Helfer ziehen Frau lebend aus den Trümmern

6. Juni 2013, 11:32 Uhr

Beim Abbruch eines leerstehenden Gebäudes in Philadelphia stürzt ein benachbartes Geschäft ein. In den Trümmern sterben sechs Menschen, eine Frau wird nach zwölf Stunden lebend geborgen.

Beim Einsturz eines leerstehenden Wohnhauses auf ein benachbartes Geschäft sind in der US-Großstadt Philadelphia nach jüngsten Angaben mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Bei den Toten handele sich um fünf Frauen und einen Mann, sagte Bürgermeister Michael Nutter am Mittwochabend. Mindestens 14 Menwchen wurden verletzt.

Bei Rettungarbeiten konnten die Rettungskräfte in stundenlanger Arbeit einige verschüttete Opfer aus der Steinhalde befreien. Etwa zwölf Stunden nach dem Zusammenbruch der Gebäude wurde eine 61 Jahre alte Frau lebend aus den Trümmern geborgen. Sie wurde laut einer Lokalzeitung in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht.

De Unglücksursache liegt noch im Dunkeln. Die Behörden sprachen von einem "Industrieunfall". Das vierstöckige Wohngebäude im Stadtzentrum sollte offenbar abgerissen werden. Bei dem Einsturz begruben die Trümmer wohl ein benachbartes zweistöckiges Haus, in dem ein Laden der Heilsarmee untergebracht war, der Second-Hand-Ware an Bedürftige verkaufte.

Schlagwörter powered by wefind WeFind
Heilsarmee Philadelphia
Panorama
Extras und Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity