HOME

Bericht: Türkei verstärkt Spionage wegen geflüchteter Soldaten

Berlin - Der türkische Generalstab hat seine auf Nato-Stützpunkten im Ausland stationierten Offiziere angewiesen, geflohene Soldaten gezielt auszuforschen. Das berichten «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR. Ein Befehl vom 9. Juni dieses Jahres fordere die Offiziere auf, alle Informationen über ihre ehemaligen Kameraden zu beschaffen. Unter anderem wolle Ankara wissen, wo diese wohnen, ob sie Asylanträge gestellt haben und ob sie in Kontakt zu westlichen Regierungen oder Medien stehen.

Der türkische Generalstab hat seine auf Nato-Stützpunkten im Ausland stationierten Offiziere angewiesen, geflohene Soldaten gezielt auszuforschen. Das berichten «», NDR und WDR. Ein Befehl vom 9. Juni dieses Jahres fordere die Offiziere auf, alle Informationen über ihre ehemaligen Kameraden zu beschaffen. Unter anderem wolle Ankara wissen, wo diese wohnen, ob sie Asylanträge gestellt haben und ob sie in Kontakt zu westlichen Regierungen oder Medien stehen.

dpa

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools