HOME

Boris Becker gibt Wulff Krisentipps

Auch das noch: Der schwer angeschlagene Bundespräsident Christian Wulff erhält nun schon Ratschläge von Ex-Tennisstar Boris Becker. Der empfiehlt ihm, sich lieber nicht mit der "Bild" anzulegen - oder aber Wimbledon zu gewinnen.

Ex-Tennisprofi Boris Becker (44) hat Bundespräsident Christian Wulff einen Berater für den Umgang mit der "Bild"-Zeitung und deren Chefredakteur Kai Diekmann empfohlen. Via Kurznachrichtendienst Twitter fragte der dreimalige Wimbledon-Sieger: "Was macht denn BP wulff??? Er ruft bei CR dieckmann an und beschwert sich... hat wulff keine krisenberater um sich?"

Sicherheitshalber gab der (boulevard-)medienerfahrene Becker dem Bundespräsidenten einen Ratschlag mit auf den Weg: "Vielleicht zu lange in hannover gelebt... MAN legt sich niemals mit BILD an, oder MAN gewinnt WIMBLEDON."

Wulff steht durch seinen unglücklichen Umgang mit seier Privatkreditaffäre derzeit massiv unter Druck. Mit einem Anruf bei Diekmann soll er persönlich versucht haben, die Berichterstattung der Zeitung über seine Kredite zu verhindern.

be/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools