kommen, solltest Du wirklich zu einem Arzt gehen.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
25.08.2011, 10:11 Uhr
 
Offenbach

ist ein schleichender Prozess (habe das zweimal erleben müssen) innere Unruhe, diffuse Ängste, Schweissausbrüche, gestörter Schlaf Konzentrationsprobleme, reduzierte Leistungsfähigkeit, Übelkeit etc. Ich kann nur dringendst raten sich an einen Therapeuten zu wenden und sich beraten zu lassen. Ansonsten dreht sich die Abwärtsspirale immer schneller und dann gehts meist ohne Klinikaufenthalt nicht mehr.

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
21.05.2013, 11:21 Uhr
 
Wolkenlos001

Der Begriff Burnout bzw. "Ausgebranntsein" bezeichnet einen Zustand emotionaler Erschöpfung und reduzierter Leistungsfähigkeit. Ein Burnout-Syndrom entwickelt sich schleichend. Zu Beginn stehen meist eine besonders idealistische Begeisterung und Aufopferung.

Das Burnout-Syndrom, wurde früher als Stress-Syndrom bei helfenden Berufen beschrieben, das durch einen Zustand emotionaler Erschöpfung, innerer Distanzierung und Leistungsabfall gekennzeichnet ist. Inzwischen ist jedoch klar, dass ebenso Personen anderer Berufsgruppen von Burnout betroffen sein können. Häufig erkranken auch Alleinerziehende oder pflegende Angehörige, also Personen mit übermäßiger familiärer Belastung, am Burnout-Syndrom. Vielleicht hilft dir ein Burnout Test https://www.psycheplus.de/selbsttest/burnout

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick