HOME

Vom Leben der Bewohner bleibt nur Asche - Einblicke in den ausgebrannten Grenfell Tower

Der Londoner Grenfell Tower ist nur noch ein Gerippe. Das Feuer hat das Gebäude vollständig zerstört, nichts erinnert mehr an das Leben der Menschen. Übrig sind nur Schutt und Asche.

Ein Feuerwehrmann steht vor dem Eingang des 24-stöckigen Grennfell Towers

Ein Feuerwehrmann steht vor dem Eingang des Grennfell Towers. Experten zufolge konnte sich das Feuer wegen der Fassade des Baus so schnell ausbreiten

Erstmals zeigt die Londoner Aufnahmen aus dem Inneren des ausgebrannten Grenfell Towers. Von dem Leben, das die Bewohner bis vor kurzem in ihren Wohnungen führten, ist nur noch Asche übrig geblieben - das Feuer wütete überall. In den Ruinen des Baus sind lediglich noch einzelne Gegenstände erkennbar, ein Waschmaschine und eine Badewanne etwa. Der Zustand im Inneren sei kaum zu beschreiben, teilte die Polizei mit.

Stundenlang stand das Hochhaus in der Nacht zum Mittwoch in Flammen, das Feuer breitete sich Experten zufolge rasend schnell über die Fassade aus, während die Bewohner schliefen. Insgesamt gelten mindestens 79 Menschen bislang als tot oder noch vermisst, wie Stuart Cundy von der Londoner Polizei am Montag sagte. Die Suche werde wahrscheinlich noch Wochen andauern. Wegen der Intensität des Feuers sei es wahrscheinlich, dass einige Opfer nie identifiziert werden könnten.


jnp/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren