Leichnam des gestorbenen Frühchens verschwunden

24. Oktober 2012, 12:10 Uhr

Die Lage an der Charité wird immer mysteriöser: Das gestorbene Frühchen hätte längst obduziert werden sollen. Die Staatsanwaltschaft weiß aber nichts über den Verbleib der Leiche.

Berlin, Charité, Darmkeime, Keime, Baby, Klinik

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft: "Die Leiche ist nicht da."©

Die Leiche des an einem Darmkeim gestorbenen Frühchens ist nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft derzeit nicht auffindbar. Auf die Frage nach dem Obduktionsergebnis antwortete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch: "Die Leiche ist nicht da." Er konkretisierte dann, dass dies nicht bedeute, die Leiche sei zunächst dagewesen und dann verschwunden. "Aber wir bei der Staatsanwaltschaft wissen derzeit weder, wo die Leiche ist, noch kennen wir ihre Identität."

Weitere Angaben dazu wollte er zunächst nicht machen. Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte zu Wochenbeginn die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Das Frühgeborene war am 5. Oktober nach der Infektion mit einem sogenannten Serratia-Keim gestorben.

Das mit einem Herzfehler geborene Kind war am Deutschen Herzzentrum erfolgreich operiert worden. Danach war jedoch die Darmkeim-Infektion, die es sich vermutlich auf einer Frühgeborenen-Station der Uniklinik Charité zugezogen hatte, aufgeflammt. Die Todesursache sollte durch eine Obduktion geklärt werden.

Rippenbruch, diverse Prellungen und Schürfwunden

Unterdessen wurde ein leitender Arzt der Gynäkologie der Berliner Charité von Unbekannten in seinem Büro angegriffen und schwer verletzt. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch bestätigte, drangen zwei Männer am Dienstagnachmittag in das Büro des 44-Jährigen am Campus Virchow-Klinikum im Stadtteil Wedding ein, schlugen ihn mit Stöcken und traten ihn. Die Polizei wies einen Zusammenhang zu dem Tod des Frühchens zurück.

Wie die Polizei berichtet, warfen die unbekannten Täter dem Arzt vor, eine Patientin falsch behandelt zu haben. "Ob sich Täter und Opfer kannten, ist bis jetzt aber noch unklar", sagte ein Sprecher der Polizei.

Laut Angaben des Sprechers erlitt der Arzt einen Rippenbruch, diverse Prellungen und Schürfwunden. Er wurde stationär aufgenommen. Ein Kollege, der helfend einschreiten wollte, wurde ebenfalls attackiert. Die Männer entkamen unerkannt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Berlins Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) zeigte sich "zutiefst erschüttert" über den Vorfall. Er verurteilte den "offenbar gezielten Angriff" auf den Gynäkologen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Frühgeborene Gynäkologie Männer Polizei
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Eine App ist mit einem Tablet nicht kombatibel

 

  von Amos: Die Deutsche Bank trennt sich von der Postbank. Wer übernimmt nun die Anteile? Die Deutsche Post?

 

  von Gast 108576: Meine Frau hat einen 450-Euro-Job, wir haben aber auch geringe Einkünfte (150?) aus einer...

 

  von Gast 108572: SIM-Kartenwechsel

 

  von Gast 108550: Rentenbeiträge bei Haft

 

  von Gast 108514: sim kontakte kopierem

 

  von Gast 108512: Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen im Krankheitsfall

 

  von Grimi: Wie kann ich den " Ferrostatischen Druck bzw. Höhe" ermitteln???

 

  von Gast 108506: Wird kein Krankengeld gezahlt, wenn ich immatrikuliert bin?

 

  von Gast 108497: Gewährleistung bei selbstmontierten Möbeln?

 

  von Amos: G 8 oder G 9? Es wurden fast 80.000 Unterschriften FÜR G9 gesammelt. Und der Ministerin in...

 

  von Gast 108491: Anspruch auf Freistellung vor Vorruhestand bei mangelnder Beschäftigung

 

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?