Der Mann, den der "Cop-Killer" laufen ließ

14. Februar 2013, 12:15 Uhr

Die Verfolgungsjagd auf Christopher Dorner ist beendet. Für einen Tag rückt ein Mann ins Rampenlicht, der dem Ex-Polizisten begegnete. Rick Heltebrake ahnte, dass er nicht sterben würde. Von Thomas Schmoll

Die Hundeleine bleibt, wo sie ist

Nach den Erinnerungen des Mannes hat der eine Woche lang als "Cop-Killer" Gesuchte ein Gewehr bei sich. Er trägt einen Tarnanzug und eine schusssichere Weste, in der er Munition verstaut hat. Dorner springt vor seinen Truck und richtet die Waffe auf ihn.

Die CBS-Moderatorin möchte wissen, ob er ruhig, in Panik oder wütend war in jenem Augenblick. "Er war ruhig", sagt Heltebrake. Der mutmaßliche Mörder von vier Menschen sagt demzufolge: "Ich will Sie nicht verletzten. Steig einfach aus, lauf die Straße runter und nimm deinen Hund mit." Heltebrake verlässt mit erhobenen Händen seinen Wagen. Laut "Los Angeles Times" fragt er noch: "Kann ich ihre Leine mitnehmen?" Das möchte Dorner nicht. Er antwortet: "Nein, setz dich in Bewegung."

"Jemand schuldet mir eine Million Dollar"

Den Berichten Heltebrakes zufolge fallen "zehn Sekunden später" Schüsse. Er rennt los, es geht durch Schnee, versteckt sich mit Suni hinter einem Baum und informiert über einen Freund die Polizei. Dorner flieht in Heltebrakes Dodge, wird aber bald von den Fahrzeugen der Hilfssheriffs und des Forstbetriebes gestellt. Es beginnt die Schießerei, die mit dem Niederbrennen der Holzhütte endet, in der sich der mutmaßliche "Killer-Cop" zuletzt verschanzte und in der er vermutlich starb.

"Ich bin froh, dass er mich laufen ließ und ich meinen Hund mitnehmen konnte", berichtet Heltebrake. Ein Reporter fragt ihn, ob ihm jemand ein neues Fahrzueg schuldet. "Jemand schuldet mir eine Million Dollar."

Heltebrake meint damit die Belohnung, die für Hinweise zur Ergreifung Dorners ausgesetzt worden war. "Es war mein Aufruf, der die Sicherheitskräfte zu ihm führte." Dann fallen ihm die zwei Einwohner von Big Bear ein, die genauso viel Glück hatten wie er. Im Glauben, es handele sich um die in der Presse genannten Haushälterinnen, sagt Heltebrake: "Ich weiß, es gab zwei andere Frauen, die (an der Ergreifung des Täters - die Red.) beteiligt waren. Und ich habe nichts dagegen, durch drei zu teilen."

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Pfadfinder Polizei San Bernardino Strasse USA Today
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?

 

  von Amos: Ich werde von der Telekom mit tollen Angeboten zu schnellerem Internetzugang bombardiert.

 

  von Amos: Obwohl schon oft gestellt: bei trockener Straße ohne Schnee darf ich doch mit Sommerreifen fahren....

 

  von Amos: Habe von Bio-Mineralwaser gelesen. Was ist das oder was soll das?

 

  von Gast: Ich trainiere ca. 5-6 mal pro Woche und habe einen Ruhepuls von 35 mit 15 Jahren, leider bekomme...