Michelle S...

Worauf muss ich achten, wenn ich normgerechte Geschäftsbriefe schreiben will?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (3)
08.05.2010, 12:03 Uhr
 
IngeStar

Der Aufbau eines Geschäftsbriefes ist festgelegt durch die DIN 676. Diese Norm gibt genau die Einteilung vom Briefkopf bis zur Fußzeile vor. Variabel ist lediglich die Gestaltung des Textteils.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
09.05.2010, 18:19 Uhr
 
Lennard We...

Geschäftsbriefe unterscheiden sich von Privatbriefen darin, dass sie eine Briefmaske als Grundlage haben. Die so genannten Bezugszeichen werden in einem Infoblock oder einer Infozeile angebracht. Bezugszeichen sind Datum, Namen oder Kurzzeichen der Schreibenden und Telefon- und Faxnummern.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.05.2010, 13:02 Uhr
 
Noby_dick

Will man Geschäftsbriefe schreiben, so verfasst man sie sachlich. Man schreibt sie grundsätzlich in der formellen Sie-Form. Wenn man den Ansprechpartner kennt, sollte man ihn in der Anschrift und auch in der Anrede im Brief mit Namen ansprechen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
VERWANDTE THEMEN
Noch Fragen? - auf einen Blick