"Massenmord wird uns jetzt öfter treffen"

19. Dezember 2012, 12:14 Uhr

Beim Amoklauf von Winnenden 2009 wurde die 16-jährige Tochter von Jurij Minasenko ermordet. Im stern.de-Interview spricht der Psychiater über die Zeit danach – und Parallelen mit Newtown.

Die Kontrollen von Waffenbesitzern wurden nach Winnenden verschärft.

Das Waffengesetz zu ändern, reicht bei Weitem nicht. Viel wichtiger ist ein gesellschaftlicher Diskurs, wie ihn Barack Obama jetzt für Amerika fordert. Unser Waffengesetz wurde verändert, aber nicht unser Bewusstsein.

Ein Beispiel?

Es gab eine große Diskussion in Winnenden, ob es eine öffentliche Gedenkstätte in der Stadt geben sollte, oder ob man die Bevölkerung besser vor dieser schlimmen Erinnerung schützen sollte. Wir Angehörigen mussten nicht nur für die Gedenkstätte kämpfen, sondern auch dafür, dass es einen Prozess gegen den Vater von Tim K. gab. Beides waren keine Initiativen der Politik. Eine Gedenkstätte ist wichtig für uns, aber wir brauchen sie nicht für unsere Trauerarbeit - sie ist wichtig für die Gesellschaft.

Wie gehen die Menschen in Winnenden heute mit dem Amoklauf um?

Sie möchten weiterleben wie vorher. Das liegt daran, dass es keine echte gesellschaftliche Diskussion gab. Die Leute glauben, dass es nur unser Schicksal ist - es hat nichts mit ihnen zu tun. Aber wir waren Zufallsopfer, meine Tochter kannte Tim K. nicht einmal.

Ist Verdrängen denn nicht eine normale Reaktion auf so großes Leid?

Natürlich, das sind Mechanismen, um sich in der akuten Phase selbst zu schützen. Aber danach muss die Gesellschaft das bearbeiten. Nach welchen Werten leben wir? Welche Vorbilder bieten wir jungen Menschen?

Was ist das Ziel des gesellschaftlichen Diskurses, den Sie verlangen?

Solche Taten zu verhindern und vor allem zu verstehen, was dahinter steckt.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Amoklauf Barack Obama Newtown Psychiater Waffengesetz
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Eine App ist mit einem Tablet nicht kombatibel

 

  von Amos: Die Deutsche Bank trennt sich von der Postbank. Wer übernimmt nun die Anteile? Die Deutsche Post?

 

  von Gast 108576: Meine Frau hat einen 450-Euro-Job, wir haben aber auch geringe Einkünfte (150?) aus einer...

 

  von Gast 108572: SIM-Kartenwechsel

 

  von Gast 108550: Rentenbeiträge bei Haft

 

  von Gast 108514: sim kontakte kopierem

 

  von Gast 108512: Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen im Krankheitsfall

 

  von Grimi: Wie kann ich den " Ferrostatischen Druck bzw. Höhe" ermitteln???

 

  von Gast 108506: Wird kein Krankengeld gezahlt, wenn ich immatrikuliert bin?

 

  von Gast 108497: Gewährleistung bei selbstmontierten Möbeln?

 

  von Amos: G 8 oder G 9? Es wurden fast 80.000 Unterschriften FÜR G9 gesammelt. Und der Ministerin in...

 

  von Gast 108491: Anspruch auf Freistellung vor Vorruhestand bei mangelnder Beschäftigung

 

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?