Schicksalhafte Stunden für Oscar Pistorius

19. Februar 2013, 07:17 Uhr

Es geht um eine enorm wichtige Weichenstellung: Nach der Ermordung seiner Freundin wird Sprintstar Oscar Pistorius vor Gericht angehört. Seine Anwälte wollen offenbar auf Totschlag plädieren.

Paralympics-Star Oscar Pistorius muss erneut vor Gericht erscheinen: Für den Südafrikaner geht es bei der heute beginnenden Anhörung um eine mögliche Freilassung gegen Kaution. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-Jährigen vorsätzlichen Mord an seiner Freundin Reeva Steenkamp vor. Die Anklagebehörde möchte, dass der Beschuldigte bis zum Prozess in Untersuchungshaft bleibt.

Die Anwälte des behinderten Profisportlers streben dagegen eine Freilassung an. Sie plädieren südafrikanischen Medien zufolge für eine Anklage wegen Totschlags in einem minder schweren Fall. Die Anhörungen vor dem Magistratsgericht sind auf zwei Tage angesetzt.

Für heute angekündigt ist auch ein Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp in Port Elizabeth an der Südküste Südafrikas. Danach soll die 29-Jährige, die nach einer juristischen Ausbildung vor allem als Model und Fernsehstar ihr Geld verdiente, in Anwesenheit der engeren Familie begraben werden.

Pistorius und seine Anwälte schweigen

Nach wie vor herrscht Unklarheit über den Tathergang am frühen Donnerstagmorgen der vergangenen Woche. Steenkamp war von der Polizei tot im Hause von Pistorius in Pretoria gefunden worden. Sie habe Schussverletzungen am Kopf, Armen und Beinen gehabt, so die Polizei. Auch die Tatwaffe wurde sichergestellt.

Der Zeitung "City Press" zufolge war aber auch ein blutverschmierter Kricketschläger gefunden worden. Das würde die ursprünglich geäußerten Spekulation ausschließen, dass Pistorius seine Freundin aus Versehen erschossen habe, weil er sie für einen Einbrecher hielt.

Weder Pistorius noch seine Anwälte haben bisher öffentlich ein Wort zu dem Tathergang gesagt. Nur die Familie und das Management hatten dem staatsanwaltlichen Vorwurf des "vorsätzlichen Mordes" vehement widersprochen und von einer "schrecklichen, schrecklichen Tragödie" gesprochen. Die Polizei berichtete, dass es im Haus Pistorius schon mehrfach Vorfälle im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt gegeben habe.

Medien berichten über Anrufe in der Tatnacht

Mehrere Personen behaupten, sie seien noch in der Tatnacht von Pistorius angerufen worden. Das englische Blatt "Daily Mail" zitierte seinen Freund Justin Divaris. Demzufolge habe Pistorius am Telefon gesagt: "Es hat einen schrecklichen Unfall gegeben, ich habe Reeva erschossen". Divaris sei dann zum Haus des Athleten gefahren, wo er diesen völlig aufgelöst und stammelnd über den Tod seiner Freundin vorgefunden habe.

Dagegen berichtet der südafrikanische "Sunday Independent" von einer Freundin namens Audrey, die Pistorius in der dramatischen Nacht angerufen und um Hilfe gebeten habe. Die junge Frau, die wie Pistorius in der luxuriösen Wohnsiedlung "Silver Woods Estate" wohne, sei im Haus des Profisportlers eingetroffen, als er die schwer blutende Steenkamp die Treppe herunter getragen habe. Alle Versuche, ihre heftigen Blutungen zu stillen, seien vergeblich gewesen. Pistorius habe geschockt und verwirrt gewirkt.

Was wirklich geschah, ist unklar. Die Polizei hatte noch am Tag der Tat gesagt, das sie am Tatort nur auf Pistorius und seine Freundin gestoßen seien.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Daily Mail Oscar Pistorius Polizei
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?