HOME

«Reisewarnung» der Türkei stößt bei Herrmann auf Kritik

Berlin - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat mit Unverständnis auf die «Reisewarnung» der türkischen Regierung für Deutschland reagiert. «Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen», sagte der CSU-Spitzenkandidat den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Was die EU-Beitrittsverhandlungen angehe, sei die rote Linie doch längst überschritten. Er halte es daher auch für absolut konsequent, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei jetzt zu beenden. Die türkische Regierung hatte am Samstag eine «Reisewarnung für die Bundesrepublik Deutschland» ausgesprochen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat mit Unverständnis auf die «» der türkischen Regierung für Deutschland reagiert. «Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen», sagte der CSU-Spitzenkandidat den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Was die EU-Beitrittsverhandlungen angehe, sei die rote Linie doch längst überschritten. Er halte es daher auch für absolut konsequent, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei jetzt zu beenden. Die türkische Regierung hatte am Samstag eine «Reisewarnung für die Bundesrepublik Deutschland» ausgesprochen.

dpa

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren