Erfurt gedenkt an Opfer des Schulmassakers

26. April 2013, 09:58 Uhr

In Erfurt wird heute der 16 Opfer des Schulmassakers am Gutenberg-Gymnasium vor elf Jahren gedacht. Schüler, Lehrer und Erfurter Bürger versammeln sich an der Gedenktafel mit den Namen der Opfer.

Schulen, Kriminalität, Gedenken, Opfer, Erfurter, Schulmassakers, Jahren

Ein 19 Jahre alter Ex-Schüler erschoss am Gutenberg-Gymnasium innerhalb von etwa zehn Minuten zwölf Lehrer, zwei Schüler, die Sekretärin und einen Polizisten©

Mit einem stillen Gedenken haben am Freitag das Gutenberg-Gymnasium und die Stadt Erfurt an den Amoklauf mit 17 Toten vor elf Jahren an der Schule erinnert. "Lasst uns schweigen miteinander im Andenken an die Toten des 26. April 2002", sagte Schulleiterin Christiane Alt um 11.00 Uhr, genau zu dieser Zeit fielen am Tattag die ersten Schüsse. Zu Beethovens Klaviersonate "Pathetique" legten Schüler und Angehörige Blumen nieder und ließen nacheinander 16 weiße Luftballons steigen. Knapp 200 Schüler aus den heutigen Klassen säumten den kleinen Platz neben dem Haupteingang, als während der halbstündigen Zeremonie ohne Reden immer wieder Menschen Blumen vor der Tafel mit den Namen der Opfer niederlegten.

Am 26. April 2002 hatte ein 19 Jahre alter ehemaliger Schüler des Gymnasiums bei seinem Amoklauf durch die ganze Schule innerhalb von zehn Minuten 16 Menschen erschossen. Getötet wurden zwölf Lehrer, zwei Schüler, die Schulsekretärin und ein Polizist. Der 19-Jährige, der ein halbes Jahr zuvor wegen gefälschter Atteste von der Schule gedrängt worden war, erschoss sich danach in dem Gymnasium. Ein klares Motiv ließ sich nicht finden. Ermittler sprachen später vor allem von Rache am "Feindbild" Lehrer.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Amoklauf Erfurt Feindbild Gymnasium Schule Schulmassaker
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...