Startseite

40.000 Mängel am Berliner Flughafen

Das Debakel um den Berliner Flughafen nimmt kein Ende. Der neue Geschäftsführer Hartmut Mehdorn soll es nun richten. Kein leichtes Unterfagen, denn die Zahl der Mängel soll sich verdoppelt haben.

  Bis alle Mängel am Berliner Flughafen behoben sind, kann es noch dauern. Der geplante Eröffnungstermin im Oktober 2013 wurde bereits abgesagt.

Bis alle Mängel am Berliner Flughafen behoben sind, kann es noch dauern. Der geplante Eröffnungstermin im Oktober 2013 wurde bereits abgesagt.

Die Zahl der Mängel am neuen Hauptstadtflughafen ist möglicherweise doppelt so hoch wie bislang angenommen. Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet von bis zu 40.000 Mängeln und beruft sich dabei auf den Fortschrittsbericht zur Baustelle. Ein Flughafensprecher sagte am Samstag, dass ihm diese Zahl nicht bekannt sei. Solche Zahlen seien zudem immer irreführend. "Das entscheidende Problem ist und bleibt die Brandschutzanlage." In dem Bericht sollen alle relevanten Punkte zusammengefasst werden. Dort sind allerdings auch kleinste Mängel wie ein Sprung in einer Fliese aufgelistet. Zuletzt war von 20.000 Defiziten die Rede gewesen.

Gerade erst wurde der ehemalige Airberlin-Chef Hartmut Mehdorn zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Hauptstadtflughafens bestellt. Auf seinen Erfolg setzt der ganze Aufsichtsrat. Schon vier Mal ist die Eröffnung des Flughafens verschoben worden. Der letzte Termin war Oktober 2013, doch im Januar hatten die Flughafenmanager auch dieses Datum zurückgezogen: Der technische Geschäftsführer Horst Amann hatte zu viele Mängel auf der Baustelle gefunden. In der Folge musste Flughafengeschäftsführer Rainer Schwarz den Hut nehmen.

mme/DPA/AFP/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools