Costanza

Zeitsynchronisierung unter Windows XP

Mein PC ist an eine Steckdosenleiste angeschlossen, um den Stromverbrauch zu senken. Dabei fällt mir auf, daß die unter Windows angezeigte Zeit nie mit der richtigen Uhrzeit übereinstimmt. Eine Zeitsynchronisierung muß stets manuell von mir angestoßen werden. Gibt es einen Menüpunkt, um eine automatische Uhrsynchronisierung durchführen zu lassen? Das Problem trat erst auf, seitdem ich die Festplatte habe im PC wechseln müssen. Mit der "alten Platte" lief alles reibungslos.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (13)
09.09.2010, 21:06 Uhr
 
starmax

Mit der Festplatte hat es nichts zu tun. Aber läßt die Firewall das Signal durch?

Nimm mit - time.windows.com - Verbindung auf. Danach erfolgt die Aktualisierung einmal wöchentlich, wenn "automatisch" aktiviert ist.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
09.09.2010, 21:22 Uhr
 
Costanza

Einmal Wöchentlich reicht mir aber nicht: Die Uhrzeit läuft stets und ständig falsch. Heute abend war es z.B. angeblich 7 Uhr in der früh.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
09.09.2010, 22:29 Uhr
 
Heraklit1970

Könnte es sein, dass die Uhr des Mainboards kaputt ist, so dass Windows die falsche Zeit abfrägt?

Mal im BIOS nachschauen....

Oder den PC direkt an eine Steckdose ranhängen, damit er durchgängig durch die Stromquelle eine Taktung erfährt.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
09.09.2010, 22:55 Uhr
 
Highspeed

Kann es sein, dass er bei jedem Start auffordert F1 zu drücken? Tausche mal die Bios-Batterie.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
09.09.2010, 23:43 Uhr
 
starmax

Du mußt schon auch die richtige Zeitzone auswählen: Für D = GMT+01.00

Und ich würde die Betriebssystemzeit-Einstellung im BIOS kontrollieren.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
10.09.2010, 12:30 Uhr
 
tobix

Die Antwort von Highspeed geht in die Richtung, die ich mir auch am ehesten vorstellen kann: Die BIOS-Pufferbatterie verliert an Kapazität.

Das kann schleichend über Wochen oder Monate gehen und dabei geht die Uhr falsch. Lass mal den Rechner über Nacht am Strom hängen, dann sollte das Problem nicht mehr auftauchen. Und dann kaufst du eine neue Batterie (das ist die große flache auf dem Mainboard, lässt sich über eine Feder leicht rausnehmen).

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
10.09.2010, 16:53 Uhr
 
egon_stern

1. Bios Batterie wechseln

2. Bei hoher Rechenlast geht die Uhr mehrere MInuten in der Stunde falsch

3. Es ist ein Unterschied zwischen Systemzeit und Hardware Uhr. Also auch wenn die Systemzeit korrekt ist kann die Hardware Uhr zum Mond gehen.

4. Zeitsynchronisation mit dem ntp Dienst

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.09.2010, 11:23 Uhr
 
gehtgarnich

Schau hier mal nach http://nettime.softonic.de , bei jedem Start wir deine Systemzeit mit der Atomuhr in Frankfurt synchronisiert

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
11.09.2010, 12:06 Uhr
 
hatho

Leg ein Programm wie "Allzeit Atomzeit" (kostenlos, freeware) in Deinen Autostart-Ordner. Der Rechner synchronisiert dann bei jedem Einschalten die Systemzeit mit einem Server. Auf die 5 € und das Rumgeschraube für eine neue BIOS-Batterie kannste dann verzichten.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
11.09.2010, 14:34 Uhr
 
Behrjoe

Dass man bei einem Synchronisierungsprogramm mirt einer Atomuhr im Internet auf den Wechsel der BIOS-Batterie verzichten kann, ist m.E. falsch. Die Betterie versorgt ein EPROM, wenn der Rechner nicht am Stromnetz hängt. Da aber nicht nur die Uhrzeit und das Datum, sondern auch noch andere Daten zur Hardware des Computers. Diese fragt das BIOS beim hochfahren dann ab. Wenn der Rechner keine Platte oder kein CD-ROM-Laufwerk mehr findet. liegt es oft daran. Also nicht am falschen Platzt sparen, die Batterie kostet ca. 5,- Euro und ist in 2 Minuten ausgetauscht (Polung beachten und Typ).

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.09.2010, 02:03 Uhr
 
dplasa

1. Zur Diagnose: PC permanent am Strom lassen auch wenn PC ausgeschaltet ist.

Wenn dann keine Zeit verloren geht oder der PC ohne Strom beim Einschalten eine Fehlermeldung bezüglich der BIOS Settings bringt, dann die Pufferbatterie tauschen!

Die Batterie ist idR eine CR2032 und kostet bei Ebay 1€ + 0,64€ Versand, insg. also weniger als 2€.

2. Automatischer (permanter) Abgleich mit Internetzeitservern:

Commandozeile öffnen

w32tm /config /manualpeerlist:"ptbtime1.ptb.de ptbtime2.ptb.de" /syncfromflags:MANUAL /update

(alles drüber in einer! Zeile ) eingeben und Return drücken...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.09.2010, 02:30 Uhr
 
peter_mand...

da hilft statbar 2.406 von www.statbar.nl auf english und auf holländisch. zeigt verschiedene parameter des systems an und kann automatisch bei bestehender internet-verbindung (dsl) die uhrzeit synchron halten.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
14.09.2010, 00:35 Uhr
 
imkesun

es gibt ein freewaretool namens Tardis mit dessen Hilfe man die systemzeit mit den offiziellen zeitgebern (pool.ntp.org) synchronisieren kann.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick