Startseite
Frage Nummer 23671 Nicopfiffu

Wovon hängt es ab, ob man sein Essen scharf oder nicht so scharf mag? Gibt es da genetische Einflüsse?

Antworten (8)
netter_fahrer
Ich würde das eher kulturell bedingt sehen.
In Ländern, in denen traditionell scharf gewürzte Speisen gegessen werden, gewöhnt man auch Kinder daran. Eine Kollegin hat koreanische Verwandtschaft, deren Kinder ohne mit der Wimper zu zucken scharfe Sachen essen, die ich nie anrühren würde - ich esse lieber mild. Sie aber sind es gewohnt! Übrigens ist Schärfe keine Geschmacksrichtung, sondern gilt als Schmerzreiz. In heißen Ländern wird oft scharf gewürzt, weil dies zum Schwitzen anregt und kühlt.
Alex64
Einerseits eine Sache der Empfindlichkeit gegenüber Capsiacin, andererseits reine Gewöhnung.
Capsiacin dockt an den "Hitzerezeptoren" an und löst dadurch ein (falsches) Gefühl der "Verbrennung" aus - was wir als "scharf" empfinden....

Und nein - scharf gegessen wird nicht wegen des "Schwitzens", sondern aus "hygienischen" Gründen. Chilis und ihre Inhaltsstoffe wirken sehr gut antibakteriell...
hphersel
Gewohnheit, aber auch persönlicher Geschmack. manchen leute schmeckt es einfach nicht. Punkt und aus. Es mag ja auch nicht jeder Schokolade, die ist manchen zu süß...
YellowCab
Das ist reine Gewöhnung. Auch in Ländern mit scharfer Küche müssen die Kinder langsam an das scharfe Essen herangeführt werden. Capsaizin, der Stoff, der die Schärfereaktion auslöst wirkt bei allen Menschen gleich. Ein Verbrennungesgefühl wird durch Kühlungsreaktionen und Endorfine ausgeglichen.
itsalltitts
Scharf essen hat immer etwas mit hygiene zu tun. leute essen scharf weil sie sich vor infektionen schützen wollen.
das fleisch wird mit einer paste aus zum beispiel habaneros eingerieben, damit die fliegen keine eier legen.
zudem erzeugen chem stoffe von habaneros usw ein glücksgefühl. nein nicht im habanero.
es gilt auch als männlich sehr scharf zu essen. los machos.
Stellas_schmittel01
Das Gefühl von scharf kommt bei Chillis und Paprika von dem Alkaloid "Capsaicin". Es löst an unseren Mundrezeptoren ein Verbrennungs-/Hitzegefühl aus, was als Schärfe umschrieben wird. Das Schärfe-Empfinden lässt sich trainieren. Wird viel scharf gegessen, mildert sich der Reiz ab und lässt nach.
SimmisieX
Häufig kommt es vor, dass man gern scharf isst und andere Familienmitglieder das auch tun. Das hängt meistens jedoch davon ab, dass man dann schon als Kind das von den Eltern zubereitete Essen isst und sich daran gewöhnt hat und es deshalb so sehr mag.