Teenager soll fünf Menschen erschossen haben

21. Januar 2013, 08:03 Uhr

Blutbad im US-Bundesstaat New Mexico. Dort wird ein 15-Jähriger verdächtigt, fünf Menschen mit einem Sturmgewehr erschossen zu haben. Der Jugendliche ist in Gewahrsam, sein Motiv ist völlig unklar.

Ein Teenager in den USA ist in einem Mordfall mit fünf Todesopfern festgenommen worden. Der Jugendliche wird verdächtigt, drei Kinder und zwei Erwachsene mit einem Sturmgewehr im südwestlichen Bundesstaat New Mexico erschossen zu haben, wie die Polizei mitteilte. Die Leichen eines Mannes, einer Frau sowie von zwei Mädchen und einem Jungen "im Grundschulalter" seien am am Samstagabend in einer Wohnung in Albuquerque entdeckt worden.

Am Tatort seien "mehrere" Waffen gefunden worden, sagte ein Sprecher des Sheriff-Büros von Bernalillo County. Darunter sei "eine militärartiges Sturmgewehr", das offenbar für die Morde verwendet worden sei. Die Polizei erklärte, der Jugendliche im mittleren bis späten Teenageralter sei in Haft - laut dem TV-Sender KOB 4 soll er 15 Jahre alt sein. Er wird laut Polizei des zweifachen Mordes und dreifachen "Kindesmissbrauchs mit Todesfolge" beschuldigt. Zur Identität und zum Verhältnis der Opfer untereinander beziehungsweise zum mutmaßlichen Täter machte die Polizei keine Angaben.

Zu dem Mordfall kam es nur Tage, nachdem US-Präsident Barack Obama eine Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen hatte, um Gewalt mit Waffen einzudämmen. Anlass war das Schulmassaker von Newtown im vergangenen Monat, bei dem 20 Kinder getötet worden waren. Zu den von Obama angestrebten Beschränkungen gehört ein Verbot von bestimmten Sturmgewehrarten und die Schließung von rechtlichen Lücken, die es Waffenkäufern erlaubt, Identitätsüberprüfungen zu umgehen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Newtown Polizei Schulmassaker Sturmgewehr Tatort
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Eine App ist mit einem Tablet nicht kombatibel

 

  von Amos: Die Deutsche Bank trennt sich von der Postbank. Wer übernimmt nun die Anteile? Die Deutsche Post?

 

  von Gast 108576: Meine Frau hat einen 450-Euro-Job, wir haben aber auch geringe Einkünfte (150?) aus einer...

 

  von Gast 108572: SIM-Kartenwechsel

 

  von Gast 108550: Rentenbeiträge bei Haft

 

  von Gast 108514: sim kontakte kopierem

 

  von Gast 108512: Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen im Krankheitsfall

 

  von Grimi: Wie kann ich den " Ferrostatischen Druck bzw. Höhe" ermitteln???

 

  von Gast 108506: Wird kein Krankengeld gezahlt, wenn ich immatrikuliert bin?

 

  von Gast 108497: Gewährleistung bei selbstmontierten Möbeln?

 

  von Amos: G 8 oder G 9? Es wurden fast 80.000 Unterschriften FÜR G9 gesammelt. Und der Ministerin in...

 

  von Gast 108491: Anspruch auf Freistellung vor Vorruhestand bei mangelnder Beschäftigung

 

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?